Forum

„Professioneller Anschluß“ für Telefon und Netz
Oktober 04, 2019, 15:47:11
Heute wurde in einem Dreifamilienhaus der Zugang für Partei C geschaltet bzw. mechanisch hergestellt.
Partei A, Partei B, Partei C.
Partei A, Internet funktioniert, Telefon funktioniert nicht mehr. Provider Vodafone.
Partei B, Internet funktioniert, Telefon funktioniert. Provider Vodafone.
Partei C, Internet funktioniert, Telefon nicht erforderlich da Smartphone. Provider 1+1.

Die Schaltung wurde durch (Partei A) > edit Partei C veranlasst und durch 1+1 durchgeführt.
Ausführer vor Ort war Unterauftragnehmer (Telekom?)
Während der Maßnahme stellte Partei A fest, dass sein Telefon nicht mehr funktioniert.
Trotz des Hinweis an Ausführer dass Telefon nicht geht verschwand der Ausführer.
Telefonische Kontaktaufnahme bei 1+1 ergab dass sie den Fehler nicht überprüfen können da dafür Vodafone nun zuständig seien.
Wahnsinn.

Jochen
« Letzte Änderung: Oktober 04, 2019, 19:15:31 von Jochen »
_______
Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.
Re: „Professioneller Anschluß“ für Telefon und Netz
Antwort #1: Oktober 04, 2019, 16:01:17
Ja, so ist das leider. Bei derartigen Anschlüssen sind oft 2 oder mehr Firmen beteiligt und die schieben sich dann gegenseitig den schwarzen Peter zu, wenn etwas nicht funktioniert. Der Kunde ist der Leidtragende.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: „Professioneller Anschluß“ für Telefon und Netz
Antwort #2: Oktober 04, 2019, 16:04:39
Der Inhalt des Anschlusskasten sieht auch sehr gut aus.
Ich sehe eine Fritzbox 6490 Cable.
Ich sehe eine LogiLink.
Wofür ist die?
Ich sehe links noch Telefonkabel, evtl, ISDN?

Jochen
« Letzte Änderung: Oktober 04, 2019, 16:08:50 von Jochen »
_______
Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.
Re: „Professioneller Anschluß“ für Telefon und Netz
Antwort #3: Oktober 04, 2019, 16:24:46
Das Bild ist extrem verkleinert (vermutlich die Option "klein" unter iOS für Bilder benutzt), man kann nichts erkennen. Ich schrieb ja schon, dass das Verkleinern auf 320x240 Pixel hier im Forum wohl meistens völlig ungeeignet ist.

Aber selbst wenn man da was erkennen könnte, wird es nichts helfen. Wenn da jemand dran geht, werden die Firmen erst recht nichts mehr tun. Und ob auf einem Kabel ISDN, Analog-Telefon, DSL oder sonst irgendwas anderes liegt, kann man an dem Kabel nicht sehen. Entscheidend ist, an was das Kabel auf der anderen Seite (im Verteilerkasten auf der Straße) angeschlossen ist.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: „Professioneller Anschluß“ für Telefon und Netz
Antwort #4: Oktober 04, 2019, 16:39:27
Ich habe das Bild mit meinem iPad geschossen.
Bzgl. Deinen Kurzbefehl in einem anderen Thread.
Den hätte ich gerne genutzt.
Bin aber nicht weitergekommen.

Jochen
_______
Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.
Re: „Professioneller Anschluß“ für Telefon und Netz
Antwort #5: Oktober 04, 2019, 19:01:48
Nun neues Bild mit Innereien  ;D
Die vier farbigen Kabel rechts unten an der Fritzbox sind doch Gigabit-LAN Anschlüsse für Computer im Haus?

Jochen
« Letzte Änderung: Oktober 04, 2019, 19:05:53 von Jochen »
_______
Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.

Florian

  • Es lebe der König!
Re: „Professioneller Anschluß“ für Telefon und Netz
Antwort #6: Oktober 04, 2019, 20:35:05
Typische Frickellösung, wie sie an bestehenden Altanlagen in der ganzen Republik zu finden sind. So meine Erfahrung aus vielen „Du kennst dich doch mit Computern aus, kannst Du mal...“-Momenten.

Wie die internen Schaltungen gestaltet sind, kann man per Photoanalyse nicht sagen. Einzig, dass die LAN-Kabel aus der Fritzbox hoffentlich nicht direkt zu Computern führen, sondern zu den Routern der Parteien.
Logilink macht viel Netzwerkzeugs, könnte ein Switch sein, kann die Kabel nicht genau identifizieren. Lustig finde ich die nicht angeschlossene Telefonanlage im Hintergrund. Kann man die nicht mal rausnehmen? Sehe ich auch dauernd irgendwo, uralte, einst teure Anlagen, die gar keinen Sinn mehr machen und nur Staub ansetzen, ob nun angeschlossen oder nicht.

So ein Mehrfamilienhaus ist natürlich schon eine Herausforderung, v.a. wenn man denn unbedingt eine Fritzbox als Zentrale nutzen will.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: „Professioneller Anschluß“ für Telefon und Netz
Antwort #7: Oktober 04, 2019, 22:30:34
Wie die internen Schaltungen gestaltet sind, kann man per Photoanalyse nicht sagen. Einzig, dass die LAN-Kabel aus der Fritzbox hoffentlich nicht direkt zu Computern führen, sondern zu den Routern der Parteien.
Bin kein Fachmann, wieso kann ein LAN-Kabel nicht direkt an einen Computer geführt werden?
Lustig finde ich die nicht angeschlossene Telefonanlage im Hintergrund. Kann man die nicht mal rausnehmen?
Du meinst das graue Teil links in der Mitte?
So ein Mehrfamilienhaus ist natürlich schon eine Herausforderung, v.a. wenn man denn unbedingt eine Fritzbox als Zentrale nutzen will.
Im Haus wohnen drei Parteien.
2 x Vermieter.
1 x Mieter.
Vermieter hat Kasten installieren lassen.
Ich vermute mir ist klar wieso der Techniker schnell abgehauen ist.
Anschlüsse Fritzbox zeigt der Screenshot.
Jochen
« Letzte Änderung: Oktober 04, 2019, 22:34:55 von Jochen »
_______
Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.

Florian

  • Es lebe der König!
Re: „Professioneller Anschluß“ für Telefon und Netz
Antwort #8: Oktober 04, 2019, 22:44:46
Gehen die zu den Rechnern, läuft alles über diese Box und einen Anschluss. Ist das so?
Versorgt diese eine Fritzbox drei Parteien mit WLAN?
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: „Professioneller Anschluß“ für Telefon und Netz
Antwort #9: Oktober 05, 2019, 05:43:15
Gehen die zu den Rechnern, läuft alles über diese Box und einen Anschluss. Ist das so?
Versorgt diese eine Fritzbox drei Parteien mit WLAN?

Du hast meine Frage nicht beantwortet bzgl. Deiner Behauptung.

Bin kein Fachmann, wieso kann ein LAN-Kabel nicht direkt an einen Computer geführt werden?

Jochen
_______
Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.
Re: „Professioneller Anschluß“ für Telefon und Netz
Antwort #10: Oktober 05, 2019, 06:25:14
Unabhängig vom Problem.
A) Das Eingangsignal für Internet und Telefon kommt doch über ein Kabel (Kupfer oder Glasfaser) ins Haus.
Ist das richtig?

B) Dann muss es doch auf drei Parteien aufgeteilt werden.
Ist das richtig?

C) Die Aufteilung erfolgt an der Fritzbox 6490 Cable.
Ist das richtig?

D) Die 4 Gigabit-LAN Anschlüsse dienen für 1 x Einganssignal und 3 x Weiterleitung an die PCs oder Router der Parteien.
Ist das richtig?

E) Wie funktioniert das technisch mit den Providern Vodafone und 1+1

Jochen
_______
Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.
Re: „Professioneller Anschluß“ für Telefon und Netz
Antwort #11: Oktober 05, 2019, 07:56:50
A) Das Eingangsignal für Internet und Telefon kommt doch über ein Kabel (Kupfer oder Glasfaser) ins Haus.
Ist das richtig?
Ja.


B) Dann muss es doch auf drei Parteien aufgeteilt werden.
Ist das richtig?
Jein.
Bei Glasfaser bekommt jede Partei ihr eigenes Kabel.


C) Die Aufteilung erfolgt an der Fritzbox 6490 Cable.
Ist das richtig?
Nicht bei Glasfaser, weil siehe B.


D) Die 4 Gigabit-LAN Anschlüsse dienen für 1 x Einganssignal und 3 x Weiterleitung an die PCs oder Router der Parteien.
Ist das richtig?
Nicht bei Glasfaser, weil siehe B.


E) Wie funktioniert das technisch mit den Providern Vodafone und 1+1
Das sollte Vodafon oder 1+1 in jedem Fall beantworten können.
Re: „Professioneller Anschluß“ für Telefon und Netz
Antwort #12: Oktober 05, 2019, 08:44:03
Wie Florian schon schrieb: Hier nur alleine den Ist-Zustand zu ermitteln anhand des Fotos ist völlig unmöglich. Man weiß weder, von wo welches Kabel komm, noch, wo es hingeht, noch, was für Signale da überhaupt drauf sind, noch, welche Verbindungen/Dienste auf der Anbieterseite geschaltet sind...
Nur rein interessehalber: Warum willst Du das überhaupt analysieren? Wenn die das nicht selber hinkriegen, müssen die mal jemanden beauftragen, der sich damit auskennt und erstmal den Ist-Zustand ermittelt und Ordnung schafft.

Bin kein Fachmann, wieso kann ein LAN-Kabel nicht direkt an einen Computer geführt werden?

Florian hat nicht geschrieben, dass man das nicht kann, sondern dass es hoffentlich nicht so ist.
Das ist normalerweise deshalb nicht zu empfehlen, weil dann diese Rechner alle in dem gleichen LAN sind und sie direkten Kontakt haben. Ist bei mehreren Mietparteien normalerweise nicht erwünscht...

A) Das Eingangsignal für Internet und Telefon kommt doch über ein Kabel (Kupfer oder Glasfaser) ins Haus.
Ist das richtig?

Nein, nicht unbedingt. Hier ist es evtl. so.

Zitat
B) Dann muss es doch auf drei Parteien aufgeteilt werden.
Ist das richtig?

Nein, nicht unbedingt. Hier ist es evtl. so.

Zitat
C) Die Aufteilung erfolgt an der Fritzbox 6490 Cable.
Ist das richtig?

Nein, es erfolgt dort keine Aufteilung. Die drei Parteien scheinen (wissen kann man es nicht) gemeinsam angeschlossen zu sein. So wie normalerweise alle Geräte eines einzigen Kunden.

Zitat
D) Die 4 Gigabit-LAN Anschlüsse dienen für 1 x Einganssignal und 3 x Weiterleitung an die PCs oder Router der Parteien.
Ist das richtig?

Nein.

Zitat
E) Wie funktioniert das technisch mit den Providern Vodafone und 1+1

Das kann man anhand der Informationen nicht sagen.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: „Professioneller Anschluß“ für Telefon und Netz
Antwort #13: Oktober 05, 2019, 09:02:56
Danke Euch schon mal.
Das Problem ist dass Partei C seinen DLSR Anschluß bei 1+1 bestellt hat.
Er ist neuer Mieter.
Er ist geschäftlich in seinem Studio auch bei 1+1.
In seiner Wohnung hat er einen Router bei dem ein Stick steckt der von 1+1 zur Verfügung gestellt wurde bis zur Herstellung des richtigen Anschlusses der gestern erfolgte.
Nach Anschluß gestern wurde festgestellt das bei Partei A das Telefon nicht funktioniert.
Die genauen Anschlüsse im Kasten kenne ich auch nicht, die wurden wie schon bemerkt durch Partei A hergestellt.
Die genauen technischen Randbedingungen kennt Partei A auch nicht, außer es hat vorher funktioniert, jetzt nicht mehr.
Mein Vorschlag bzgl. Einbindung einer Netzwerk Firma wurde gestern abgelehnt mit dem Argument Partei C kann das machen aber Kosten übernimmt Partei A nicht.
Das das Telefon bei Partei A nicht geht wurde Vodafone mitgeteilt.
Sie wollen sich kurzfristig 48 h kümmern.
Jetzt werden wir erst mal abwarten.
Meine Fragen hatten nur den Zweck mich etwas schlauer zu machen.

Jochen

_______
Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.
Re: „Professioneller Anschluß“ für Telefon und Netz
Antwort #14: Oktober 05, 2019, 09:11:40
Das Problem ist dass Partei C seinen DLSR Anschluß bei 1+1 bestellt hat.

DLSR? Oder meinst Du DSL?

Zitat
Nach Anschluß gestern wurde festgestellt das bei Partei A das Telefon nicht funktioniert.

Wundert mich bei dem Chaos auch nicht... :)

Zitat
Die genauen Anschlüsse im Kasten kenne ich auch nicht, die wurden wie schon bemerkt durch Partei A hergestellt.
Die genauen technischen Randbedingungen kennt Partei A auch nicht, außer es hat vorher funktioniert, jetzt nicht mehr.

Das glaube ich unbesehen. Ich würde vermuten, dass Partei A auch nicht weiß, was da überhaupt warum geschaltet ist.

Zitat
Das das Telefon bei Partei A nicht geht wurde Vodafone mitgeteilt.
Sie wollen sich kurzfristig 48 h kümmern.

Ich tippe mal darauf, dass da nichts bei rum kommt...  ;)

Die ganze Verschaltung da ist für ein Mehrfamilienhaus weder üblich, noch zu empfehlen. Schon alleine, dass eine Kabelfritzbox für mehrere Mietparteien genutzt wird...
Könnte sich das historisch entwickelt haben, weil das zunächst nur ein Einfamilienhaus war? Oder der Kabelanschluss bei der Erstellung nie für ein Mehrfamilienhaus geplant war?
Edit: So sieht es doch aus, als ob die zusammen einen Kabelanschluss nutzen, es also nur einen Vertrag gibt und die sich dann (unbemerkt vom Anbieter) diesen Vertrag teilen.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller