Forum

Re: Apple Pay - in D gestartet
Antwort #15: Dezember 14, 2018, 07:49:54
@MacFlieger das ist unglücklicherweise Deutschlands #neuland. User Experience ist des Deutschen Entwicklers Stärke nicht. Ich wundere mich inzwischen, dass die Einbindung meiner Mastercard so ohne Probleme funktionierte. Wahrscheinlich hatte ich Glück, und würde ich es jetzt probieren würde vermutlich so enden wie bei euch. Vielleicht war der "Ansturm" zu groß?

Ich kann mich noch erinnern, wie eine App (deutsche Entwickler, Hersteller mein Kunde, Namen möchte ich nicht verraten ...) den Anmeldeprozess am Anfang gestaltete: In der App auf Anmelden. Es öffnete sich eine Website. Da musste man das dann eintragen, eine Mail ging raus. Verifizierung ging auf die Website, da passierte nichts. Dann in der App probiert, das Ganze fing von vorne an. Warum war das so? Ich Herrschaften (übrigens die typischen Hipster aus Berlin) wollten besonders clever und besonders "sicher" agieren. Auf meine Frage, warum man das nicht mit App und E-Mail allein machen kann, wurde ich als der "dumme Grafiker" bezeichnet. Inzwischen ist der Prozess so. Nach fast 12 Monaten. Aber ich bin ja nur der "dumme Grafiker".
_______
I will not make any deals with you. I've resigned. I will not be pushed, filed, stamped, indexed, briefed, debriefed or numbered.
My life is my own.

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Apple Pay - in D gestartet
Antwort #16: Dezember 14, 2018, 11:00:53
Also, wenn sie die EC-Karte einbinden, könnte das tatsächlich ein Erfolg werden. Theoretisch.  ::)

Ich würde eine Weile abwarten, und wenn es dann noch nicht geht, eine Filiale aufsuchen. Sofern in der Nähe vorhanden…
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Apple Pay - in D gestartet
Antwort #17: Dezember 14, 2018, 11:21:38
Also, wenn sie die EC-Karte einbinden, könnte das tatsächlich ein Erfolg werden. Theoretisch.  ::)

Naja, das mit der EC-Karte ist nur Zukunftsmusik und unbestimmte Planung der Banken.
Die deutsche Bank will es so machen, dass jedes Bankkonto bei denen eine kostenlose virtuelle Mastercard bekommt, die sofort vom Konto abbucht.
Also aus Sicht von Apple eine Kreditkarte, die entsprechend von Apple Pay unterstützt werden kann. Wie das bankseitig realisiert wird, kann Apple ja egal sein.
Es bankseitig so zu machen und nicht Apple auf die Einbindung der deutschen Sonderlösung EC-Karte zu drängen, dürfte einfacher und schneller umzusetzen sein.

Bei mir hakt es eben an der Bestellung/Freischaltung dieser virtuelle Karte. Mal sehen, ob sich das in den nächsten Tagen klärt.

Zitat
Ich würde eine Weile abwarten, und wenn es dann noch nicht geht, eine Filiale aufsuchen. Sofern in der Nähe vorhanden…

Ja, Filiale ist in der Nähe (ist für mich noch wichtig). Aber ob die da über ApplePay Bescheid wissen? Versuchen kann ich es.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Apple Pay - in D gestartet
Antwort #18: Dezember 14, 2018, 19:35:00
Ich meinte ja nur, der deutsche Markt ist ein besonderer und ohne Unterstützung der EC-Karte wird das nicht der Durchbruch. Insofern gut, dass wenigstens daran gearbeitet wird.

Keine Ahnung, wie kompetent die Filialleute sind. Aber ich denke derzeit haben sie viele Anfragen zum Thema, nach einiger Zeit dürfte sich Klarheit hoffentlich einstellen.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Apple Pay - in D gestartet
Antwort #19: Dezember 20, 2018, 12:30:32
Meinen Fall (HVB + nicht angenommene Karte im Wallet) habe ich nun aufgeklärt.

Es ist nicht möglich, eine Geschäftskreditkarte hinzuzufügen!!!


-> "Wenden Sie sich bitte an Apple" ..." Oder möchten Sie vielleicht eine private Kreditkarte von uns??" ::)
_______
«Das Internet? Gibt's diesen Blödsinn immer noch?»  (Homer Simpson)
Re: Apple Pay - in D gestartet
Antwort #20: Dezember 20, 2018, 12:51:48
Bei meiner Kombi Raiffeisen/Visa ist`s ganz seltsam.

Laut Visa klappt es mit Apple Pay.
Beim Versuch es einzurichten aber eben nicht, Visa wird auch gar nicht als mögliches Institut angeboten.

Ein Anruf bei meiner Raiffeisenbank brachte dann mehr. Der Verband der Raiffeisenbanken hat beschlossen „es geht im Moment noch nicht.“ Auf mein wiederholte Frage ob und wenn ja, wann es denn möglich sein wird, kommt immer die selbe Antwort „es geht im Moment noch nicht“.
Stattdessen werden mir zwei verschiedne Zahlverfahren über die Raiffeisenbankin-App angeboten, nur will ich die App nicht nutzen.

Es geht also nicht, so wird weiterhin meine Frau bezahlen.
Re: Apple Pay - in D gestartet
Antwort #21: Dezember 22, 2018, 16:13:11
Ich weiß jetzt endlich, warum ich keine virtuelle Mastercard beantragen kann, um ohne Kreditkarte von meinem Konto per ApplePay zu bezahlen:
Ich habe ein Gemeinschaftskonto! Und damit geht es nicht.  ::)
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: Apple Pay - in D gestartet
Antwort #22: Dezember 27, 2018, 10:14:09
Spasseshalber habe ich mir die Gratis-Amex von Payback geklickt. Auch hier die Ernüchterung - beim Tanken bei Aral werden nur Android-Telefone akzeptiert. Super! Warum Apple dann Aral als Akzeptanzstelle führt, bleibt ein Geheimnis.
_______
«Das Internet? Gibt's diesen Blödsinn immer noch?»  (Homer Simpson)
Re: Apple Pay - in D gestartet
Antwort #23: Dezember 27, 2018, 10:22:54
Bei ApplePay gibt es eine Beschränkung, die man leider so nicht direkt sieht.

Die Abbuchung erfolgt im Endeffekt von einer Kreditkarte über den Umweg ApplePay.
Es reicht daher leider nicht aus, wenn der Händler ApplePay unterstützt (wie wohl Aral), sondern der Händler muss auch diese Kreditkarte unterstützen.

American Express ist hierzulande weder bei Kunden noch bei Händlern sehr verbreitet. Daher der Versuch von denen über Payback indirekt stärker auf dem Markt vertreten zu sein.

Jeder Händler, der keine American Express akzeptiert (anscheinend auch Dein Aral), akzeptiert daher auch kein ApplePay mit einer American Express Karte. Mit ApplePay und einer Visitkarte würde es dann funktionieren.

Mit der kostenlosen Amex-Karte wirst Du in D nicht viel Freude haben.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: Apple Pay - in D gestartet
Antwort #24: Dezember 27, 2018, 15:15:19
Bei Aral war nicht die Amex das Problem. Das Lesegerät an der Kasse akzeptierte keine iPhones. Bis zur "Karte" kam ich deshalb gar nicht.
Jetzt probiere ich's mal bei Shell  ;D

Korrekt: Amex ist in D nicht das heiße Ding. War mir klar. Gebe halt meine Daten an die Punkte-Krake für eine Gratiskarte.
_______
«Das Internet? Gibt's diesen Blödsinn immer noch?»  (Homer Simpson)