Forum

Florian

  • Es lebe der König!
Nintendo Switch
Januar 17, 2017, 15:28:25
Nach dem kommerziellen Desaster der Wii U braucht Nintendos neue Konsole Switch schon einen Erfolg. Nur die DS-Handhelds und ein paar Handyspiele werden wohl nicht reichen.

Dem Trend zum Mobilgerät trägt man insofern Rechnung, dass man die Konsole einfach aus dem Dock zieht und sein Gamepad ankoppelt.
Als Handheld funktioniert es anscheinend auch recht gut, aber der Formfaktor beschränkt die Leistung am TV. Zwar taktet das Ding im Dock hoch, aber anscheinend ist grafisch nicht viel mehr zu erwarten als von der Wii U.

Neben Heimkonsole und Mobilgerät gibt es noch einen dritten Spielmodus: Die Controller ganz abnehmen und spielen, alleine vor dem TV, wie mit zwei Wii Remotes oder zu zweit vor dem TV gegenüberstehend boxen oder ein Duell abhalten.

http://www.nintendo.com/switch/
https://www.youtube.com/watch?v=pArXLkXTXu8

Ich sehe ein paar Probleme:
Das Gerät kostet 299,-, dazu kann man noch ordentlich Zubehör kaufen. Das ist nicht unter der Konkurrenz an Heimkonsolen, obwohl sie deutlich schwächer ist.
Und da kommen wir zum zweiten Punkt: Die Stärken liegen ja ganz offensichtlich im Mobilbetrieb. Große, vollwertige Spiele mit für Mobilgerät toller Grafik.
Verkauft wird das Ding aber als schwache Heimkonsole, um die DS-Absätze nicht zu kannibalisieren.
Drittens haben wir, Nintendo-typisch, nicht viel dokumentiertes Interesse von anderen Spielstudios. Zum Start stehen nicht viele Spiele zur Verfügung und die meisten sind halt die neuesten Folgen der Nintendo-Franchises.

Und Nintendo bot immer nur schlechte Online-Dienste, äußerst lahm und unzuverlässig. Dafür waren die Wii U die letzte Konsole, bei der man für Online-Multiplayer kein bezahltes Abo brauchte. Das ändert sich jetzt, man soll zahlen. Ob sich dafür die Qualität steigert, werden wir sehen.


Auf der Habenseite eine tolle Mobilkonsole, die man auch mal an den TV anschließen kann. :)
Jedenfalls habe ich den Sinn des Ganzen gleich kapiert, bei der Wii U bis zuletzt nicht recht, genau wie beim zweiten Bildschirm am DS, der dann doch nie sinnvoll genutzt wurde. 


Zu haben ist die Konsole ab März.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Nintendo Switch
Antwort #1: Januar 17, 2017, 16:02:32
Sehe ich ähnlich wie du. Hab die Konsole gleich am 13.1. vorbestellt.

Der Preis beträgt, glaube ich, sogar 329€. Wäre dies mit einem Spiel (z. B. Zelda), dann wäre der Preis okay.
Der Zubehörpreis ist auch viel zu hoch. N Pro Controller für 70€. Man kann nur hoffen, dass sich die Preise mit der Zeit auf Xbox/ PS Niveau einpendeln.

Über den bisherigen Online-Dienst kann ich nix sagen. Dieser kostet nun. Hoffentlich dann auch dementsprechend gut. Glaube, es sind 9€ im Monat und wenn ich nicht täusche bekommt man ein Gratisspiel im Jahr. Dann würde sich der Preis ein wenig relativieren.

Die Launch-Lineup ist ein Witz. Sind, glaube ich, drei Spiele. Aber für die Zukunft mache ich mir da weniger sorgen, denn auch bei der WII U waren die meisten Games nicht von Nintendo. Und da die Developer-Tools wohl ganz gut sein sollen, gehe ich davon aus, dass es sogar mehr Games als für die WII U geben wird.

Was auch total bescheiden ist, sind die 32GB Speicher. Dieser kann aber, Gott sei Dank, microSDXC auf bis zu 2TB erweitert werden.

Am meisten Sorgen macht mir aber die Performance. Zelda ruckelt im stationären Betrieb, laut Heise.
Wenn sie das nicht auf die Reihe bekommen, dann gute Nacht.

Aber der Schritt hin zur Hybridkonsole ist auf jeden Fall der Richtige. Denn alles geht in Richtung mobil.

Nintendo muss mit dem Angebot (Games usw.) und dem Preis punkten. Ob sie das wirklich schaffen wird sich erst noch zeigen.

Achso und sollte der Preis der Konsole nicht noch unter 300€ bis zum Launch fallen, dann werde ich die Konsole abbestellen und mir zu einem späteren Zeitpunkt bestellen. Vielleicht dann auch gebraucht. Games sowieso nur noch gebraucht.

Edit: Sorry für das Viele "ich glaube" ;)

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Nintendo Switch
Antwort #2: Januar 17, 2017, 18:58:44
Ich glaube nicht, dass der Preis so schnell fällt, zumal ja angeblich die Vorbestellungen schon wieder überbucht sind (wobei das nicht heißen muss, dass der Absatz rasend ist, denn Nintendo kriegt das traditionell nie gebacken). Hatte auf die Schnelle nur den US-Preis im Kopf.

Es stimmt natürlich, dass die meisten Spiele nicht von Nintendo kommen, aber die großen Titel sind auf den Nintendo-Systemen meistens von ihnen, viele werden nicht portiert.
Immerhin, die Switch hat keinen Zwang mehr, sich mit besonderen Konsolenmerkmalen auseinander zu setzen. das macht Portierungen einfacher.

Ich werde auf jeden Fall erstmal abwarten, wie die Unterstützung der Dritthersteller so ausfällt.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Nintendo Switch
Antwort #3: Januar 17, 2017, 23:37:15
Mit dem Preis könntest du leider recht behalten. Immerhin, der Pro Controller der Switch ist schonmal auf 62€ (UVP 69€) gefallen.

Den einen oder anderen AAA-Titel gab es ja auch für die U. Wobei ich sagen muss, die ganzen FPS können mir gerne gestohlen bleiben. Ich mag lieber die "besonderen" Games.

Meine letzte Konsole war die PS3 und da ich n mini hab gingen die ganzen Klassiker der letzten Jahre eh an mir vorbei.

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Nintendo Switch
Antwort #4: Januar 18, 2017, 00:24:39
Ich bin auch nicht so der FPS-Fan oder sagen wir generell Egoansicht-Action. Und Multiplayer heißt für mich nonstop verlieren. :)

Für den Erfolg der Konsole sind diese Titel aber schon wichtig, glaube ich. Hoffentlich sehen die Studios die Chance für vollwertige Mobilspiele, die ja auch entsprechend bepreist sein werden.
Edit: Und die wenigen Spiele zum Start sind echt enttäuschend.

Zu diesem Abo: Da gibt es wohl noch einige Verwirrung. Man soll jeden Monat einen Klassik-Titel (NES usw!) bekommen, aber ob man den behalten darf oder ob er wieder verschwindet? Aber egal, bis der Dienst dann irgendwann in Europa startet, werden wir es wohl wissen.

Edit: Dieser Artikel fasst die Befürchtungen zusammen, die auch ich habe.
http://arstechnica.co.uk/gaming/2017/01/nintendo-switch-future-analysis/

Und ein Kommentar darunter hat auch viel für sich: Die Wii hatte auch so einen großen Erfolg, weil sie deutlich billiger war als die Konkurrenz. Und jetzt will Nintendo deutlich mehr und man bekommt nicht mal ein Spiel dazu. Selbst dieses 1…2…Switch soll 40 $ kosten.
Nintendo steht sich echt selbst im Wege. Ich hoffe sehr, dass sie noch einiges ändern.

Zur Wii U: Letztes Jahr erschienen zehn Spiele, drei davon von Nintendo. Insgesamt zwei wirklich gute. Das darf sich nicht wiederholen. (Habe keine U, aber ich habe es beobachtet.)
« Letzte Änderung: Januar 18, 2017, 00:39:02 von Florian »
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Nintendo Switch
Antwort #5: Januar 18, 2017, 16:26:46
Ja, beim FPS treffe ich alles, außer das was man soll ;)

Ja, muss dir und dem Schreiber des Artikels leider zustimmen. Eine Nintendo Games Veröffentlichung auf Fremdhardware ist kein gutes Zeichen. Bzw. ein Anzeichen für eine Abwärtsspirale. Ist IMO vergleichbar mit der Verlegung des ZDF Sportstudios vor einigen Jahren von 22 Uhr auf 23 Uhr.

Und ja, Nintendo kann nur über den Preis punkten, dass ist das was man zuerst wahrnimmt. Die Performance im Verhältnis zum Preis. Das war die große Stärke zu Zeiten einer PS3/ Xbox360.

Ich meine klar, Nintendo hat seine Fans und sie haben auch ein anderes Spielesortiment im Programm als die Anderen. Aber sie sprechen eben nicht mehr den Gelegenheitsspieler an bzw. tun das die Anderen jetzt eben auch.

Was mir sehr gefällt ist, dass Nintendo auf Speicherkarten setzt. Erinnern mich doch stark an die Cartridges zu NES/ SNES Zeiten :)

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Nintendo Switch
Antwort #6: Januar 18, 2017, 18:30:38
Was mir so heute dazu noch eingefallen ist, ist die Konkurrenz der Tablets.
Größeres Display, und die Performance explodiert geradezu, in zwei Jahren wahrscheinlich schon besser als die Switch…

Ich denke, bald werden PS3-Spiele auf iPads vernünftig laufen.

Insofern sehe ich einigermassen schwarz für die Switch. Homekonsole ist ein iPad nicht, aber per Airplay kann man zumindest langsame Spiele auf dem TV spielen. Und HDMI-Adapter gibt es ja auch noch. Muss mal schauen, ob es auch so Switch-artige Docks gibt. Falls nicht, dann sicher bald.

Nintendo kann natürlich immer mit seinen Klassikern wuchern. Höchste Zeit wäre es mE aber, hier mal was Neues zu etablieren.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Nintendo Switch
Antwort #7: Januar 19, 2017, 01:24:34
Sehe ich fast genauso. Mit zwei gravierenden unterschieden.

1. ein Tablet macht noch lang kein Nintendo
2. das Engagement von Apple im Bereich Games war bisher mehr als unterirdisch.

Zu erstens: Nintendo muss schauen, dass sie die Kronjuwelen nicht zu einem Spotpreis verscherbeln. Heißt, wenn Nintendo Games Nintendo Games bleiben sind Tablets kein Problem. Denn CPU Performance ersetzt keinen Spielwitz.

Okay, das Nintendo jetzt auch die Games für "PCs" veröffentlich lässt Böses ahnen.

Zu zweitens: Da gibt es nicht viel zu kommentieren. Aber dank Cook könnte es durchaus passieren, dass Apple in naher Zukunft eine Spielekonsole entwickelt. Mit Metal hätten sie das geeignete Tool. Wobei mir Vulkan besser gefällt.

Nintendo kann meiner Meinung nach nur der miesere entkommen, wenn sie eine mobile/ stationäre Konsole entwickeln mit der man auch telefonieren kann ;)

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Nintendo Switch
Antwort #8: Januar 19, 2017, 14:19:29
Verstehe eh nicht, warum man das Apple TV nicht schon längst zur (potentiellen) Spielkonsole aufgewertet hat. Muss ja keine Prachtgrafik in 4K sein.

Aber mir ist's egal, die wenige Zeit, die noch zum Spielen habe… ich sage mal so, ich habe zig Spiele noch nicht mal richtig angespielt, warum ich die mal gekauft habe, weiß ich oft nicht mehr. Gut, oft waren es Bundles.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Nintendo Switch
Antwort #9: Januar 19, 2017, 16:32:02
Das mit dem "zu viele Spiele kaufen" kenne ich.
Bei der Switch wird zunächst nur ein Game gekauft, dann Mario Kart, wenn es kommt. Und dann nur noch gebrauchte. Wenn ich auf die PS3 zurück blicke, dann Spiele ich heute nur noch ein, maximal zwei Spiele.

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Nintendo Switch
Antwort #10: Februar 21, 2017, 19:06:43
Während Apple öfters damit protzte, wie viel Platz und damit Treibstoff sie mit ihren erneuerten Verpackungen einsparen würden, geht Nintendo mutig und zukunftsgewandt den entgegengesetzten Weg. ;)
https://arstechnica.com/gaming/2017/02/nintendo-switch-retail-boxes-are-an-ocean-of-wasted-space/
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Nintendo Switch
Antwort #11: Februar 23, 2017, 14:36:21
Ja, hab's auch gesehen. Kann ich zustimmen und sieht auch lustig aus.
Hätten sie deutlich kleiner machen können. Wobei ich dann Probleme beim Marketing bzw. beim "gesehen werden" sehe.
Hätten sie, wie vor Jahren, eine dicke Anleitung dazu gepackt, hätte sich sicher niemand beschwert.

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Nintendo Switch
Antwort #12: Februar 02, 2019, 00:36:47
Meine Skepsis bestätigt sich glücklicherweise nicht. Irgendwie mag ich nämlich Nintendo und es wäre traurig, wenn sie keine Konsolen mehr bauen würden wie Sega und viele andere. Sind sie doch die letzten Querdenker, bei der Hardware. Ihre Games ja immer Fortsetzungen… 

Die Switch war jedenfalls in den ersten 23 Monaten fast so erfolgreich wie die Original-Wii und was war das damals für ein Hype! Auch etwas erfolgreicher als die PS4 in ihren ersten 23 Monaten. Und wenn man weiß, wie Nintendo die Franchises melkt und an das viele, teure Zubehör denkt, dann kommt da ordentlich was rum für die Japaner.
Trotzdem reiten jetzt viele darauf rum, dass sie 2018 keine 20 Mio. Stück verkauft haben wie sie selbst angekündigt hatten.

Balken-Diagramme geben Auskunft:
https://arstechnica.com/gaming/2019/01/putting-switchs-32-million-shipments-in-context/
Es gibt auch schon Gerüchte, das heuer eine abgespeckte Switch nachgereicht wird, die sich ganz oder großteils aufs mobile Spielen beschränkt. Das soll die Verkäufe noch mal ankurbeln und den Abschwung bei den 3DS-Verkäufen auffangen.
https://arstechnica.com/gaming/2019/01/nintendos-next-switch-model-will-reportedly-shrink-the-size-cost-features/

_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Nintendo Switch
Antwort #13: Januar 31, 2020, 00:22:22
Das Weihnachtsquartal sah über 10 Mio. verkaufte Switch, damit sind insgesamt über 52 Mio. Stück an den Kunden gebracht.
https://www.theverge.com/2020/1/30/21114839/nintendo-earnings-q3-2019-switch-lifetime-sales
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides