Forum

IP gespeichert

Twittern

Re: Do 27. Oktober 2016: Apple lädt zum "hello again"
Antwort #60: November 04, 2016, 08:07:48
Spiegel-Display: Sorry, das ist einfach ein Einwurf von jemandem, der noch nie damit gearbeitet hat. Das Ding (Retina 2015) spiegelt nicht.

Und in einem gebe ich dir Recht: Der MacPro war ein Blödsinn sondergleichen, deshalb habe ich auch keinen mehr. Der 4Core ist meinem iMac komplett unterlegen.

Mit dem iMac ist das so eine Sache: ich vermute einfach, den nimmt man als "Profi" nicht ernst. Ich, seit ich einen habe, sehr wohl. Das ist die beste Maschine, die ich je benutzt habe. Leise, leistungsfähig, mit einem grandiosen Display (nix Spiegel) mit grandiosem Farbumfang. Das einzige was ich falsch gemacht habe, dass ich nicht die 1TByte SSD genommen habe und nur die 512er. Klar ist der Prozessor inzwischen "alt" - aber ich merke nichts davon, weil man den kaum ausreizen kann.

Die Adaptersache ist irgendwann in den nächsten 12 Monaten zu Ende. So wars beim USB des iMac auch. Wenn genug Nachfrage da ist, ändern die Zulieferer ihre Strategie ganz schnell. Die neuen Anschlüsse sind einfach die Zukunft.

Was den "Prosumer" betrifft der kein Geld damit verdient. Äh? Bitte? Das ist doch kein Argument. Da ist es die persönliche Entscheidung, was man sich "gönnt". Wenn das Pro nicht passt, dann wird's was anderes. Und was ist ein "Prosumer"? Jemand der so tut als ob? Für diese Leute habe ich nur eingeschränktes Verständnis. Das ist die gleiche Argumentation wie bei Autos. Klar ist ein vollausgestatteter Oberklassewagen unendlich teuer. Und wenn derjenige nur 5000 km im Jahr damit fährt, warum kauft er das dann??? Weil er es haben will.

Was ist an einem Laptop praktisch, wenn er an 99,9% an der Steckdose hängt??? Schlechte Tastatur, zu kleiner Bildschirm, das Trackpad ist eigentlich unterlegen, und Scheissteuer im Vergleich zu einem Desktop. Aber gut. Die Leute sind verschieden, und als "Prosumer" will man halt auch Posen, nicht wahr? Das darf kein DELL oder Lenovo sein das womöglich auch noch bläst. Da muss es schon ein Designerteil sein um Mails auszulesen und im Internet zu surfen (da wird das Surface sicher seinen Schnitt machen). Es geht einfach drum, weil man es haben will. Und für diese Klientel ist es komplett Wurscht, ob der Kopfhöreranschluss noch optisch geht oder nicht. Ob da 16 oder 32 GByte drin sind oder nicht. Und diese Klientel ist eindeutig in der Mehrzahl. Und Profis konnten schon immer mit unterlegenerem Equipment Kreise um die Nichtprofis fahren. Ich werde immer gefragt (von Hobbykünstlern) wieviel RAM Photoshop braucht. (Zuviel!) Für diese Leute sind 8Gbyte komplett ausreichend. Womöglich sogar 4. Aber das sind selbsternannte "Prosumer". Da muss es schon das Flaggschiff sein. Siehe oben: Weil sie es haben wollen.
_______
I will not make any deals with you. I've resigned. I will not be pushed, filed, stamped, indexed, briefed, debriefed or numbered.
My life is my own.

Florian

  • Überwachter Übermüder

IP gespeichert

Twittern

Re: Do 27. Oktober 2016: Apple lädt zum "hello again"
Antwort #61: November 04, 2016, 19:19:58
Spiegel-Display: Sorry, das ist einfach ein Einwurf von jemandem, der noch nie damit gearbeitet hat. Das Ding (Retina 2015) spiegelt nicht.

Stimmt, ich habe noch nie damit gearbeitet.
Ich kenne ihn aber aus dem Laden und andere Monitore, die genauso entspiegelt wurden.

Sicher hat Apple Fortschritte gemacht, für mich spiegelt er aber immer noch.

Zitat
Die Adaptersache ist irgendwann in den nächsten 12 Monaten zu Ende. So wars beim USB des iMac auch. Wenn genug Nachfrage da ist, ändern die Zulieferer ihre Strategie ganz schnell. Die neuen Anschlüsse sind einfach die Zukunft.

Doch nur, wenn man die Peripherie austauscht. Wie gesagt, selbst Apple-Produkte sind noch nicht so weit.

Zitat
Was den "Prosumer" betrifft der kein Geld damit verdient. Äh? Bitte? Das ist doch kein Argument. Da ist es die persönliche Entscheidung, was man sich "gönnt".

Sicher, aber für diese Leute ist eben schon ein Argument und ich wette, viele die jammern kommen aus dieser Ecke. Die haben auch am meisten Zeit, zu meckern, was das Bild etwas verzerrt. Ich glaube, da sind wir uns einig.

Zitat
Was ist an einem Laptop praktisch, wenn er an 99,9% an der Steckdose hängt???

Nicht so viel.
Bei 80/20 oder 70/30 sieht es aber schon anders aus. Und das dürften die allermeisten Leute sein, die nicht zwei Rechner haben wollen und daher trotz überwiegender Desktopnutzung zum Laptop greifen.

Und 8 GB sind übrigens die Empfehlung für macOS Sierra, wenn man die unterstützten Macs analysiert (Apple gibt darüber hinaus ja keine Daten). 4 GB das absolute Minimum. Ich habe 8 GB und es läuft okay. Kommt halt immer drauf an, was man alles macht.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides

IP gespeichert

Twittern

Re: Do 27. Oktober 2016: Apple lädt zum "hello again"
Antwort #62: November 05, 2016, 00:32:04
Was ist an einem Laptop praktisch, wenn er an 99,9% an der Steckdose hängt?

Viele Leute haben diese Frage, trotz der erwähnten Nachteile (teurer, weniger Leistung, unergonomischer, etc.) für sich pro Klapprechner beantwortet. Dafür gibt es gute Gründe:
- das Teil kann auch innerhalb einer Behausung leicht umgeräumt werden, Stichworte Sofa, Schreibtisch.
- auch wenn es nur einmal im Jahr mit auf Reisen geht, ist das eben eine Möglichkeit, die sonst nicht geht.
- es kann leicht weggepackt werden
Und damit kommen wir zu dem was die meisten Leute, so glaube ich, als Hauptvorteil ansehen:
- es frißt weniger Platz und verwandelt den Aufstellungsort nicht in einen Arbeitsplatz.
Und diese Ansicht ist sehr rational, da der Task Zimmerdeko die aktive Nutzungsdauer bei den meisten Leuten deutlich übersteigt. Bei 2 Stunden Nutzung täglich ist das Verhältnis 2:22. Die aktive Nutzung spielt in diesem Beispiel also nur zu rund 10 % eine Rolle ...

IP gespeichert

Twittern

Re: Do 27. Oktober 2016: Apple lädt zum "hello again"
Antwort #63: November 05, 2016, 08:21:16
Apple reagiert auf die massive Kritik und senkt Preise für USB-C Adapter:
http://geekout.de/index_files/Apple_senkt_Preise_fuer_USB-C-Zubehoer.html

Florian

  • Überwachter Übermüder

IP gespeichert

Twittern

Re: Do 27. Oktober 2016: Apple lädt zum "hello again"
Antwort #64: November 05, 2016, 13:07:12
Nicht nur die Adapter, auch die - zumindest vorläufig nur bei Apple erhältlichen - LG-Displays wurden günstiger.
Für beide Aktionen gilt das erstmal nur bis Ende des Jahres.

Das 27" 5K bekommt man nun für 1049 € statt 1399 €. Das 21,5 " 4K für 561 € statt 799 €.
Damit ist man nun wesentlich näher an den Mitbewerbern.

Die LG sind im Guten und Schlechten kein Apple-Produkt. Optisch häßlich, dafür höhenverstellbar.

Warum Apple nicht einfach ein eigenes Gehäuse ums Panel baut, kann ich nicht nachvollziehen.


Zu den Adaptern:
„We recognize that many users, especially pros, rely on legacy connectors…“
Genau, legacy connectors (veraltet) wie das Kabel, dass beim iPhone 7 beiliegt. :)
« Letzte Änderung: November 05, 2016, 13:14:22 von Florian »
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides

IP gespeichert

Twittern

Re: Do 27. Oktober 2016: Apple lädt zum "hello again"
Antwort #65: November 05, 2016, 13:52:45
Und bis sich USB3 durchgesetzt hat gibt es dann wieder eine neue, noch bessere Schnittstelle und das Spiel geht von vorne los. Ich hab zum Glück immer noch Firewire :)

IP gespeichert

Twittern

Re: Do 27. Oktober 2016: Apple lädt zum "hello again"
Antwort #66: November 08, 2016, 17:24:39
Man hätte ja auch zwei Mal den neuen USB-Port und 1x oder 2x den alten nehmen können. Beim 15er auf jeder Seite zwei Verschiedene.
Dann wäre man den Schritt in die Zukunft gegangen und den Leuten den Übergang leichter gemacht. Gefällt wahrscheinlich Jonny nicht...
Und das ist sooo "windowsmäßig".. das verbietet sich Apple natürlich selbst.

Aber jetzt sind ja auch verschiedene Anschlüsse nebeneinander. Wäre also kein Problem gewesen.
_______
«Das Internet? Gibt's diesen Blödsinn immer noch?»  (Homer Simpson)

Florian

  • Überwachter Übermüder

IP gespeichert

Twittern

Re: Do 27. Oktober 2016: Apple lädt zum "hello again"
Antwort #67: November 08, 2016, 18:26:41
Aber jetzt sind ja auch verschiedene Anschlüsse nebeneinander. Wäre also kein Problem gewesen.

Für Mr. Ive schon! :) Man muss sich wundern, dass das Macbook überhaupt noch Anschlüsse haben darf.

Über das Nicht-mehr-Leuchten des Logos kann ich mich nicht recht aufregen. Das man aber tatsächlich den Startup-Sound deaktivierte, ist mir unbegreiflich. Fühlt sich fast so schlimm an wie damals, als sie das Schlaf-LED-Blinken zum ersten mal wegließen.
Zwar kann man ihn wieder aktivieren (sudo nvram BootAudio=%01), aber wieso macht Apple nur so etwas? Tradition kann für Firmen schädlich werden, ja, aber wenn mal was gut ist, freut es den Kunden. Siehe auch Magsafe.
« Letzte Änderung: November 08, 2016, 18:40:37 von Florian »
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides

IP gespeichert

Twittern

Re: Do 27. Oktober 2016: Apple lädt zum "hello again"
Antwort #68: November 09, 2016, 12:50:01
Sehe ich auch so. Apple hätte locker beim ersten Einrichten des Systems fragen können, wollen Sie das der Gong beim Starten aktiviert bleibt und / oder in den Systemeinstellungen einen Haken setzen.

Aber das wollte man wahrscheinlich dem Mac-User von heute nicht zumuten.

IP gespeichert

Twittern

Re: Do 27. Oktober 2016: Apple lädt zum "hello again"
Antwort #69: November 09, 2016, 12:51:13
Zwar kann man ihn wieder aktivieren (sudo nvram BootAudio=%01)

Bist Du Dir sicher?
Ich meine gelesen zu haben, dass das auch nicht funktioniert.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller

IP gespeichert

Twittern

Re: Do 27. Oktober 2016: Apple lädt zum "hello again"
Antwort #70: November 09, 2016, 13:41:03
Bei dem kultigen Apple TaschenComputer iPhone hat es seit 10 Jahren noch niemanden ernsthaft gestört, dass dieser beim Einschalten nicht lärmt.

Gibt es eigentlich eine andere Methode, die in den Startsound integrierten Fehlermeldungen aufzurufen? Oder gibts nur im Fehlerfall Töne?

IP gespeichert

Twittern

Re: Do 27. Oktober 2016: Apple lädt zum "hello again"
Antwort #71: November 09, 2016, 14:38:53
Wusste gar nicht, dass das iPhone auch n Mac ist.
Machen denn die Windows Phones beim Einschalten denn auch einen *piep*?

mbs

IP gespeichert

Twittern

Re: Do 27. Oktober 2016: Apple lädt zum "hello again"
Antwort #72: November 09, 2016, 18:57:41
Zwar kann man ihn wieder aktivieren (sudo nvram BootAudio=%01), aber wieso macht Apple nur so etwas?

Da die neuen Computer keine Power-Taste mehr benötigen, ultraschnell starten und bei Verwendung von FileVault noch vor Laden des Betriebssystems ein Anmeldebildschirm erscheint, ist es das ganz klare Ziel von Apple, zu simulieren, dass die MacBooks "immer an" sind. Ein Startton würde diese Illusion zerstören.

Oder gibts nur im Fehlerfall Töne?

Ich habe zwar noch keine Bestätigung, aber davon gehe ich aus. Wenn der "Erfolgston" wegfällt, heißt das ja nicht, dass der Fehlerton auch wegfällt.

Florian

  • Überwachter Übermüder

IP gespeichert

Twittern

Re: Do 27. Oktober 2016: Apple lädt zum "hello again"
Antwort #73: November 09, 2016, 19:02:14
Bist Du Dir sicher?
Ich meine gelesen zu haben, dass das auch nicht funktioniert.

Nö, ich hab's auch nur gelesen.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides

Florian

  • Überwachter Übermüder

IP gespeichert

Twittern

Re: Do 27. Oktober 2016: Apple lädt zum "hello again"
Antwort #74: November 09, 2016, 19:03:56
… ist es das ganz klare Ziel von Apple, zu simulieren, dass die MacBooks "immer an" sind. Ein Startton würde diese Illusion zerstören.

Urks, „always on“ finde ich überhaupt nicht das richtige Ziel. Aber danke, ja, dass macht Sinn.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides