Forum

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Zu Facebook
Antwort #30: Februar 08, 2019, 14:54:26
Ob das nach all den Skandalen noch eine Sensation wäre? Facebook hat schon oft geltendes Recht gebrochen, ohne größere Konsequenzen.

Ich stimme fränk zu: Mehr ist kaum zu erwarten, und das Kartellamt wird auch nicht fordern, dass mehr kommt.
Ein Verbot der Zusammenführung muss her, alles andere ist Placebo.

Nun hoffe mich aber, dies war nur der erste Schritt.

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Zu Facebook
Antwort #32: Februar 26, 2019, 15:53:02
Toll, aber an Datenminer verkaufen. Wieder stellt sich dieses Mafia-Unternehmen außerhalb der Gesetze. Eine entsprechende Behandlung durch die Behörden ist überfällig.

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Zu Facebook
Antwort #33: März 07, 2019, 00:07:31
Der Mafia-CEO verspricht Besserung und hat Visionen:
https://www.facebook.com/notes/mark-zuckerberg/a-privacy-focused-vision-for-social-networking/10156700570096634/

Alles klar dann, laden wir alles hoch!

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Zu Facebook
Antwort #37: Dezember 30, 2020, 14:09:28
Adrienne LaFrance vergleicht Facebook mit einer Weltvernichtungsmaschine.
https://www.theatlantic.com/technology/archive/2020/12/facebook-doomsday-machine/617384/

Der Vergleich ist nicht so weit hergeholt, wenn man den Text gelesen hat. So oder so - man sollte den Laden meiden wie die Pest, auch wenn es weh tut.

mathias

  • Trompeten statt Raketen!
Re: Zu Facebook
Antwort #38: Dezember 31, 2020, 11:54:36
So oder so - man sollte den Laden meiden wie die Pest, auch wenn es weh tut.
Warum sollte das wehtun? Ich verwende Facebook persönlich überhaupt nicht, und, brauche deswegen kein Ibuprofen  ;) Was genau fehlt einem denn ohne FB? Das ist mir nicht klar.
_______
"Gestern ist mir die Milch runtergefallen. Die war nicht mehr haltbar!"
Re: Zu Facebook
Antwort #39: Dezember 31, 2020, 13:16:54
So oder so - man sollte den Laden meiden wie die Pest, auch wenn es weh tut.
Warum sollte das wehtun? Ich verwende Facebook persönlich überhaupt nicht, und, brauche deswegen kein Ibuprofen  ;) Was genau fehlt einem denn ohne FB? Das ist mir nicht klar.

Es gibt eine Unmenge von Firmen die sich mittlerweile nur noch auf FB präsentieren.
Websites haben die  gar nicht mehr.
Im Telefonbuch stehen die auch nicht mehr mit Festnetznummer.

Jochen
_______
Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.
Re: Zu Facebook
Antwort #40: Dezember 31, 2020, 14:19:15
Was genau fehlt einem denn ohne FB?
Das können nur Dinge sein, für die wir ohne fb keinen Bedarf haben.
Also fehlen sie uns offensichtlich nicht... Glück gehabt!
Re: Zu Facebook
Antwort #41: Dezember 31, 2020, 17:06:03
Was genau fehlt einem denn ohne FB?
Das können nur Dinge sein, für die wir ohne fb keinen Bedarf haben.
Also fehlen sie uns offensichtlich nicht... Glück gehabt!

Das nenne ich eine Fünf-Sterne-Antwort  ;D

(Die Frage war auch nicht schlecht  ;) )
_______
"Die menschliche Beziehung zur Welt hat etwas tief, initial Lädiertes." [J. Lacan]

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Zu Facebook
Antwort #42: Januar 01, 2021, 14:34:14
Persönlich meide ich auch alle Facebook-Dienste.
Facebook geht noch ganz gut, Instagram lasse ich dann eben sein sein. Bei Whatsapp ist das schon schwieriger. Für viele Leute geht es nicht mehr ohne, hatten wir hier auch schon mal diskutiert. Elternkreise, Kollegen, Freundeskreise, neue Bekanntschaften... das meinte ich.

ich kenne Leute, die nutzen nur Whatsapp, obwohl sie ein aktuelles iPhone haben und damit auch iMessage/Messages. Die sind total irritiert, wenn man dieses dann nutzt. Für die ist whatsappen schon ein Begriff wie Tempo oder Googeln.

Mittlerweile hat Facebook zwar auch in der breiten Allgemeinheit den verdient schlechten Ruf. So richtig boykottieren tun aber nur Leute wie wir und das ist keine breite Allgemeinheit. :)

Frohes Neues!



Re: Zu Facebook
Antwort #43: Januar 01, 2021, 17:15:03
Zu Whatsapp bin ich erfolgreich „gezwungen“ worden. Ein Ehrenamt beim Sportverein brachte das mit sich. Die hätten, nur wegen mir, die Kommunikation parallel zu Whatsapp auch noch über E-Mail betrieben und da bin ich eingeknickt. Zuerst nur ohne Freigabe meines Adressbuches, das macht aber kaum Sinn, weil ich nicht wusste wer welche Beiträge geschrieben hatte, also nun auch mit der Freigabe meines Adressbuches.
Einigen anderen Kontakten außerhalb des Sportvereins musste ich erklären, dass ich nicht weiter über Whatsapp kommunizieren werde und mit denen bleibst`s bei „Nachrichten“.
Außerhalb des Vereins habe ich nur einen Kontakt über Whatsapp, weil der mit der Kommunikation so überfordert ist, dass Nachrichten über andere Kanäle nicht zu ihm durchdringen.

Aber mit den Statusmeldungen bei Whatsapp habe ich riesigen Spaß! Es macht mir mächtig Freude, Leute dabei zu beobachten, wie sie die Hosen gegenüber ihren Kontakten runterlassen und endlos vorgefertigte, schwachsinnige Fotos und Texte verbreiten.

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Zu Facebook
Antwort #44: Januar 01, 2021, 18:15:48
Das ist genau das, was ich meinte. Man kommt eben nicht darum herum, wenn es blöd läuft oder man als Querulant dastehen will.
Bei Zoom - keine Facebook-Firma, dafür ganz eigene Schandtaten - ist es ja genauso gelaufen. Man wird genötigt oder ist raus. Glücklicherweise bin ich wenigstes im Job nicht von so vielen Techniklaien umgeben und Security steht über allen anderen Themen. 

Edit: Kommafehler.
« Letzte Änderung: Januar 01, 2021, 22:08:46 von Florian »