Forum

Ist Aperture tot??
April 14, 2014, 11:20:58
ich nutze die sehr gute Bilderdatenbank und RAW Konverter Aperture seit Version 2. Hab zwar manchmal nach Lightroom geschielt, aber die Abläufe unter Aperture haben mir immer viel besser zugesagt. Daher bin ich bei Aperture geblieben. An sich funktioniert ja alles sehr gut und wirklich vermisst man nichts. Dennoch fragt man sich schon, warum es keine weiteren Updates bzw. Weiterentwicklungen bei Aperture gibt? Oder lässt Apple dieses Produkt fallen?
_______
Grüße Gerhard
iMac 12.2 27" 16GB, MBP 5.3 8GB, Mac mini 8GB mit 24" LED Cinema Display, Canon EOS 7D MkII, Mac OS X und CaptureOne pro immer aktuell

http://www.flickr.com/photos/23942097@N04/
Re: Ist Aperture tot??
Antwort #1: April 14, 2014, 11:41:29
Das frage ich mich auch.

Ich wäre schon längst zu Lightroom gewechselt, wenn ich nicht Angst vor dem Umzug hätte.

Ich hoffe auch auf ein verbessertes Aperture.
Objektivkorrekturen und eine einfache Rauschunterdrückung gehören heute zu einem konkurrenzfähigen Bildbearbeitungsprogramm.
« Letzte Änderung: April 14, 2014, 14:17:58 von fränk »
Re: Ist Aperture tot??
Antwort #2: April 14, 2014, 12:35:34
An sich funktioniert ja alles sehr gut und wirklich vermisst man nichts.

Ja und warum dann was Neues?
Wir sind getriebene, oder?
Ich bezweifle, dass durch neuer Möglichkeiten die Bildinhalte besser werden, jedenfalls bei 95% der Nutzer.

Jochen
_______
Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Ist Aperture tot??
Antwort #3: April 14, 2014, 22:52:14
fränk hat doch schon mal zwei Punkte genannt. Die Phantasie ist grenzenlos. :)

Wenn ein Konkurrenzprodukt gewisse Killer-Features hat, ist doch klar, dass nachgezogen werden muss. Sonst gibt es bald immer weniger Nutzer. Natürlich werden manche auch nie wechseln. Aber die machen sich ja auch nicht bezahlt, wenn man keine kostenpflichtigen Updates anbietet. Und die Updates verkaufen sich nur, wenn neue Killer-Features drin sind…

Also pflegt und erweitert man sein Programm normalerweise, wenn es nicht schon auf dem Abstellgleis steht. Daher auch die hier erhobene Frage.

Es gibt zwei Möglichkeiten: Ja, es geht den Appleworks-Weg oder: Nein! Es wird total neu programmiert wie Final Cut Pro.
Nun weiß ich nicht, was schlimmer ist. :)
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Ist Aperture tot??
Antwort #4: April 17, 2014, 10:11:23
Tot würde ich nicht sagen. Es gibt ja noch Updates. Diese liefern aber nur die nötigsten Wartungen:
http://www.maclife.de/mac/software/grafik/apple-veroeffentlicht-aperture-35-mit-apple-maps-unterstuetzung-und-icloud-foto-
http://www.maclife.de/mac/software/apple-consumer/apple-verbessert-digitale-dunkelkammer-aperture-351-veroeffentlicht
Neue Kameras werden auch regelmäßig eingepflegt - diese letzten Monat:
http://support.apple.com/kb/DL1734

Apple even told us in October that the new version of the Aperture software and an update to Final Cut Pro would come:
http://www.macworld.co.uk/news/mac-software/new-aperture-4-release-date-apple-release-update-aperture-3474820/
Hat jemand das original Zitat (von Phil Schiller?) zur Hand?
« Letzte Änderung: April 17, 2014, 10:19:16 von radneuerfinder »
Re: Ist Aperture tot??
Antwort #6: Juni 28, 2014, 05:23:23
Dreck.
Jetzt hoffe ich auf eine fette Hilfe beim Umstieg auf Lightroom. Ich wäre schon längst umgestiegen, wenn das nicht so aufwändig wäre.
Re: Ist Aperture tot??
Antwort #7: Juni 28, 2014, 07:35:28
Tja, jetzt heißt es abwarten, ob Aperture wirklich ausstirbt oder das Programm "Fotos" eine Weiterentwicklung aus iPhoto und Aperture wird. Ich würde jetzt erst einmal abwarten und weitermachen. Sofort auf Lightroom umsteigen, würde ich auf keinen Fall.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: Ist Aperture tot??
Antwort #8: Juni 28, 2014, 09:34:36
Ich glaube nicht an eine Fortsetzung von iPhoto und Aperture im App „Fotos“.
„Fotos“ wird ein iOS-Cloud-Dreck. Schnelle derbe Effekte, alles immer online, incl. teurem Webspace.

Ich hoffe eigentlich nur auf eine Unterstützung durch Apple und Adobe beim Umzug.

Und danach ist man dann in der Adobe-Cloud gefangen.

Ich habe eben mal versucht eine Lightroom 3-Lizenz auf Lightroom 5 upzugraden. Und schon geht der Mist los.
Es gibt dieses Upgrade, man kann es auch in den Warenkorb legen, nur bestellen kann man es nicht. Den Bestellbutton gibt es einfach nicht. Was bleibt ist der Weg in die Abofalle „Creative Cloud“.
« Letzte Änderung: Juni 28, 2014, 09:38:22 von fränk »
Re: Ist Aperture tot??
Antwort #9: Juni 28, 2014, 10:42:47
Ich glaube nicht an eine Fortsetzung von iPhoto und Aperture im App „Fotos“.

Das befürchte ich auch, keine Frage.
Aber ich würde jetzt nicht auf die Schnelle wechseln. Aperture läuft noch und Du kannst Dich in Ruhe umsehen. Das Adobe-Abo finde ich auf jeden Fall auch nicht besonders interessant.

Ich würde erstmal Ruhe bewahren und schauen, was andere so an Alternativen finden und darüber berichten. Betroffen sind schließlich eine ganze Menge an Benutzern.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: Ist Aperture tot??
Antwort #10: Juni 28, 2014, 11:46:55
Seltsam, iPhoto für iOS wurde doch erst vor kürzerem extra geschaffen  Was ist Apple da immer so sprunghaft? iWorks, Pages, oder iMovie, FCP komplett neu mit anderen Funktionen und neuer Oberfläche ... Wie war das? Langfristige Bindung an die Hardware durch Software? Mir fehlts am Verständnis.
Re: Ist Aperture tot??
Antwort #11: Juni 28, 2014, 12:23:45
"Gezwungenermassen" ;-) übe ich mich in Capture One ein, da ich nicht die Menge an Fotos mache und AP eh meine Daten nicht unterstützt.

Kenne aber im Umfeld ein Studio das seinen kompletten Workflow mit Aperture machen.
Nicht nur die Bildverarbeitung, sondern auch Projektverwaltung, intelligente Ordner usw.
Arbeitet auch noch 10.8 und das wird erst mal mit AP weiter arbeiten.

Mal schauen was sich so ergibt, momentan schreiben alle Seiten ja voneinander ab.

Jochen
_______
Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.

Bonobo

  • Rätselkönig
  • Wurde geboren, lebe noch. Vielseitig interessiert.
Re: Ist Aperture tot??
Antwort #12: Juni 28, 2014, 13:36:45
Och nee, ne? :(

Ich habe von Berufs wegen die CC abonniert — zugegebenermaßen mit Gruseln, aber das »kleine« Abo mit nur Photoshop und Lightroom für 10€/Monat werde ich mir wohl auch später noch leisten können.

Hat schon jemand seine komplette Aperture-Fotosammlung zu Lightroom migriert? Klappt das soweit problemlos?

LG Tom
Re: Ist Aperture tot??
Antwort #13: Juni 28, 2014, 14:13:31
Hat schon jemand seine komplette Aperture-Fotosammlung zu Lightroom migriert? Klappt das soweit problemlos?

Nein, habe ich noch nicht gemacht.
Ich hatte mal begonnen mich damit zu beschäftigen und es dann aber aufgegeben.
Es ist reichlich händische Arbeit notwendig und es geht nicht eben mal so nebenbei.

Deswegen hoffe ich wirklich auf die Bereitstellung einer einfach zu handhabenden Exportsoftware von Aperture zu Lightroom.

Bonobo

  • Rätselkönig
  • Wurde geboren, lebe noch. Vielseitig interessiert.
Re: Ist Aperture tot??
Antwort #14: Juni 28, 2014, 18:32:16
Danke <heul>