Forum

20 Jahre Doom
Dezember 13, 2013, 09:41:38
Ist das wirklich schon 20 Jahre her?
20 Jahre Ballern: Happy Birthday Doom!

Kann man kaum glauben. Das haben ich damals komplett durchgespielt bis alle Secrets und Items gefunden waren. Und wir haben das im Netzwerk gespielt, mussten dazu config.sys und himem.sys extra fürs Spielen immer anpassen. Eigene Level gebaut. Mann, haben wir da viel Zeit verbracht.

Jetzt kann man das schon im Browser spielen, selbst für JavaScript (Firefox und Safari) gab es eine Version. Und wenn ich mir die Bilder und die ersten Levels anschaue, dann weiß ich immer noch genau, was wo liegt, wie der Level aufgebaut ist etc. Gruselig. :)
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller

Florian

  • Defender of the Crown
Re: 20 Jahre Doom
Antwort #1: Dezember 13, 2013, 23:27:45
Ja, ja, die .sys-Dateien… Doom lief damals auf meinem ersten PC, ganz schöne Umgewöhnung insgesamt - ein einziges Schrottsystem.
War von Doom nicht so direkt begeistert, bis es dann die erste Treppe hochging. ;)

Durchgespielt habe ich es aber nicht und bis heute bin ich kein großer Freund von Ego-Shootern.

Doom und der folgende Ego-Shooter-Boom war damals natürlich für viele Leute der Anlass zur Beschaffung einer Voodoo-Karte von 3DFX, als diese ‘96 rauskam. Plötzlich war alles 3D, selbst die Jump'n'Runs und Adventures.

Heute sehen wir den gegenläufigen Trend. Viele, oft liebevoll gezeichnete, 2D-Spiele und 3D, das sich regelrecht tarnt. Und die dedizierte Grafikkarte ist - im Gefolge des seligen Soundblasters - zunehmend nur noch ein Produkt für Hardcore-Gamer und schätzungsweise recht bald nur noch Relikt.

3DFX ist übrigens schon lange von Nvidia übernommen. Und der größte 3D-Chip-Hersteller ist mittlerweile natürlich Intel. Doom-Macher id-Software gehört zum Spieleriesen ZeniMax Media und alle Gründer haben das Unternehmen verlassen. Ehrlich gesagt vermisse ich da nichts, zu lange haben sie ihren damaligen Erfolg wiedergekäut, Innovationen schufen andere Entwickler. 


_______
Zitat von: Sledge Hammer
Vertrauen sie mir - Ich weiß, was ich tue!
Re: 20 Jahre Doom
Antwort #2: Dezember 14, 2013, 10:47:09
Durchgespielt habe ich es aber nicht und bis heute bin ich kein großer Freund von Ego-Shootern.

Doom 1 ist auch der einzige Egoshooter, den ich wirklich komplett durchgespielt habe. Bei Doom 2 wollte ich das auch, habe dann aber schon direkt am Anfang das nicht mehr umgesetzt.

OK, der große Ego-Shooter-Spileer bin ich auch nicht gewesen. Vor allem im Single Player Modus nicht. Doom 1 habe ich noch durchgespielt, Doom 2 und Hexen angefangen und dann war Ende. :)
Im Multiplayer Modus direkt mit Gegnern um einen herum, hat da viel mehr Spaß gemacht. Zuerst eben mit Doom 1, später mit Unreal Tournament. Danach fehlten Zeit und Gelegenheit direkt im LAN mit anderen derartiges zu spielen und Multiplayer im Internet gegen Gegner, die man nicht kennt, finde ich langweilig.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller

Florian

  • Defender of the Crown
Re: 20 Jahre Doom
Antwort #3: Dezember 14, 2013, 15:48:39
Mit Kollegen haben wir mal einen Counterstrike-Clan gestartet, aber wie es so ist - man muss schon sehr viel Zeit investieren, um online wirklich was zu reißen und nach einer Weile verlief sich das im Sande.  Bis dahin war es aber schon spaßig.

Das zweifelhafte Sujét hin oder her, man lernt aufeinander aufzupassen - frage mich schon länger, ob das vielleicht auch positive Folgen im realen Leben haben könnte.

Generell bin ich aber sowieso zu langsam für die meisten Ego-Shooter und somit für die meisten Clans untragbar… :)
_______
Zitat von: Sledge Hammer
Vertrauen sie mir - Ich weiß, was ich tue!
Re: 20 Jahre Doom
Antwort #4: Dezember 14, 2013, 17:35:05
Das zweifelhafte Sujét hin oder her, man lernt aufeinander aufzupassen

Das war bei den Teamspielen bei mir genau anders herum. Da hat man ja nicht miteinander gespielt, sondern gegeneinander. Es macht einfach viel mehr Spaß seinen Nachbarn mit dem Raketenwerfer zu zerlegen als irgendjemand Unbekannten.  ;D
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller

Florian

  • Defender of the Crown
Re: 20 Jahre Doom
Antwort #5: Dezember 15, 2013, 16:36:01
Klar macht es mehr Spaß, wenn man zusammen zockt.
Mein erstes Netzwerkspiel war aber Stunt Car Driver auf dem Amiga über Nullmodemkabel. Alles andere Multiplayer halt früher an einem Rechner.

Würde aber nicht sagen, dass man übers Internet nur mit Unbekannten spielt. Hier tun sich doch genauso Freunde zusammen und kommunizieren auch gerne direkt live und hämisch das Ableben der gegnerischen Figuren.
MS versucht das mit der neuen XBox ja noch zu verstärken und bewirbt das kräftig - nur halt nicht mit Shootern. :)
_______
Zitat von: Sledge Hammer
Vertrauen sie mir - Ich weiß, was ich tue!

Florian

  • Defender of the Crown
Re: 20 Jahre Doom
Antwort #6: Dezember 28, 2013, 01:18:31
Doom wurde damals von William Shipley und seiner OmniGroup auf NeXTStep portiert, dort erschien es sogar vor der PC-Version. Wusste ich alles nicht.
Jedenfalls ist die Geschichte wirklich lesenswert, finde ich.
http://blog.wilshipley.com/2013/12/my-doom-20th-anniversary-stories.html
_______
Zitat von: Sledge Hammer
Vertrauen sie mir - Ich weiß, was ich tue!