Forum

Re: TV-Junkies?!?
Antwort #255: Dezember 09, 2021, 16:34:14
Will nicht klugscheißen, aber ich denke gerade detaillierte Beschreibungen sind doch ideal zum Verfilmen. Was viele Zeilen lang ist, wird zu ein paar Sekunden.

Da haben wir uns wohl mißverstanden.
Ja, wenn es nur um ein Aussehen geht, ist das visuell ein Klacks, man zeigt es einfach. In Textform dauert eine Beschreibung evtl. ziemlich lange, je nachdem wie komplex das Aussehen ist.
Ich meinte dabei etwas anderes.
Es wird nicht nur einfach beschrieben, was auf dem Tor vordergründig zu sehen ist (das Aussehen an sich), sondern auch, was es bedeutet, wo es herkommt etc., also das, was hinter dem Aussehen steckt. Die theologische und politische Bedeutung... Das ist ohne langweiligen Erzähler in einem Film in diesem Umfang nicht möglich. Für die eigentlich Handlung war das aber auch nicht relevant und so konnte es problemlos weggelassen werden. Gerade bei der Name der Rose konnte man den langweiligen Erzähler gut durch einen Trick ersetzen. Ein paar Informationen bekommt der Zuschauer, indem der alte Adson als Rückblick beim Aufschreiben der Geschehnisse viele Jahre später sie spricht, andere Informationen bekommt der Zuschauer, indem William von Baskerville sie dem jungen Adson erzählt und lehrt.
Es ist ganz ähnlich, wie ich bei Besichtigungen erlebe. Geht man alleine durch z.B. eine Kirche (also einfach nur das Aussehen), ist man evtl. beeindruckt von den Kunstwerken und ähnlichem. Aber hat man jemanden als Führer dabei, dann erzählt der einem Sachen über die Dinge, die hinter den dargestellten Sachen liegen, was damit gemeint ist, kann einen auf Details hinweise, die man sonst völlig übersehen hätte. Das habe ich schon oft erlebt.

Zitat
Dune finde ich nach wie vor sehr gut! Die neue Verfilmung habe ich ignoriert, weil ich Hollywood-Action-Bumbum vermutete.

Vielleicht gibst Du der neuen Verfilmung eine Chance. Ich wäre gespannt, was Du dazu sagst.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: TV-Junkies?!?
Antwort #256: Dezember 25, 2021, 21:17:32

Florian

  • Defender of the Crown
Re: TV-Junkies?!?
Antwort #257: Januar 21, 2022, 19:39:35
Amazon Prime Video bringt ab 2.9. die teuerste Serie aller Zeiten, nämlich Lord of the Rings: The Rings of Power.

Die spielt 1000 Jahre vor den Ereignissen in den Büchern und auch Filmen. Trotzdem ist die Handlung aus den Büchern bekannt, da ja zurückgeblickt wird. Es geht also um den Aufstieg und Fall Saurons. *Gähn!*

Wird sicherlich toll aussehen. Gedreht wird, wie bei den Filme auch, in Neuseeland. Große Teile der Optik also auch bekannt. Ich denke, es hätte bessere Kandidaten gegeben, um (noch mal) Unsummen zu versenken. Aber man fährt halt die sichere Schiene. 

Edit: Vergessen, den ersten Trailer zu verlinken. Der ist aber auch zum Vergessen und zeigt nur das Gießen eines... Ringes!
https://youtu.be/QhqGCPMfkNM

Edit 2: Trailer, nicht Taler, blöde Autokorrektur.
« Letzte Änderung: Januar 21, 2022, 20:22:13 von Florian »
Re: TV-Junkies?!?
Antwort #258: Januar 21, 2022, 20:00:56
Wenn's die sichere Schiene ist, wird wohl eher nix versenkt. ;)
Ich kann mit dem Herr der Ringe Verfilmungen nix anfangen. Den 2.Teil habe ich damals im Kino probiert und die Pause zur Flucht genutzt.

Florian

  • Defender of the Crown
Re: TV-Junkies?!?
Antwort #259: Januar 21, 2022, 20:20:07
Geht mir ähnlich. Optisch ein Meisterwerk, erzählerisch konnte man sich nicht entscheiden zwischen einer noch trockeneren Umsetzung und einer Modernisierung unter Weglassen diverser Dinge. Da bläht man die Filme auf ewig lange Laufzeit und kommt doch nicht voran.

Die Serie dürfte bunter werden, in jeder Hinsicht.

Für mich bleibt es versenkt, wirtschaftlich vielleicht nicht. Aber kulturell im weitesten Sinne?

Amazon hat sich schon mit "Rad der Zeit" an Fantasy versucht. Das war jetzt nicht das nächste große Ding. Insofern bleibe ich skeptisch.