Forum

Re: "Apple läßt OS X verrotten"
Antwort #16: März 13, 2019, 08:05:34
Das ist leider schon längere Zeit so.
Ich habe den Eindruck, dass die Entwicklung neuer Features wichtiger als die Behebung von Bugs ist.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller

Florian

  • Es lebe der König!
Re: "Apple läßt OS X verrotten"
Antwort #18: September 02, 2020, 17:11:03
Mir fehlt da der Einblick, weil ich erstens hinterher hinke (installiere nie mehr ein neues System, bevor es nicht ordentlich abgehangen ist) und zweitens habe ich auch nicht die Expertise.
Was man aber so liest und auch aus dem eigenen Umfeld hört, ist, dass es von Butterfly-Keyboard über iCloud bis APFS ganz schön viele Probleme gibt.

Besser oder schlechter als früher... ich weiß es nicht. Aber früher löschte man halt ein plist, jetzt soll man schon neu installieren. Weil es immer mehr User gibt, die sich nicht auskennen. Inklusive dieser Apple-Clowns. Mein bisschen Erfahrung in insgesamt fünf oder sechs Apple Stores ist wahrlich erschütternd. Zum Mediamarkt sehe ich da kaum noch Unterschied und alle führen sich auf, als hätten sie mehr Ahnung als man selbst, was definitiv nicht stimmt. Vielleicht ist das in den USA anders, sonst würde ich Cooks Begeisterung nicht verstehen.

Wie alles im Leben ist auch das subjektiv. Aber ich nutze Apple echt nur noch, weil es der Einäugige unter den Blinden ist. Aber wenn ich mich schon ärgern muss, dann kann es auch Linux sein.

_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides