Forum

Umstieg Safari > Firefox
September 17, 2011, 11:56:05
Erwäge allmählich auf Firefox umzusteigen.

Erste Frage: Wie synce ich dann meine Bookmarks mit dem iPhone?
Re: Umstieg Safari > Firefox
Antwort #1: September 17, 2011, 12:06:32
Schon mal nicht schlecht:
http://itunes.apple.com/de/app/firefox-home/id380366933

Das Übernehmen von offenen Tabs auf das Mobilgerät gefällt mir. Aber das Übertragen von Bookmarks in der Richtung iOS > OS X scheint nicht möglich.
Re: Umstieg Safari > Firefox
Antwort #2: Oktober 08, 2011, 23:25:46
iCab kanns auch, aber auch nur die Richtung Mac > iPhone.

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Umstieg Safari > Firefox
Antwort #3: Oktober 09, 2011, 18:33:23
Ehrlich gesagt habe ich bewusst auf dem iPhone ein Lesezeichen gesetzt. Normalerweise lasse ich das Tab offen und trage dann irgendwann die URL per Hand am Mac ein… tja, reichlich dümmlich, so merkt man dann mal die Fehler im Workflow.

Und wenn Du einen browser-unabhängigen Bookmark-Manager verwendest? Dann würde der Sync mit Safari auch Firefox zugute kommen.
Ich kenne nur http://www.sheepsystems.com/products/bkmx/ (ehemals Bookdog)

Aber auf Macupdate gibt es noch viel mehr, auch Freeware.

_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides

butcheroni

  • Held der Freizeit No.1
Re: Umstieg Safari > Firefox
Antwort #4: Oktober 14, 2011, 15:24:54
Schon mal nicht schlecht:
http://itunes.apple.com/de/app/firefox-home/id380366933

Das Übernehmen von offenen Tabs auf das Mobilgerät gefällt mir. Aber das Übertragen von Bookmarks in der Richtung iOS > OS X scheint nicht möglich.

Also bei mir klappt das irgendwie nicht...

Eine andere Frage: wie kann ich die Lesezeichen in Safari löschen und anschliessend die Lesezeichen von Firefox importieren? Weil dann habe ich sie dank MobileMe auch auf Safari im iPhone aktuell wie in Firefox, den ich jetzt als Standardbrowser verwende. Läuft irgendwie runder und hat mehr Möglichkeiten.

Für's iPhone inde ich Firefox allerdings nicht. Oder stelle ich mich zu blöd an?
_______
iMac7,1  24''
2,4 GHz intel Core 2 duo
4GB, Mac OS X 10.6.8
iPhone 4G 32GB
iOS 5
iPad 1 32GB
iOS 5

Bonobo

  • Rätselkönig
  • Wurde geboren, lebe noch. Vielseitig interessiert.

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Umstieg Safari > Firefox
Antwort #6: Oktober 14, 2011, 18:28:36

Also bei mir klappt das irgendwie nicht...

Ist denn in Firefox auf dem Mac der Sync aktiviert? Aus der App-Beschreibung:
Zitat
TIPS ZUR ERFOLGREICHEN EINRICHTUNG
* Stelen Sie sicher, dass Firefox Home Version 1.0.2 auf Ihrem iPhone und Firefox-Sync Version 1.4.4 auf Ihrem Computer installiert sind.

* Stellen Sie sicher, dass Firefox-Sync erfolgreich die Daten auf Ihrem Computer synchronisiert hat, bevor Sie sich in Firefox Home anmelden. (Woran Sie erkennen, ob die Synchronisierung abgeschlossen ist: http://bit.ly/fxhomesync)

* Falls Sie Schwierigkeiten mit Firefox Home haben, besuchen Sie bitte http://bit.ly/fxhomehelp


Zitat
Eine andere Frage: wie kann ich die Lesezeichen in Safari löschen und anschliessend die Lesezeichen von Firefox importieren? Weil dann habe ich sie dank MobileMe auch auf Safari im iPhone aktuell wie in Firefox, den ich jetzt als Standardbrowser verwende. Läuft irgendwie runder und hat mehr Möglichkeiten.

- Löschen ist ganz einfach: Lesezeichen/Alle Lesezeichen anzeigen
Nacheinander Löschen.
Oder: in ~/Library/Safari die Datei „Bookmarks.plist“ löschen und Safari neustarten.

- Export von Firefox: Lesezeichen/Alle Lesezeichen anzeigen. In der Toolbar oben auf den komischen Knopf mit dem Stern (siehe Screenshot) und HTML exportieren.

- Import in Safari: Ablage/Lesezeichen importieren, Datei ansteuern.

Zitat
Für's iPhone inde ich Firefox allerdings nicht. Oder stelle ich mich zu blöd an?

Stimmt leider. Diese App nutzt den eingebauten (Safari-)Browser um die gesyncten Bookmarks etc. anzuzeigen.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Umstieg Safari > Firefox
Antwort #7: Oktober 17, 2011, 17:25:59
Was ist denn an Firefox so vorteilhaft gegenüber Safari?

Ich selbst nutze zwar auch ausschließlich Firefox,  ich war jedoch vor einigen Wochen in der Stadt mit dem Dom bei einem Kumpel, welcher Safari nutzte. UNd ich war wirklich positiv überrascht, mir ist eigentlich nichts negatives aufgefallen.
« Letzte Änderung: Juni 22, 2012, 17:50:33 von bamme »

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Umstieg Safari > Firefox
Antwort #8: Oktober 17, 2011, 18:12:16
In meinem Fall ist es ganz konkret so, dass Safari seit 5.1 ständige Aussetzer hat, die darüber hinaus auch noch nicht nachvollziehbar sind. Ich muss selbst bei simplen Seiten ohne Flash oder Skripts immer damit rechnen, dass
die Seite ohne Anlass neu gerendert wird oder, natürlich schlimmer, Safari mich vor die Wahl stellt alle Tabs neu zu laden oder auf ewig weiße Fenster zu sehen.
Und dann stürzt es auch noch gerne ins Beachball-Nirvana.

Firefox lief bei mir schon immer stabiler, aber mittlerweile ist es wie Tag und Nacht.

Dies gesagt, tippe ich gerade in Safari. Bei der Texteingabe ist es nach wie vor besser, solange man dann die Tabs neu laden muss und von vorne anfangen.

Ansonsten haben beide Browser Vor- und Nachteile. Wer sich nicht entscheiden kann, nimmt Camino. :)
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Umstieg Safari > Firefox
Antwort #9: Oktober 17, 2011, 18:26:02
Kann Camino mit OS X Lexikon, Schlüsselbund, 1Password und Firefox Extensions? Welche Nachteile hat denn Firefox?

Nachdem auf meinem nagelneuen und noch recht leerem MBP/4 GB RAM Safari nach milden surfen und danach 10 aufgerufenen Youtube Seiten bereits 1 GB Swap verursacht, denke ich ernsthaft über einen Umstieg nach. Das einzige weitere laufende Programm ist iTunes.
« Letzte Änderung: Oktober 17, 2011, 18:31:17 von radneuerfinder »

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Umstieg Safari > Firefox
Antwort #10: Oktober 17, 2011, 18:42:30
Kann Camino mit OS X Lexikon

Nein.

Zitat
Schlüsselbund, 1Password

Ja.

Zitat
und Firefox Extensions?

Nein.

Zitat
Welche Nachteile hat denn Firefox?

Da ich sehr viel im Browser schreibe, erwarte ich einfach das ctrl-Klick+Pfeil usw. funktionieren. Das nervt mich jedes Mal. (Auch bei Camino)


Zitat
Nachdem auf meinem nagelneuen und noch recht leerem MBP/4 GB RAM Safari nach milden surfen und danach 10 aufgerufenen Youtube Seiten bereits 1 GB Swap verursacht, denke ich ernsthaft über einen Umstieg nach. Das einzige weitere laufende Programm ist iTunes.

Safari 5.1 habe ich als Moloch abgeheftet. FF (sehr!) und Camino wollen schon auch viel Ressourcen, aber Safari ist ja echt ein Witz. Von den Auszeiten ganz zu schweigen.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Umstieg Safari > Firefox
Antwort #11: Oktober 17, 2011, 22:11:54
120 textlastige Webseiten später liegt der Swap bei 3 GB. Weia. 12 Seiten sind noch als Tabs geöffnet.

Ist das bei Safari normal? Oder liegt es an Glims?
« Letzte Änderung: Oktober 17, 2011, 22:25:52 von radneuerfinder »
Re: Umstieg Safari > Firefox
Antwort #12: Oktober 17, 2011, 22:42:25
Habe ähnliche Erfahrungen. Und kein Glims. Safari ist ein wirklich widerliches Datenmonster geworden. (Nachtrag: Das Adobe-Bashing war ja noch einfach. Aber wenn man die Funktionalitäten im Zuge von HTML5 nun selbst in die Browser einbauen muss, merkt man wohl, dass nicht alles so einfach ist...)

Allerdings würde ich es nicht alleine auf Safari beschränken. Lion ist bei mir ganz generell das zähflüssigste OS X aller Zeiten. Weit schlimmer als 10.1. Zwar hat 10.7.2 (und womöglich auch das kurz zuvor vorgenommene RAM-Upgrade von 4GB auf 6GB) die Sache bei mir wieder etwas entspannt. Aber unter 10.7.1 liefen einige Dinge extremst zähflüssig. Neben Safari z.B. auch Vorschau und in allen Programmen die Druckdialoge. Nach einem Cmd-P dauerte es mindestens 20 Sekunden intensivstes Festplattengerödel, bis das Sheet mit dem Druck-Dialog erschien. In sämtlichen Programmen. Das Aufstarten von Vorschau dauerte locker 60 Sekunden. Und eigenartigerweise das Beenden auch wieder.
« Letzte Änderung: Oktober 17, 2011, 22:50:53 von warlord »
_______
Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)
Re: Umstieg Safari > Firefox
Antwort #13: Oktober 17, 2011, 22:58:09
Lion ist bei mir ganz generell das zähflüssigste OS X aller Zeiten. Weit schlimmer als 10.1.

 :o
Re: Umstieg Safari > Firefox
Antwort #14: Oktober 18, 2011, 06:32:38
Ich hatte am Wochenende das MBP meiner Frau in der Hand.
Das Teil ist mit einem relativ kleinen Prozessor ausgestattet und hat nur 2GB RAM eingebaut.
Ich kann Warlord nur zustimmen: Beinahe jeder Klick zieht eine Wartepause nach sich. Es ist wie früher, als man daran gewöhnt war, dass alles etwas länger dauerte.

Bei meinem besser ausgestattetem MBP (2,66GHz, i7, 4GB) geht auch alles etwas langsamer als unter SL, allerdings habe ich auch weniger Programm gleichzeitig geöffnet und es bleibt erträglich, Schön ist es trotzdem nicht.

Mein iMac (3,4GHz, i7, 8GB RAM) funktioniert alles sehr flüssig. Ich kenne Lion aber auch erst seit diesem iMac, es könnte also sein, dass unter SL alles nochmals deutlich schneller gegangen wäre.