Forum

mbs

Re: Final Cut Pro X, Motion 5 und Compressor 4 - jetzt im AppStore
Antwort #15: Juni 22, 2011, 09:35:59
Im US-amerikanischen Store ist die Bewertung von FCPX diese Nacht unter 3 Sterne gefallen. Glaubt man den Feedback-Kommentaren, fordert eine große Menge von Käufern ihr Geld zurück.
Re: Final Cut Pro X, Motion 5 und Compressor 4 - jetzt im AppStore
Antwort #16: Juni 22, 2011, 19:27:18
« Letzte Änderung: Juni 23, 2011, 15:12:24 von radneuerfinder »
Re: Final Cut Pro X, Motion 5 und Compressor 4 - jetzt im AppStore
Antwort #17: Juni 23, 2011, 09:15:02
Das erinnert mich an den damaligen Umstieg vom alten iMovie HD zum neuen iMovie.
Auch dort war nur der Name identisch, ansonsten hatten die Programme nichts, aber auch gar nichts miteinander zu tun. Viele haben rumgejammert, weil sich das neue iMovie völlig anders bedienen liess und auch ein völlig anderes Konzept hatte. Wer einfach nur das Programm startete, kam damit nicht mehr klar, weil man ganz anders herangehen musste und konnte. Auch das Gejammere (bis heute), dass die horizontale Timeline nun umgebrochen wurde und daher vertikal zu scrollen war, habe ich nie verstanden. Funktional ist da kein Unterschied. Nun ja.
Andere jammerten zu Recht, denn viele wichtige Features, die mittlerweile im alten iMovie HD drin waren, gab es im neuen iMovie nicht mehr.
Nach ein paar iMovie-Versionen sind die fehlenden Features wieder da und auch verbessert. Heute ist das neue iMovie meiner Meinung nach viel besser als das damalige iMovie HD.
Apple hat damals einen harten Schnitt gemacht und iMovie praktisch von Grund auf neu entwickelt und überdacht. das war gut meiner Meinung nach. Schlecht war eben, dass das Aufschliessen auf die alte Version so lange gedauert hat.

Ich habe von FC kaum Ahnung, aber ich habe den Eindruck, dass es hier ähnlich sein könnte. Viel Gejammere, weil das Konzept geändert wurde, und berechtigte Kritik, weil wichtige Features (noch) nicht drin sind.

In dem Zusammenhang frage ich mich auch, wie dieses "tolle" Vollbildschirmfeature, was mit Lion weiter gepusht wird, auf einem Mehrschirmsystem vernünftig umgesetzt werden soll. Ich arbeite auch mit zwei Bildschirmen und im Videoschnittbereich wird das wohl häufig der Fall sein. Aktuell ist dieses "Vollbild" für mich eher hinderlich.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: Final Cut Pro X, Motion 5 und Compressor 4 - jetzt im AppStore
Antwort #18: Juni 23, 2011, 12:07:30
Nach ein paar iMovie-Versionen sind die fehlenden Features wieder da

Nimmt man die Erfahrungen von iMovie alt > iMovie neu, oder OS 9 > OS X dann dauert das Jahre. Das neue iMovie berechtigte auch zum kostenlosen Download der letzten alten iMovie HD Version. Der langjährig abgefederte Übergang von OS 9 zu OS X ist bekannt. Hier wurde aber für FCP alt zugunsten einer stark funktionsreduzierten FCP beta abrupt der Stecker gezogen.

Bei DSLR Filmern, SemiPros und kleinere Klitschen wird die Software aber bestimmt ein Renner. Hat ja auch viel Potential.

http://daringfireball.net/2011/06/final_cut_pro_x_backlash


Vollbild stelle ich mir sehr undramatisch vor, der Unterschied wäre die Menüleiste:

   
http://help.apple.com/finalcutpro/mac/10.0/#vere9ba37ce
Re: Final Cut Pro X, Motion 5 und Compressor 4 - jetzt im AppStore
Antwort #19: Juni 23, 2011, 12:30:47
Hier wurde aber für FCP alt zugunsten einer stark funktionsreduzierten FCP beta abrupt der Stecker gezogen.

Ich wollte das auch keinesfalls verteidigen oder schön reden. Das so viele wichtige Features für Profis wegfallen, ist sehr schlecht. Ist für die ja quasi unbenutzbar.
Ich wollte nur meiner Hoffnung Ausdruck verleihen, dass es ähnlich wie bei iMovie nach einigen Jahren doch eine Verbesserung ist. Und eben dass man differenziert zwischen berechtigtere Kritik und Rumjammern, weil es anders ist.

Zitat
Vollbild stelle ich mir sehr undramatisch vor, der Unterschied wäre die Menüleiste:

Das mit dem Vollbild habe ich nicht nur auf FCX bezogen. Bei FCX ist wohl ein Modus für einen zweiten Monitor drin. Wenn ich das richtig verstehe, arbeiten die Profis aber teilweise mit noch mehr Monitoren.
Und größter Nachteil an diesem "Vollbildwahn" scheint mir zu sein, dass ein Programm explizit für n Monitore ausgelegt sein muss. Programmen mit mehreren Fenstern sind automatisch für beliebige Anzahlen ausgelegt.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: Final Cut Pro X, Motion 5 und Compressor 4 - jetzt im AppStore
Antwort #20: Juni 23, 2011, 13:00:39
Vollbild ist ja nur eine Option und wird es auf nicht-iOS-Geräten bestimmt noch ein Weilchen bleiben. Ich, als Nutzer eines kleinen einmonitorigen Klapprechners, freue mich über Vollbild.


Wenn ich das richtig verstehe, arbeiten die Profis aber teilweise mit noch mehr Monitoren.

Üblich sind 3 Monitore, wobei der TV Monitor oft über zusätzliche Hardware angeschlossen wird:

   
http://www.finalcutprofi.de/phpboard/viewtopic.php?t=61160

FCPX unterstützt weder 3 Monitore, noch die zusätzliche Hardware.
« Letzte Änderung: Juni 23, 2011, 13:04:06 von radneuerfinder »
Re: Final Cut Pro X, Motion 5 und Compressor 4 - jetzt im AppStore
Antwort #21: Juni 23, 2011, 13:24:48
Müssen sich die Pro-User halt ein wenig gedulden ;)
Aber ich denke bis Apple die ganzen Features wieder eingeführt hat sind die Pro-User schon lange weg
Re: Final Cut Pro X, Motion 5 und Compressor 4 - jetzt im AppStore
Antwort #22: Juni 23, 2011, 14:07:31
Das ist eine ganz einfache Rechnung: verkaufe ich mehr an "Laien" und verdiene damit das Geld, oder sind die Profis für mich wichtig. Apple gibt sich da seit einiger Zeit die wirtschaftlich richtigen Antworten. Logisch: ein Profi, der sein Geld mit FCP verdient und nun auf einen potenten Nachfolger verzichten muss, ist schon mal angepisst.
Fakt ist, dass Apple mit der FCPX Sache wohl eher einen klassischen Fehler gemacht hat. Fakt ist aber auch, dass die neue Architektur vermutlich die Basis für eine mächtige neue Software setzen wird. Die Frage ist, wie die Profis mit FCS 7 noch die nächsten 12 Monate zu Schuss kommen. Möglicherweise wechseln einige auf Avid und einige auf Premiere. Fakt ist aber auch, dass Adobe derzeit Software bringt (CS 5.5), die mich als User seit 1986 an den Rand des Wahnsinns bringt. Viel unausgegorene Scheisse, Bloatware par excellence und selbst unsere schnellsten Maschinen bringen bei diesen Produkten sehr oft den Beachball. Von der Drecks-GUI mal ganz zu schweigen. Wie das bei Premiere ist, keine Ahnung. Dreamweaver, acrobatPro etc. Sind jedenfalls nahezu unbenutzbar geworden.
_______
I will not make any deals with you. I've resigned. I will not be pushed, filed, stamped, indexed, briefed, debriefed or numbered.
My life is my own.
Re: Final Cut Pro X, Motion 5 und Compressor 4 - jetzt im AppStore
Antwort #24: Juni 24, 2011, 13:08:28
Final Cut Pro hat es sogar bis zu Conon O'Brian in die Late-Night-Show geschafft:

YouTube-Link

 ;D
_______
«Das Internet? Gibt's diesen Blödsinn immer noch?»  (Homer Simpson)
Re: Final Cut Pro X, Motion 5 und Compressor 4 - jetzt im AppStore
Antwort #25: Juni 24, 2011, 22:58:45
Die blau markierten Stellen sind quasi die Antworten von Apple auf die Kritik:
http://www.richardharringtonblog.com/files/fcpx_response.php


Und hier noch eine historische Anzeige:
   
http://www.finalcutprofi.de/phpboard/viewtopic.php?p=305839

Wahrscheinlich hat Apple recht. So ein Technik Park ist vermutlich bald gar nicht mehr nötig.

mathias

  • Heute schon promoviert?
Re: Final Cut Pro X, Motion 5 und Compressor 4 - jetzt im AppStore
Antwort #27: Juni 27, 2011, 12:28:02
Ich kann die Aufregung um FCP X verstehen - und wiederum nicht  ;D. Meiner Meinung nach ist das jetzt veröffentlichte FCPX Release nur für Hobby-Filmer gedacht -und auch für jene vielleicht nur eingeschränkt nutzbar. Eine NLE-System ohne Unterstützung von Broadcastmonitoren ist eigentlich für professionellen Videoschnitt nicht nutzbar, egal wie revolutionär es auch sein mag. Aber wie in dem von Radneuerfinder verlinkten Artikel geschrieben gehe ich davon aus, dass z.B. dies durch Updates noch implementiert werden wird. Was ich an der ganzen Kritik nicht verstehe ist die Meinung, jeder Profi müsste sofort auf FCPX updaten und könne dann nicht mehr arbeiten. Das ist in meinen Augen a rechter Schmarrn, denn dazu gibt es keine Veranlassung, wenn das jetzige alte System funktioniert - was ja der Fall ist. Alleine schon wegen der Tatsache, dass FCPX ganz anders zu bedienen ist als "herkömmliche" NLE-Systeme, ist ein schnelles Update für große Kunden unwahrscheinlich:
1. Die Cutter müssen in die komplett neue Bedienung eingearbeitet werden. Das dürfte bei großen Firmen schon einige handvoll Mitarbeiter betreffen, was einige Wochen/Monate an Zeit in Anspruch nehmen dürfte.
2. Aus dem selben Grund ist auch der momentan fehlende FCP7/XML Import nicht wichtig, da es in meinen Augen sowieso nicht empfehlenswert ist, in einem laufenden Projekt ein Update des NLE-Systems durchzuführen, wodurch die Arbeitsweise komplett geändert werden würde. Das sollte sich glaube ich niemand zumuten - auch die Hobby-Enthusiasten nicht.

Was ich allerdings gut verstehen kann ist die Kritik an Apple, den FCP7 support eingestellt zu haben. Das geht eigentlich gar nicht.
_______
"ihr sechs spielt jetzt 5-gegen-2!"
Re: Final Cut Pro X, Motion 5 und Compressor 4 - jetzt im AppStore
Antwort #28: Juni 28, 2011, 11:29:50
Pogue gibt Antworten auf die offenen Fragen und die Kritik zu FCP X in der New York Times

http://pogue.blogs.nytimes.com/2011/06/23/professional-video-editors-weigh-in-on-final-cut-pro-x/
_______
«Das Internet? Gibt's diesen Blödsinn immer noch?»  (Homer Simpson)

Bonobo

  • Rätselkönig
  • Wurde geboren, lebe noch. Vielseitig interessiert.