Forum

Re:Mac Appstore
Antwort #60: Januar 26, 2011, 19:18:15
Zitat
Ich finde es super, dass sich hier Jemand Gedanken gemacht hat - anders als Pixelmator.

Hmm, wie Pixelmator jetzt verkündet, hat der Verkauf im Mac App Store in nur drei Wochen 1 Million Dollar eingebracht. Man kann also nicht gerade sagen, dass sie etwas falsch gemacht hätten ...  ;)

Dass der MAS für einige gut etablierte und marketingkräftige Produkte zur kurzfristigen Geldmaschine werden würde, war wohl zu erwarten. Mehr gespannt bin ich auf die mittel- bis längerfristigen Resultate.
_______
Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)

Florian

  • Defender of the Crown
Re:Mac Appstore
Antwort #61: Januar 27, 2011, 00:50:58
Hmm, wie Pixelmator jetzt verkündet, hat der Verkauf im Mac App Store in nur drei Wochen 1 Million Dollar eingebracht. Man kann also nicht gerade sagen, dass sie etwas falsch gemacht hätten ...  ;)

Geschäftlich vielleicht nicht. Ich meinte die Informationspolitik. Und ich will mich zum Store zwingen lassen. Ergo hat Pixelmator keine Zukunft auf meiner Festplatte.


 
Als ich gestern das Mail von Redlex las, hatte ich ziemlich genau den gegenteiligen Eindruck. Das von Dir freudig vorhergesagte Szenario funktioniert ja technisch auch gar nicht. Sie können ja gar nicht jetzt ausserhalb des Stores eine lebenslange Lizenz verkaufen, die nachher via Store Gratis-Updates ermöglicht. Jetzt verkaufte Lizenzen auf Lebzeit sind bei unveränderter Store-Technik auch auf Lebzeit aus dem MAS ausgeschlossen. Wer jetzt kauft und nachher via MAS Updates möchte, kauft dann nochmal. Soviel zur Lizenz auf Lebzeit.

Also, erstens wollte ich v.a. die offenen Worte loben und die interessante, wenn auch betrübliche, Einsicht in die Vorhersagen der Firma.

Zweitens schreiben sie nicht nur nicht, dass sie in den Apple-Store gehen - das habe *ich* unterstellt. Drittens hieße das aber auch nicht, dass sie nebenher nicht noch die anderen Kunden betreuen. Ja, will ich als Kunde die Appstore-Version muss ich noch mal bezahlen.

Aber jetzt mal ehrlich: Warum sollte ich das wollen? Was ist so toll an einem zentralen Updater? Habe das nie verstanden. Wer automatische Updates will, kann das in fast allen Programmen so einstellen. Nur wenn ich das Programm nicht starte, aktualisiert es sich nicht. Aber warum sollte ich es dann aktualisieren wollen bzw. warum habe ich es überhaupt auf dem Rechner?
Der Appstore bringt doch nur Abhilfe für Software-Junkies - und die Phase habe ich hinter mir. 


Zitat
Auch halte ich das Blabla, dass Entwickler Ihre Brötchen gefälligst nur noch durch Vergrössern Ihres Kundenkreises verdienen sollen, für wenig nachhaltig. Na ja, wer an ewiges Wachstum glaubt....   

Ich habe das anders verstanden: Als der Weg, den sie meinen gehen zu müssen. Ohne Wertung.
Und hierher rührt auch mein Lob. Das man offen mitteilt, was man vorhat. Und nein, *ich* finde die Entwicklung nicht gut!

Zitat
Was wetten wir, das Geschäftsmodell hat nicht allzu lange Bestand?

Ich fürchte da irrst Du Dich. Der Zug fährt volles Tempo. Aber wetten würde ich nicht.

Was mich angeht: Ich werde Mellel (und auch andere Programme) nicht im Store kaufen, aber im Fall von Redlex vertraue ich darauf, dass ich trotzdem nicht vergessen werde.
Re:Mac Appstore
Antwort #62: Januar 27, 2011, 07:35:13
ich will mich zum Store zwingen lassen

Freudscher Verschreiber?  Aber schön. ;D
Re:Mac Appstore
Antwort #63: Januar 27, 2011, 07:42:16
Ich fürchte da irrst Du Dich. Der Zug fährt volles Tempo.

Daran zweifle ich nicht. Aber es wird als Geschäftsmodell nur für wenige Firmen aufgehen. (Ob Redlex dazu gehört, daran habe ich Zweifel.) Und einer ganzen Reihe wird es das Genick brechen (bzw. sie werden sich an einen Grösseren verkaufen müssen).

Kann sein, dass Redlex das wirklich nicht-wertend gemeint hat. Schade fände ich es dann trotzdem, dass man sich einfach so in das von Apple vorgespurte/gewünschte/aufgezwungene Schicksal schickt und autonom (und ohne Zwang) den selben Mist nachmacht, nur weil es Apple für "in" erklärt hat.
« Letzte Änderung: Januar 27, 2011, 07:57:21 von warlord »
_______
Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)

Florian

  • Defender of the Crown
Re:Mac Appstore
Antwort #64: Januar 29, 2011, 13:40:11
Auch interessant: Panic wollte das aktuelle Transmit-Update zeitgleich für Appstore- und Direktkunden veröffentlichen. So einfach ist das leider nicht.

(edit: Fehlende Buchstaben)
« Letzte Änderung: Januar 29, 2011, 15:07:43 von Florian »
Re:Mac Appstore
Antwort #65: Januar 29, 2011, 13:55:24
Ich hatte ja gehofft, dass sich Apple doof anstellt und sich iOS-Store Marotten im MAS noch verschärft zeigen würden. Dass sie sich gleich so doof anstellen, hätte ich mir aber nicht erträumen lassen. Aber sehr schön, nur weiter so.  :)
_______
Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)
Re:Mac Appstore
Antwort #66: Januar 29, 2011, 16:52:39
Oh, Mann. Was für ein Unsinn (im AppStore).
Ich hoffe doch, die kommen ein wenig zur Besinnung und ändern die Bedingungen und Verfahrensweisen.
Ewig auf eine wichtiges Bugfix warten zu müssen bzw. das dieses dann evtl. auch gar nicht mehr erscheint, weil es zurückgewiesen wurde, kann ja nicht der Weisheit letzter Schluss sein. Einschränkungen und Vorgaben im AppStore, schön und gut. Aber es müssen doch auch vernünftige Grenzen da sein.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller

Florian

  • Defender of the Crown
Re:Mac Appstore
Antwort #67: Februar 22, 2011, 16:52:55
Ulysses ist jetzt auch Appstore-exklusiv, zum normalen Upgrade-Preis, sprich deutlich günstiger. Weil es im Appstore eben keine Upgrade-Vergünstigungen gibt.
Nach ein paar Tagen hatten sie dann gleich eine SALE! mit 60% Rabatt. Da denke ich mir meinen Teil. Eine einstmals recht hochpreisige und ja vom Anwendungszweck eher exklusive App (also nicht für Jeden brauchbar), wird über den Preis in den Markt gedrückt. Hauptsache einen Top-Spot im Store, weil sonst geht man ja unter.

Nun ja. Vielleicht bin ich auch nur sauer, den Sale verpasst zu haben. ;)

http://www.the-soulmen.com/blog/2011/01/28/some-more-in-depth-info-about-ulysses-and-the-mac-app-store/#more-753

elafonisi

  • Verbergnix
Re:Mac Appstore
Antwort #68: Februar 24, 2011, 19:30:35
Aperture kostet im Appstore 62,99 €, vorinstalliert auf dem neuen MBP 199,- € ! Was ist das denn für eine Preispolitik?

Florian

  • Defender of the Crown
Re:Mac Appstore
Antwort #69: Februar 24, 2011, 21:19:33
Darüber wundere ich mich/wir uns schon seit Store-Start.
Man könnte meinen, die Appstore-Programme dürfen nur privat verwendet werden. Das ist aber mittlerweile (wohl) vom Tisch. Auch scheinen sich die Versionen im Falle von Aperture nicht zu unterscheiden. Und für eine Promo-Aktion zum Store-Start ist es schon viel zu lange so.

Bleiben drei Fragezeichen: ???

mbs

Re:Mac Appstore
Antwort #70: Februar 24, 2011, 21:45:37
Zitat
Auch scheinen sich die Versionen im Falle von Aperture nicht zu unterscheiden.

Das ist technisch eigentlich nicht möglich. Durch das spezielle Kopierschutzverfahren müssen Apps eigentlich immer anders sein.

Ich habe die beiden Fassungen selbst noch nicht verglichen, aber ich vermute, es gibt es die folgenden Unterschiede zwischen Vollversion und App: Beispielbibliothek, gedruckte "Broschüre", Kompatibilität mit Mac OS X 10.5.8 und natürlich die DVD.

Florian

  • Defender of the Crown
Re:Mac Appstore
Antwort #71: Februar 24, 2011, 21:56:14
Ich meinte rein funktionell.

Aber Zweifel habe ich doch: Bekommt man bei pre-installierten Apps DVD und Booklet? Habe das noch nicht in Anspruch genommen.
Oder wird man mittlerweile dann auf den Appstore verwiesen, wenn man neu installieren will?

Kann ich mir nicht recht vorstellen, aber Apple traue ich eigentlich alles zu.

Re:Mac Appstore
Antwort #72: Februar 26, 2011, 19:58:41
Fast interessanter ist ja eigentlich die Frage, gehts andersrum? Und was passiert mit den gekauften Lizenzen, wenn der Store nicht mehr weitergeführt werden sollte?

Allerdings, sehr interessant, denn man bekommt ja keine Lizenznummer oder sonst irgendwas, nur halt den Kaufbeleg als Email. Hoffentlich, denn Emails kommen ja gerne mal nicht an heutzutage. Das wird jedenfalls eine tolle Sache für die Entwickler und Käufer.

Indien, äh Apple, meint dazu Folgendes:
Zitat
Dear warlord,

Welcome to iTunes Store customer support. My name is Ramananda and I'm here to assist you.

I understand you are concern about the the purchased application if Mac App Store discontinue. Let me assist you with this.

warlord, I would like to inform you that the App store will not discontinue. We will continue serving our valued customer with our customers' needs and we are spreading worldwide. So please not to worry. We will always be with you.

Thank you very much for being an iTunes Store customer.

Sincerely,

Ramananda
iTunes Store Customer Support

Please note: I work from Monday to Friday, 11 AM - 8 PM CST.

Thank you for allowing me the opportunity to assist you. You may receive an Apple Care Survey email, any feedback you provide would be greatly appreciated.

Customer First Name : warlord
Customer Last Name :
email :
Web Order # :
Support Subject : Mac App Store Account and Billing
Sub Issue : undefined
Comments : See additional info below
OS version: Mac OS X 10.6.6
Country: Switzerland
Apple ID:
Specific request: I have another Mac App Store question (explain below)
Item title:
Order number:
Details: What happens to purchased apps if Apple will discontinue the Mac App Store?

Der Vollständigkeit halber: Die Bedingungen des MAS sagen dazu etwas leicht anderes, als die gute Ramananda:
Zitat
Die Einstellung der Stores hat keine Auswirkung auf Produkte, die Sie bereits gekauft haben. Aber es könnte möglich sein, dass Sie keinen weiteren Computern die Nutzung der Produkte gestatten können.
_______
Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Mac Appstore
Antwort #73: Mai 20, 2011, 17:02:20
Nach Panic hat jetzt auch Opera Probleme, Updates zeitnah in den Store zu bekommen. Bein einem Browser bei sicherheitskritischen Updates natürlich fatal.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Mac-App-Store-verzoegert-sicherheitskritisches-Opera-Update-1246315.html

Edit: Typo.
« Letzte Änderung: Mai 20, 2011, 19:30:16 von Florian »
Re: Mac Appstore
Antwort #74: Mai 21, 2011, 08:01:27
Ja, das ist auch ein Nachteil des App Store. Nicht mehr der Entwickler selber kann direkt bestimmen, ob und wann ein Update erscheint, sondern immer nur über einen Umweg.

Auch das wäre eine Sache, die Apple beim App Store noch verbessern müsste.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller