Forum

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Mac Appstore
Antwort #105: Mai 29, 2013, 14:47:17
Schweigepflicht im App Store:

Zitat
When I mentioned that these features had to be removed because of the sandbox requirement in the “What’s new” section of the Vitamin-R Mac App Store page, my “meta-data” was promptly rejected and I was asked to remove any mention of Apple policies.

http://www.publicspace.net/blog/publicspacenet/2012/06/26/vitamin-r-on-the-mac-app-store/
Re: Mac Appstore
Antwort #106: Mai 29, 2013, 18:56:26
Yep, kann ich aus persönlicher Erfahrung bestätigen. Sandbox-bedingte Restriktionen der Funktionalität sollte man auf keinen Fall erwähnen, wenn man Apps bzw. Updates in den MAS kriegen möchte.
_______
Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)
Re: Mac Appstore
Antwort #107: Juni 14, 2013, 19:45:15
Weiß man schon, ob der MAS unter 10.9 ne zeitgemäße Suche bekommen hat?

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Mac Appstore
Antwort #108: August 20, 2013, 19:48:57
Devon Technologies macht alle Apps auch (wieder) im eigenen Online-Store verfügbar:

In der neuesten PR-Mail beschäftigt man sich mit der Diskussion Open vs. Closed, man sei für open, daher (neben anderen Dingen) auch:

„We will, of course, also continue to offer our apps in our own shop as long as OS X permits.“

Hervorhebung von mir.
Re: Mac Appstore
Antwort #109: November 16, 2013, 06:35:05
Von dieser Einschränkung - nur in OS X 10.9 Mavericks - habe ich noch gar nix gehört:

"Apple protects its profits with really dirty tricks. Before you install RBrowser, go to your System Preferences/Security&Privacy Tab. Set "Allow Apps downloaded from" to Anywhere. Then, mount RBrowser dmg and install the app. It will run fine. If you do not do this, you will get an error panel claiming that this app is damaged. Of course it is not damaged, there is nothing wrong with it. In their language "App damaged" means the developer did not pay us a 30% commission for which we did nothing.... "
http://www.rbrowser.com/rb_download.html
Re: Mac Appstore
Antwort #110: November 16, 2013, 07:25:14
Das ist nicht erst seit Mavericks so.

Die Anschuldigung der RBrowser-Entwickler geht zwar etwas zu weit. In der Standard-Einstellung genügt eine (zur Zeit) kostenlose Developer ID und ein Verkauf via MAS (mit der erwähnten 30% Kommission) ist nicht notwendig. Aber ja, die irreführende Fehlermeldung hat mich auch schon gehörig genarrt und genervt. Seit 10.0 ein Steckenpferd von Apple, nichts sagende, irreführende oder schlicht falsche Aussagen in Fehlermeldungen...  :-\
« Letzte Änderung: November 16, 2013, 07:33:09 von warlord »
_______
Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)
Re: Mac Appstore
Antwort #111: November 16, 2013, 08:34:47
Davon habe ich auch schon gehört, allerdings wurde an anderer Stelle auch geschrieben, dass diese Fehlermeldung auch einen anderen Grund haben soll.

Normalerweise (unter <10.9 ) bekommt man bei einem Programm von einem Entwickler ohne Entwickler-ID die Fehlermeldung, dass es von einem nicht verifizierten Entwickler stammt, was auch stimmt. Man kann dann entweder nur für den ersten Start die Sicherheitseinstellung verändern oder mit Ctrl-Klick und "Öffnen" das Programm starten, dann kommt zwar auch die Warnmeldung, aber auch die Möglichkeit, das Programm trotzdem zu starten. Beides ist nur für den allerersten Start notwendig und danach läuft es einwandfrei.
Diese Meldung mit "Programm beschädigt" hatte ich auch mit 10.8 bei irgendeinem Programm schon mal. Dort konnte man auch nicht mit Ctrl-Klick und Öffnen arbeiten, da auch dann die Meldung mit dem beschädigt kam und man keine Möglichkeit zum trotzdem öffnen hatte.

D.h. nach meinen Infos und Beobachtungen ist es so, dass (zumindestens unter 10.8 ) bei fast allen Programme, die ohne Entwickler-ID und MAS erstellt wurden, funktionieren und nur eine korrekte Warnmeldung erscheint. Nur einige wenige Programme, die irgendeinen Fehler beim Erstellen des Programmes machen, zeigen diese Fehlermeldung.

Ich vermute(!), dass es unter 10.9 ähnlich ist, denn wenn es grundsätzlich bei allen Programmen ohne Entwickler-ID so wäre, dann hätte man davon schon gehört.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: Mac Appstore
Antwort #112: November 16, 2013, 08:46:03
Ja, mir ist es bisher bei einem Programm passiert, das Java nutzt. Könnte mir vorstellen, dass es damit zusammenhängt.
_______
Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)

mbs

Re: Mac Appstore
Antwort #113: November 16, 2013, 10:31:08
Nach meinen Beobachtungen liegt der Fall ganz anders. Das scheint nämlich ein Bug in der Quarantäne-Funktion von Mountain Lion und Mavericks zu sein, der mit (un-)signierten Programmen überhaupt nichts zu tun hat. Ich kann diese Fehlermeldung z.B. auch für PDF-Dateien provozieren.

Ihr könnt mal Folgendes probieren:
1) Irgendeine Datei über einen Webserver herunterladen. (Sie wird dadurch mit Quarantänedaten versehen, da sie aus dem bösen Internet stammt.)
2) Diese Datei nicht öffnen, sondern auf einen File-Server oder einen Datenträger mit einem nicht-nativen Dateisystem (z.B. FAT) übertragen.
3) Nun mit dem Finder die Datei von dem fremden Dateisystem öffnen.

In manchen Fällen erscheint nun eine Beschädigungsmeldung, völlig egal, um welche Datei es sich handelt.
Durch ein "xattr -d com.apple.Quarantine ..." kann man die Datei "reparieren".
Re: Mac Appstore
Antwort #114: November 17, 2013, 07:51:34
@mbs:
Das kann es aber auch nicht in allen Fällen treffen. Ich hatte ein Programm (unter 10.8 ) ganz normal heruntergeladen, im Downloads-Ordner (alles interne Platte, HFS+ ) entpackt und bekam beim Programmstart direkt diese Meldung.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Mac Appstore
Antwort #115: Dezember 25, 2013, 14:32:42
Auf der Suche nach Weihnachtsschnäppchen (ja, ja, ich weiß…) fällt mir wieder einmal auf, was für unorganisierter Chaos aus Zillionen alberner Schrott- und Mini-Apps der Store doch ist. Ganz wie der iOS-Appstore - dort etwas zu finden, habe ich schon lange aufgegeben.

Welches Empfehlungen oder Testberichte nutzt Ihr denn so, um den Überblick zu bekommen? Oder seid Ihr, wie ich, allmählich App-müde?
Re: Mac Appstore
Antwort #116: Dezember 25, 2013, 14:48:47
Ich bin ebenfalls App-müde.
Vielleicht war ich aber auch nie App-wach. ;)

Ich habe nutze auf dem Telefon nur wenige Apps und suche auch nach keinen neuen. Wozu auch?
Manchmal schnappt man irgendwo einen Tipp zu einer App auf, aber nach dem Installieren und einmaligem Öffnen werden sie alle wieder gelöscht... ich habe halt keinen Bedarf. ;)
Re: Mac Appstore
Antwort #117: Dezember 25, 2013, 17:10:44
Geht mir ähnlich wie fränk. iOS nutz ich ja eh nicht. Und den MAS nutze ich allerhöchstens wenn ich etwas spezifisches brauche, das es nur im MAS gibt. Die elektronischen Stores von Apple habe es IMO leider bis heute nicht geschafft, ihr unterirdisches Einkaufserlebnis auch nur geringfügig zu verbessern. Das können andere einfach um Welten besser...
_______
Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)
Re: Mac Appstore
Antwort #118: Dezember 25, 2013, 17:49:55
Da will ich auch einkaufen. Aber wo sind die anderen Welten?

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Mac Appstore
Antwort #119: Dezember 26, 2013, 14:27:46
Jo, dass war eigentlich die Frage, die ich stellen wollte. :)
Ich probier(t)e eben gerne Programme aus, da wäre der Appstore zum Entdecken (nicht kaufen) ja an sich eine gute Sache, aber so eben nicht.

Fast sehnt man sich nach den Zeiten, als es für den Mac nicht so viele Programme gab und v.a. glasklare Empfehlungen aus der kleinen Szene. Jetzt meinen scheinbar zahllose Entwickler, mit reichlich schwachen Mini-Apps dank Store mal eben ein paar Euro zu machen. Nicht das ich das verurteilen will, aber zusammen mit den Mängeln des Stores wirkt das einfach wie Rudis Resterampe.