Forum

Mac Appstore
Oktober 20, 2010, 21:38:44
Wer braucht diesen Mac Appstore?

Ich brauche eine SoftwareAkualisierung für Alles. Immerhin ein Schritt in diese Richtung.
Mac Appstore
Antwort #1: Oktober 20, 2010, 21:58:08
Vielleicht schaffen sie's ja im neuen Store, anständige Rechnungen auszuweisen. Ich glaube, die Geschäftskunden werden sie sich nicht entgehen lassen.

Finde den Store auch gut.
_______
«Das Internet? Gibt's diesen Blödsinn immer noch?»  (Homer Simpson)
Mac App store
Antwort #2: Oktober 20, 2010, 22:46:57
http://www.apple.com/mac/app-store/

Mal schauen was das wird...

Gruß,

*T
Re:Mac App store
Antwort #3: Oktober 20, 2010, 22:54:18
Software auf alle seine Rechner verteilen zu können, ist für mich schon mal äußerst positiv.
Alle Updates im Blick zu haben ebenso.
_______
«Das Internet? Gibt's diesen Blödsinn immer noch?»  (Homer Simpson)

Florian

  • Es lebe der König!
Mac Appstore
Antwort #4: Oktober 20, 2010, 23:49:44
Ich finde die Entwicklung besorgniserregend. Der Store ist womöglich der Anfang vom Ende. Weil jeder Mac-Käufer den sicher sehr schön päsentiert bekommt. Man sieht ja an Alternativen zum iTunes Musicstore wie sehr das die Leute von anderen Anbietern abhält.
Ich hoffe sehr die Entwickler verweigern sich großflächig. 30% sind bei den höheren Softwarepreisen auch allmählich nicht mehr zu vertreten. Denn wenn ich ein 100-Euro-Programm verkaufe lohnt sich die eigene Abwicklung natürlich viel eher als bei einer 1,59-App.  
Zum anderen hat Apple ja nicht mal die App-Zulassung im Griff; nicht nachvollziehbare Ausschlüsse, US-Moralvorstellungen, Eigeninteresse, ewige Wartezeiten. Und dann noch Mac-Programme obendrauf?
Und drittens kann man sich ja bei Apple nie sicher sein ob eine tolle Idee nicht in deren nächstem Update zufällig auch auftaucht. Soll man sie also auch noch vor Markteinführung, die nicht mal sicher ist, darüber informieren?

Und als Kunde will ich mich auch nicht noch am PC - auch wenn er Mac heißt - so bevormunden lassen. Am iPhone kann ich das gerade noch verschmerzen, aber nicht bei einem Arbeitspferd.
Jetzt heißt es dann sicher: Musst Du ja auch nicht. Aber wenn sich die Vermarktung ausserhalb des Stores nicht mehr lohnt, weil sie niemand mehr sieht, eben doch.

Und es ist ja auch nicht so das der mündige User irgendwie profitieren würde. Das Apple es etwa mit Spyware bei der Zulassung nicht so genau nimmt wissen wir. Also auch kein Argument.

Alle Vorteile also auf Apples Seite. Kein fairer Deal. Gerade auch wegen solcher vermeintlichen Beglückungen hält ich mein Vertrauen in die Firma in Grenzen.
« Letzte Änderung: Oktober 21, 2010, 00:00:37 von Florian »
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re:Mac Appstore
Antwort #5: Oktober 21, 2010, 00:02:10
Sehr schön. Da kann ich aufhören mit dem Versuch, meine Vorbehalte in Worte zu fassen. Du hast das sehr schön hingekriegt.  ;D Bin absolut bei Dir.
_______
Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)
Re:Mac Appstore
Antwort #6: Oktober 21, 2010, 08:27:42
Hmm, auch ich kann mir das Wiederholen von Florian sparen. :)
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller

mbs

Re:Mac Appstore
Antwort #7: Oktober 21, 2010, 08:57:16
Auch ich sehe den App Store als große Katastrophe.

Viele Leute werden glauben, es wäre tatsächlich technisch möglich, Schadsoftware vom Store fernzuhalten, was ein großer Irrtum ist. Die Software-Preise für die Mac-Plattform werden enorm steigen, da die Hersteller im Store ja quasi nur "Mehrfachlizenzen" anbieten dürfen. "Software-Aktualisierung für Alles" wird sich ebenso nicht realisieren lassen, da systemnahe und hardwarenahe Software, sowie Programme, die ähnliche Dinge tun, wie Finder, Dock und iTunes nicht im Store angeboten werden dürfen.
Re:Mac Appstore
Antwort #8: Oktober 21, 2010, 09:07:22
Bleibt zu hoffen, dass sich die Anbieter ernsthafterer und produktiver Software zu einem genügend grossen Teil aus dem Store fern halten, so dass kein Gruppendruck entsteht. Für Nippes-Softwarechen mag der Store ja OK sein.
_______
Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)
Re:Mac Appstore
Antwort #9: Oktober 21, 2010, 10:34:27
@MBS: Glaubst Du wirklich die Preise werden steigen? Ich denke es wird ein ähnliches "race to bottom" verhalten geben wie bei den iP* Geräten. Für die User wäre es ja nicht schlecht, ob sich kleinere Projekte dann noch umsetzen lassen bleibt abzuwarten. Ich hoffe wirklich, dass man seinen Mac nicht irgendwann Jailbreaken muss um die Sofware die man möchte installieren zu können. Au weia. Ich fang jetzt echt an Schwarz zu malen. :-/

Die Guidelines allein sind schon echt ein Kracher:

http://www.tuaw.com/2010/10/20/apple-posts-guidelines-for-mac-app-store-and-we-have-highlights/

"It require license keys or implements its own copy protection"
(Mir wurscht. Kopierschütze halte ich eh für überbewertet. Für einige Entwickler wird das aber spannend denke ich)

"It has metadata that mentions the name of any other computer platform"
(Mir nicht wurscht. Du sollst keinen Gott neben mir haben, oder was soll das?)

Mannomannomann...

Gruß,

Malte
Re:Mac Appstore
Antwort #10: Oktober 21, 2010, 12:56:16
Ich verstehe da einiges nicht.

Ist die Idee alles Apps zukünftig nur über den Appstore kaufen zu können ?
Ist die Idee dass alle Entwickler zukünftig nur noch im Appstore anbieten dürfen ?

Gut finde ich - falls ich es richtig verstanden habe - dass im Appstore angebotene Software gewisse Kriterien einhalten muss. Betreffen diese Kriterien auch "ordentliche Programmierung" ich erinnere hier an die unterschiedlichen Rechte diverser Programme oder nur das Verbot "böser" Inhalte ?

Jochen
« Letzte Änderung: Oktober 21, 2010, 13:02:28 von Jochen »
_______
Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.

mbs

Re:Mac Appstore
Antwort #11: Oktober 21, 2010, 13:10:02
Zitat
@MBS: Glaubst Du wirklich die Preise werden steigen?

Ja.

Zitat
ob sich kleinere Projekte dann noch umsetzen lassen bleibt abzuwarten.

Ich würde eher vermuten, im App Store wird man nur kleinere Projekte finden. Apps halt.

Zitat
Kopierschütze halte ich eh für überbewertet

Das ist ein Missverständnis. Alle Apps, die nicht kostenlos sind, werden einen Kopierschutz von Apple haben (so ähnlich wie die Abspiellizenzen in iTunes). Die Entwickler dürfen keinen zweiten Kopierschutz implementieren.

mbs

Re:Mac Appstore
Antwort #12: Oktober 21, 2010, 13:13:16
Zitat
Ist die Idee alles Apps zukünftig nur über den Appstore kaufen zu können ?
Ist die Idee dass alle Entwickler zukünftig nur noch im Appstore anbieten dürfen ?

Nein, beides zum Glück nicht.

Zitat
Betreffen diese Kriterien auch "ordentliche Programmierung"

Ja, es müssen sämtliche Richtlinien für Mac OS X-Programmierung eingehalten werden. Und Programme, die einen Installer brauchen,  sind im App Store sowieso verboten.
Re:Mac Appstore
Antwort #13: Oktober 21, 2010, 13:51:32
Die Guidelines allein sind schon echt ein Kracher:

http://www.tuaw.com/2010/10/20/apple-posts-guidelines-for-mac-app-store-and-we-have-highlights/

Ist Open Source Software im Mac App Store denkbar, oder scheitert das bereits in der Theorie an den Apple Richtlinien? Nunja OpenOffice würde ja wahrscheinlch bereits an dieser Richtlinie scheitern:
user interface is "complex or less than very good" ;)

Florian

  • Es lebe der König!
Re:Mac Appstore
Antwort #14: Oktober 21, 2010, 19:33:24
Man kann sich ja den iPhone Appstore anschauen und sieht was dort zu haben ist - und was nicht oder nur nach etlichen Kompromissen zugelassen wurde.

Hätte ich nie gedacht, dies mal zu denken, aber vielleicht ist Windows auf dem Mac ein Ausweg…  :-X
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides