Forum

Re: Der Fußballclub
Antwort #270: April 18, 2021, 19:17:22
Mit dem Streit beim FVB habe ich im Moment den gleichen Spaß, wie am Streit in der CDU/CSU.

Bayer München ist systemrelevant. Allein das Ausscheiden in CL dürfte viele blaue Flecken, in den Gesichtern von Lebensgefährtinnen von FCB-Fans nach sich gezogen haben.
Es sollte weiterhin jede nationale Anstrengung gestemmt werden, dass der FCB zukünftig Titel holt. Das dürfen auch gerne Titel sein, die nur zu diesem Zweck erfunden werden.


Wenn das ganze Thema nur nicht von ca. 35 Millionen Deutschen ernst genommen würde... es ist zum fremdschämen.

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Der Fußballclub
Antwort #271: April 18, 2021, 20:37:59
Mich regt eigentlich nur das Drumherum auf. habe den Fehler begangen, in Fußball-Foren mitzulesen...

Aber es dreht sich immer weiter, da kann der Fan noch so schreien. Morgen will die UEFA die Pläne für die CL ab 2024 beschließen, die den Topclubs weit entgegen kommen. Viele von denen basteln aber weiter an der eigenen Superliga, wie jetzt just in time durchsickerte.
https://www.sportschau.de/fussball/superleague-kommt-medienbericht100.html

Nur Drohkulisse oder ernsthafte Überlegungen? Es brächte mehr Geld ein und daher denke ich, die wollen es wirklich darauf ankommen lassen. Und das die UEFA dann die Spieler dauerhaft sperren würde, kann ich mir nicht vorstellen. Ohne Stars schaut doch der EM auch nur noch die Hälfte zu.
Re: Der Fußballclub
Antwort #272: April 19, 2021, 06:12:29
Eine Superliga kommt, der FCB ziert sich noch mit einer öffentlichen Zusage. Bei der Bedeutung des deutschen Marktes, wird da wohl noch um „Sonderkonditionen“ für die deutschen Clubs verhandelt.

So wie Du in Fußball-Foren liest, habe ich Kontakt zu Menschen, für die TV-Fußball der Lebensinhalt ist. Denen ist egal, welche Liga-Sau gerade durchs Dorf getrieben wird, da wo der FCB oder der BVB übertragen werden, wird bezahlt und geschaut. Und selbstverständlich wird auch das beworbene Bier dazu getrunken und die Allianz ist auch eine großartige Versicherung. Wir haben nun seit einem Jahr Corona mit Lockdowns und Kontaktbeschränkungen. Die TV-Fußballfans bei uns schauen während dieser Zeit durchgehend TV-Fußball, zusammen, in Gruppen von teilweise 15 Leuten, dabei wird geraucht und gesoffen, es ist vom Jugendlichen bis zum Rentner alles dabei.
Ich darf gar nicht länger darüber nachdenken, wie dämlich das alles ist.

Der ganze Müll hat eine Dimension der Volksverblödung erreicht, dass mir Angst und Bange wird.

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Der Fußballclub
Antwort #273: April 19, 2021, 10:43:47
Naja, besser als verquere Ideologien oder Religionswahn. Hoffe ich.

Was, die ignorieren Corona-Auflagen? Verpfeifen und sich am hasserfüllten Geschrei des Pöbels erfreuen!   ;D
Re: Der Fußballclub
Antwort #274: April 19, 2021, 11:00:45
Naja, besser als verquere Ideologien oder Religionswahn.

Bist Du sicher, dass die Verehrung für Bundesligavereine nicht sehr oft einem verqueren Religionswahn nahe kommt?

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Der Fußballclub
Antwort #275: April 19, 2021, 14:25:40
Die verrückten Fans sind doch aus der Mode geraten. Schon lange keine Toten mehr...
Es ist die vergnügunssüchtige Konsumgesellschaft, und Fußball ist halt das letzte Thema, wo die meisten noch irgendwie mitreden können. Um das Sportliche geht es selten, mehr um die Stars und ihre Liebschaften, Äußerungen der Protagonisten und Funktionärs-Karusell. Für alle was dabei.

Mir ging es immer mehr um den Sport, aber amüsieren will ich mich dabei auch. Wobei das sehr selten der Fall ist. Vielmehr rege ich mich immer mehr auf über Fehler der Spieler, der Schiedsrichter und über verlogene Amtsträger. Scheinbar will ich mich ärgern, eine andere Erklärung habe ich nicht.
Re: Der Fußballclub
Antwort #276: April 19, 2021, 16:21:36
Tja... und ich wollte mich nicht mehr ärgern und aufregen und deswegen ist für mich der Fernsehfußball nix mehr.
Die Unterschiede zwischen Bundesliga, Europapokal und EM/WM sind für mich marginal. Es ist alles der selbe aufgeblasene Unfug.
Und der Unterschied zwischen (meinem) Dorffußball und dem Fernsehfußball ist mir einfach zu heftig. Ich will mir weder das platte Gelaber von Kommentatoren und Spielern/Trainern/Managern anhören, noch Werbung für Industriebier ertragen.
Also beiße ich in den sauren Apfel und sehe halt keinen schönen Fußball mehr. Der Preis ist mir zu hoch. Dafür sehe ich sehr viel unansehnlicheren Fußball als echtes Live-Event und mit heimischer Bratwurst und leider ebenfalls Industriebier (ich bin dabei lokales Bier durchzusetzen, die Leute hängen aber am beworben TV-Bier) und freue mich über Siege, auch wenn sie dreckig waren.

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Der Fußballclub
Antwort #277: April 19, 2021, 16:56:30
Gehe auch ab und zu zum Dorffußball. Bzw. ging, als der noch stattfand.
Da musste ich mir aber schon oft sehr auf die Zunge beißen, keine gehäßigen Kommentare über Spieler und Zuschauer loszulassen. Außerdem sieht man Höhe Grasnarbe fast nichts, was aber von Vorteil ist.

Mache eigentlich lieber selber Sport als zuzuschauen, wenn ich mich erstmal aufgerafft habe, macht es manchmal sogar Spaß. :) Aber das Fußballgucken mache ich halt von klein auf und ob ich da noch wegkomme... Heuer hat es mir aber mit den Geisterspielen und großteils magerer Spielkunst, dafür umso mehr Gelaber drumherum, so gar keine gute Laune mehr bereitet.

Auf jeden Fall haben wir Zwei schon viele Seiten in diesem Thema vollgekriegt. :)

Re: Der Fußballclub
Antwort #278: April 19, 2021, 17:24:18
Auf jeden Fall haben wir Zwei schon viele Seiten in diesem Thema vollgekriegt. :)
Und ich gehe nicht davon aus, dass sich das ändert. ;D
Re: Der Fußballclub
Antwort #279: April 19, 2021, 17:26:53
Hansi Flick hat sich jedenfalls ablehnend zur Superliga geäußert. Dortmund wohl auch.
Nur was bringt's, wenn dort die dicke Kohle gemacht wird und beim FCB und beim BVB nur noch zweitklassiges Material kickt?

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Der Fußballclub
Antwort #280: April 19, 2021, 18:38:39
Die UEFA droht ja allen Teilnehmern, dass sie nicht mehr in den Ligen und bei den Turnieren spielen dürfen.
Sowas gab es schon mal, war es Tennis oder Basketball? Jedenfalls hat man sich geeignet.

Der FC Bayern will nicht mitmachen. Beim letzten Treffen war man noch dabei.
Denke nicht, dass sie einfach nicht so größenwahnsinnig sind wie Anderen. Vielmehr gehört der Club ja den Mitgliedern und ihnen würde eine Teilnahme auf der nächsten Hauptversammlung um die Ohren fliegen.

Das internationale Echo ist verheerend, die eigenen Fans fordern Köpfe. Die Medien in England schießen auch scharf. Das ausgerechnet ein Verein wie Liverpool da mitmacht, zeigt wieder einmal, dass man gerne die Fußballromantiker mit Folklore ausnimmt, aber am Ende zählt der internationale Markt. Damit man noch mehr Spieler noch mehr Geld geben kann und ein bisschen davon bleibt auch anderswo hängen...
Nur, wozu rüsten die dann noch hoch? Für einen Wettbewerb ohne Tradition und gegen den Willen der eigenen Fans.

Ob die Kritik was ändert, ich weiß es nicht. Aber eigentlich sind sie ja immer durchgekommen und langfristig wird es wahrscheinlich eine Einigung geben, die eine Superliga Light legitimiert.
Und dann wird sicher der FCB auch gerne mitmachen.

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Der Fußballclub
Antwort #281: April 20, 2021, 17:57:15
Lustig, wie deutlich sich die Bayern gegen die Superliga sperren.
Fußball sei für die Fans.
Als einst mit der Superliga nur gedroht wurde waren sie noch dabei... na gut, wie sie abgestimmt haben oder ob überhaupt abgestimmt wurde, weiß ich nicht.

Basketball scheint aber nicht für die Fans zu sein, weil die Euro League ist fast schon die Vorlage zur Superliga. 11 Lizenznehmer sind immer dabei, egal wie sie national abschneiden. Gespielt wird Jeder gegen Jeden in einer Liga mit 18 Teilnehmern. Das sind also 34 Spiele - bis zu den Playoffs. Die sind Best of Five und noch mal max. 15 Spiele. Könnte man auch noch für den Fußball übernehmen.
Das Ganze organisiert eine Privatfirma, in Luxemburg registriert.
Da stört es den FCB nicht. Im Gegenteil, man nahm nicht nur zugeschanzte Startrechte an (Wildcards), sondern will zu den offiziellen Lizenznehmern stossen. Das mit m.W. beschlossene Sache.

Wegen der Vielzahl der Spiele ist das Team natürlich größer geworden, fast hält man sich zwei Kader.


Florian

  • Defender of the Crown
Re: Der Fußballclub
Antwort #282: April 21, 2021, 02:01:15
Der Widerstand war zu groß, außerdem scheint die Champions League doch lukrativer dank neuem Angebot für die Verwertungsrechte.
Die englischen Clubs sind schon abgesprungen, dass Projekt Superliga ist tot.

Ob man sich darüber freuen kann, bei der nun ebenso besch... CL? Mir ist‘s fast schon egal.
Re: Der Fußballclub
Antwort #283: April 21, 2021, 05:57:09
Ich musste lachen, weil Fans, Vereine und UEFA die Champion-League als Fan- und volksnah eingeordnet haben.





Florian

  • Defender of the Crown
Re: Der Fußballclub
Antwort #284: April 21, 2021, 18:33:03
In der Tat kommt mir das ganze Schmierentheater fast so vor, als sollte damit die CL-Reform ohne Widerstände durchgedrückt werden.
Die superliga war wahrscheinlich am Ende nicht lukrativ genug, weil nämlich durchgestochen wurde, dass es für die CL ab 2024 sechs Milliarden Dollar im Jahr regnen soll. Unterschrieben ist noch nichts, aber es werden die Reichen immer noch reicher und der Rest kann schauen, wo er bleibt.

DAZN hatte ich schon vorher gekündigt. Auch sonst können sie mich alle kreuzweise. Sage ich seit Jahren und mag sein, dass ich wieder einen Rückfall habe, aber die Lügerei und Korruption von allen Beteiligten ist nicht mehr auszuhalten.