Forum

mbs

Re: Apple = Google 2.0?
Antwort #120: August 28, 2019, 20:33:37
Apple entschuldigt sich und ergänzt Informationen. Die Mitschnitte wurden keiner Apple ID zugeordnet, sondern einer anonymisierten Nummer.

Laut FAQ ist die Nummer nicht anonym, denn sie identifiziert ein Apple-Gerät eindeutig.

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Apple = Google 2.0?
Antwort #121: August 28, 2019, 22:47:56
Geräte, nicht Personen, daher halte ich das Wort anonymisiert für richtig, denn über diese Nummer kann die Person nicht zugeordnet werden.

mbs

Re: Apple = Google 2.0?
Antwort #122: August 29, 2019, 08:30:52
Genau wie bei IP-Adressen lässt sich nachträglich eine Verknüpfung zu einer Person herstellen, deshalb wird das in den meisten Gerichtsbarkeiten nicht als Anonymisierung gelten, sondern bestenfalls als Pseudonymisierung.

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Apple = Google 2.0?
Antwort #123: September 06, 2019, 12:45:20
Du hast natürlich recht.
Hat man das entsperrte iPhone und die Mithilfe von Apple, ist eine Zuordnung wieder möglich. Für Behörden kein Problem.

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Apple = Google 2.0?
Antwort #128: April 03, 2020, 14:40:56
Sehr, sehr schwach, dass das nirgendwo erläutert wurde. Buh!

Anderes Thema, die 2020er iPads haben ein Mikrofon, dass hardwaretechnisch von System getrennt werden kann. also nicht mehr als Wanze dienen kann. Kennt man bisher von diversen Macbooks.
https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Spionageschutz-iPads-mit-Hardware-Trennung-des-Mikrofons-4696530.html

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Apple = Google 2.0?
Antwort #130: Januar 28, 2021, 23:11:47
Google geht der Deklarationspflicht im Appstore bisher aus dem Weg und aktualisiert seine Apps einfach nicht. Mittlerweile sollen sie die Tracking-Instrumente ausmisten, damit die Deklaration nicht so abschreckend wird... wenn einem peinlich ist, was man tut, sollte man es vielleicht beenden?

Wie auch immer, Apple ist nicht Google und bewirbt das immer deutlicher.

https://www.apple.com/de/newsroom/2021/01/data-privacy-day-at-apple-improving-transparency-and-empowering-users/
Ein PDF „A Day in the Life of Your Data"
https://www.apple.com/privacy/docs/A_Day_in_the_Life_of_Your_Data.pdf


Florian

  • Defender of the Crown
Re: Apple = Google 2.0?
Antwort #132: Januar 31, 2021, 15:17:26
Wer hier Sachen behauptet, die nicht stimmen, riskiert aber nicht nur den Rauswurf aus dem Appstore. Das dürfte auch rechtliche Probleme bereiten, zumindest in Europa.
Das Apple die Angaben nicht prüft, steht immer da. Das diese Deklarierungen ein falsches Sicherheitsgefühl auslösen können, stimmt natürlich. Insofern müsste Apple wirklich besser prüfen, aber ist das überhaupt möglich bei Millionen von Apps?

Edit: Außerdem kommt ja jetzt wohl bald der Opt-In für Tracking.
« Letzte Änderung: Januar 31, 2021, 15:21:22 von Florian »

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Apple = Google 2.0?
Antwort #134: Mai 18, 2021, 00:20:01
So ist das, wenn man seine Geschäfte abhängig macht von einer totalitären Diktatur.
Auch deutsche Firmen sind ja eng mit China verbunden, produzieren sogar in Gebieten, in denen riesige Umerziehungslager (das ist noch ein harmloser Begriff für das, was dort anscheinend vor sich geht!) ausschließlich für Muslime bestehen.
Jedes kritische Wort bedroht die Finanzen und so lässt man es sich verbieten. „Unsere Werte sind nicht verhandelbar.“  :-X

Edit: Und weil die Werte so wichtig sind, ist der Bericht über diese Lager in Deutschland geheime Verschlusssache. Augen zu und durch! Immerhin wird nicht verhehlt, warum... lesen macht klug über unsere vorbildliche Wertegemeinschaft.
https://fragdenstaat.de/blog/2021/03/11/xinjiang-lager-auswartiges-amt-halt-lagebericht-geheim/
« Letzte Änderung: Mai 18, 2021, 00:28:14 von Florian »