Forum

Re: Netzneutralität - Wem gehört das Internet?
Antwort #270: Dezember 16, 2017, 12:11:43
Ohne Netzneutralität sieht das Web dann z.B. so aus wie bei diesem portugiesischem Mobilfunkanbieter:

 
https://twitter.com/RitzmannMarkus/status/921254487884484608
Re: Netzneutralität - Wem gehört das Internet?
Antwort #271: Dezember 16, 2017, 12:24:28
Gibt es das echt schon? Oder ist das nur eine Parodie?
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: Netzneutralität - Wem gehört das Internet?
Antwort #272: Dezember 16, 2017, 12:38:51
Die hälst Tarife von Mobilfunkanbietern für eine Parodie?
Re: Netzneutralität - Wem gehört das Internet?
Antwort #273: Dezember 16, 2017, 13:08:58
Manchmal wäre es doch schön, wenn es nur eine Parodie wäre, oder?
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: Netzneutralität - Wem gehört das Internet?
Antwort #274: Dezember 16, 2017, 13:14:14
https://www.meo.pt/internet/internet-movel/telemovel/pre-pagos


Neben dem bereits üblichen Ausschluß bestimmter Teile des Internets
https://netzpolitik.org/wp-upload/Einschränkungen-der-Mobilfunktarife.pdf
gibt es hierzulande jetzt auch erste Tarife mit verschiedenen Preisen, je nach Internetinhalten:
Die Deutsche Telekom muss bei StreamOn nachbessern. Damit bestätigt die Bundesnetzagentur den Beschluss vom November, der das Zero-Rating-Angebot zwar im Grundsatz erlaubte, Teilaspekte aber untersagte:
https://www.computerbase.de/2017-12/deutsche-telekom-bundesnetzagentur-streamon-verbot/

Möglich wird das wohl durch diese rechtliche Grundlage:
https://www.heise.de/newsticker/meldung/EU-Parlament-votiert-fuer-Netzneutralitaet-mit-grossen-Hintertueren-2859913.html
« Letzte Änderung: Dezember 16, 2017, 13:18:51 von radneuerfinder »
Re: Netzneutralität - Wem gehört das Internet?
Antwort #277: März 13, 2018, 08:22:33
In den vergangenen fünfzehn Jahren sind auf dem freien, offenen Internet sehr geschlossene Systeme gebaut worden - allen voran von Google, Apple, Amazon, Microsoft, Facebook. Diese Internet-Silos bieten immer mehr Dienste an, bei denen Sie um Erlaubnis bitten müssen, dabei sein zu dürfen, und dann nicht mehr rauskommen:
http://www.sueddeutsche.de/digital/freie-software-eine-polizei-die-sich-auf-microsoft-standardisiert-betreibt-daten-harakiri-1.3894481

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Netzneutralität - Wem gehört das Internet?
Antwort #278: März 14, 2018, 00:48:13
Den Befund teile ich. Und eigentlich kann kein vernünftig denkender Mensch das anders sehen. Auch evtl. Gewerbesteuereinnahmen sind auf lange Sicht kein stichhaltiges Argument.

Wir setzen im Büro nur noch Open Source ein (ausser iOS, grr) und nach meiner Erfahrung greift das immer mehr um sich. Gerade bei den schnellen, kleinen Trendsettern… auch Fintechs. Bis dann wieder die Leier von der Kompatibilität kommt. Aber steter Tropfen höhlt den Stein. Der Verweis auf die Giganten, die auch Open Source nutzen, ist ein guter.
Überhaupt muss Open Source eigentlich nichts mehr beweisen. Die Propaganda der Gegner ist nur noch hohl.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Netzneutralität - Wem gehört das Internet?
Antwort #281: März 31, 2018, 08:46:57
In China müssen sämtliche Bits durch die staatliche Zensurbehörde. Und seit heute sind nur noch VPN Anbieter zugelassen, die ihre Tunnel durch diese Abhör- und Zensurbehörde leiten:
http://www.sueddeutsche.de/politik/china-die-neue-grosse-mauer-1.3926957
Re: Netzneutralität - Wem gehört das Internet?
Antwort #283: Mai 10, 2018, 12:05:19