Forum

Re: Nur Narren in Berlin ??? - Teil 3
Antwort #30: Januar 19, 2021, 16:41:23
Die Gutscheine gibts für FFP2 Masken, oben gehts ums Impfen. Die Bundesdruckerei hat extra fälschungssichere MaskenCoupons entwickelt und gedruckt. Deshalb wurden die Marken, die für den ganzen Januar gelten, erst ab Mitte Januar verschickt. ::)
Re: Nur Narren in Berlin ??? - Teil 3
Antwort #31: Januar 19, 2021, 18:13:11
Bei uns in Hessen gab es die FFP2-Masken für die älteren für umme.
Das hatte zur Folge, dass die Herrschaften große Rundreisen, von Apotheke zu Apotheke machten und sich in vielen Schlangen anstellten, weil... es gab ja was umsonst.

Inzwischen gibt`s die Dinger wohl auch nur noch gegen Rabattmarke.

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Nur Narren in Berlin ??? - Teil 3
Antwort #32: Januar 19, 2021, 18:17:34
Bezog mich auf Macflieger.

Die FFP2-Masken für Ältere kamen in Bayern kurz vor der Verpflichtung, sie im ÖPNV und Einkaufen zu tragen.
Die drei Masken vorher gab es m.W. gegen Vorlage des Personalausweises in der Apotheke Anfang des Jahres.

Bekomme selbst ja keine, deshalb Hörensagen. :)

Wie auch immer, was wäre los gewesen, wären viele Falsch-Coupons im Umlauf? Alles nicht so einfach. Und traurig, dass sie überhaupt nötig wurden, sie fränks Beitrag.


Re: Nur Narren in Berlin ??? - Teil 3
Antwort #33: Januar 19, 2021, 20:49:46
was wäre los gewesen, wären viele Falsch-Coupons im Umlauf?

Dann würden mehr Masken mit höherer Filterleistung im Volk zirkulieren. Das Schlimmste was zur Zeit passieren könnte. :P

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Nur Narren in Berlin ??? - Teil 3
Antwort #34: Januar 19, 2021, 23:03:53
 :D
Glaube eher, einigen Wenige würde sie horten und andere Viele keine mehr bekommen. Noch heißere Ware als Klopapier!  ;D

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Nur Narren in Berlin ??? - Teil 3
Antwort #37: August 05, 2021, 17:26:14
CDU verklagt IT-Spezialistin, die eine Lücke in der Wahlwerber-App gefunden hat und nicht für die CDU arbeiten will… und wirft ein Schlaglicht auf die eigene, hochproblematische Gesetzgebung.
https://www.sueddeutsche.de/politik/cdu-connect-anzeige-wittmann-1.5373488

Ist kein Plus-Artikel. Bei mir geht er.

Und den Grünen im Saarland wird ihre Wahlliste nicht zugelassen. Auch eine Glanzleistung.
https://www.tagesschau.de/inland/btw21/saarland-gruene-bundestagswahl-101.html

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Nur Narren in Berlin ??? - Teil 3
Antwort #38: August 17, 2021, 18:18:50
Die Wahl könnte richtig spannend werden.

Sieht man die AfD als nicht koalitionsfähig an, sind 10-12% schon mal nicht verfügbar. Die Linke kann man wohl mit dazu nehmen, sagen wir 7%, macht sehr grob ca. 18%.

Das heißt: Ein Lager bräuchte nur etwa 30%, um jede Regierungsbildung zu blockieren.

Wenn der Laschet und die Bärbock so weitermachen, reicht es nicht mal für Schwarz/Grün.
Rot/Grün auch nicht, weil die SPD den Grünen die Stimmen wegnimmt.
„Große“ Koalition geht auch nicht mehr.
Rot/Rot/Grün sehe ich zweifach als unwahrscheinlich an. Erstens die inkompatiblen Ansichten für Aussenpolitik, zweitens wird es prozentual nicht reichen.

Also wird die FDP mit wahrscheinlich zweistelligem Ergebnis wieder das Zünglein an der Waage.  Entweder Ampel unter Scholz oder Schwampel unter Laschet. Das dürfte das Ergebnis sein, wobei ich die SPD als total verblödet ansehen würde, würden sie wieder unter einem CDU-Kanzler und mit der FDP arbeiten wollen.

Lindner aber neigt eher nicht zur Rot/Grün, wobei er mit Scholz wohl leben könnte. Aber der steht ja nicht für die Partei SPD.

Überhaupt ist es witzig. CDU und Grüne entscheiden sich für schwache Kandidaten und die SPD für einen, den sie nicht als Vorsitzenden haben wollten und ziemlich heftig angegangen waren. Und es könnte am Ende funktionieren…

Edit: Jamaica habe ich noch vergessen, könnte aber auch knapp werden.

Oder Lindner lässt sich von CDU und AfD zum Kanzler wählen… man darf ja nie was ausschließen, wie wir sahen in Thüringen.
« Letzte Änderung: August 17, 2021, 20:34:27 von Florian »
Re: Nur Narren in Berlin ??? - Teil 3
Antwort #39: August 18, 2021, 00:10:20
Wenn der Laschet und die Bärbock so weitermachen, reicht es nicht mal für Schwarz/Grün.

Bis Juli lag die Wahrscheinlichkeit für Schwarz-Grün über 50 %, jetzt nur mehr bei 11 %, schreibt:
https://www.wer-gewinnt-die-wahl.de/de

"Die Leute fühlen sich jetzt schon schlecht wegen [Wahl]Entscheidungen, die sie noch gar nicht getroffen haben":
https://www.sueddeutsche.de/kultur/bundestagswahl-studie-waehler-tiefenpsychologie-1.5384121

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Nur Narren in Berlin ??? - Teil 3
Antwort #40: August 18, 2021, 12:19:04
Naja, und wie misst man die Wahrscheinlichkeit, wenn es letztendlich nur auf die Meinung(sänderung) eines einzigen Menschen ankommt? Nämlich wahrscheinlich die des Herrn Lindner.
Oder auch die Grünen. Sicherlich bereit, sich stark zu verbiegen, aber die Basis muss zustimmen. Wenn die Union weiterhin auf der Klimaschutzbremse steht, wird das auch noch hochspannend.

Das die CDU die stärkste Partei wird, halte ich auch für hochwahrscheinlich. Der Rest kann sich so oder so entwickeln. Zwei Prozent da, eins da… die Umfragen haben bekanntlich um die 3% Fehlerquote. Nun kann man mehrere Umfragen nehmen und einen Mittelwert nehmen. Aber so volatil wie derzeit war es noch nie und jede Woche könnte eine entscheidende Änderung im Wahlergebnis ergeben.

So spannend die Rechnungen, so langweilig der Wahlkampf. Gut, Corona. Aber so wenig Tacheles? Auch die meisten Medien haben noch keine Fahrt aufgenommen, nachdem Frau Bärbock hochgejubelt und abgeschossen wurde oder besser gesagt selbst abstürzte, gab es noch das Laschet-Lachen… an so was arbeiten sich alle ab, anstatt mal auf die Programme einzugehen. Wenn sich der Scholz jetzt noch im falschen Moment in der Nase bohrt, steht es unentschieden…  ::)


Re: Nur Narren in Berlin ??? - Teil 3
Antwort #41: August 18, 2021, 18:08:52
Vorm nächsten Kanzler/in kann einem nur angst und bange werden.
Aber das war bei vielen anderen auch so.
Bemerkenswert finde ich diesmal nur die Ausgangspositionen der drei Kandidaten. Scholz und Laschet wirken einfach nur wie abgehangene Lachsäcke denen niemand auch nur irgend was zutraut deswegen können sie eigentlich nur positiv überraschen. Baerbock startete als Heilsbringerin und damit war die Richtung auch klar.

Jetzt haben wir Laschet, der trotz persönlich mieser Zustimmungswerte auf Grund seiner Parteizugehörigkeit gute Chancen hat.
Scholz hat auf einmal auch wieder Chancen, weil die beiden anderen schwächeln (nicht, dass er etwas zu seinem Stimmungshoch beigetragen hätte).
Und Baerbock hat sich frühzeitig selbst entzaubert... man stelle sich vor, ihre Pannenserie geht als Regierungschefin weiter...

Wie immer, werde ich eine Partei und einen Kandidaten nur wählen, weil mir die anderen noch mieser erscheinen... ein Überzeugungstäter werde ich bei einer Wahl wohl nicht mehr werden.

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Nur Narren in Berlin ??? - Teil 3
Antwort #42: September 05, 2021, 00:16:22
Schnell veraltet meine obigen Äußerungen.

Es ist eben alles volatiler als früher. Sollte Scholz es wirklich schaffen, 25% zu holen und Laschet deutlich dahinter einlaufen, wird man Lindner an seine Worte von dem "Regierungsauftrag" für die stärkste Partei erinnern, den es so natürlich gar nicht gibt. Usus ist es trotzdem, dass der Sieger Erst-Verhandlungsrecht hat. Allerdings hat es sowas wie jetzt noch nie gegeben, dass gleich drei oder vier Mehrheiten möglich erscheinen.

Rot/Schwarz, Schwarz/Rot?
Rot/Grün/Gelb
Rot/Grün/Rot
Schwarz/Grün/Gelb

Die CDU versucht als letzte Patrone die Angst vor einer Beteiligung der Linken zu schüren. Ob das noch verfängt?
Laschet stellt innerhalb einer Woche gleich zwei Teams vor, ob die Leute als Minister geplant sind, lässt er offen. Schaut man sich sein „Zukunftsteam“ an, fällt v.a. der gar nicht so neue Herr Merz auf. Und Frau Bär, seit acht (!) Jahren für das Digitale zuständig, soll das in Zukunft also voran bringen. 🤪
« Letzte Änderung: September 05, 2021, 00:22:49 von Florian »
Re: Nur Narren in Berlin ??? - Teil 3
Antwort #43: September 05, 2021, 13:49:06
Diese ebenfalls mögliche Mehrheit spielt in der Diskussion keine Rolle:

Schwarz/Rot/Gelb

Sogar dass in einem Bundesland gerade eine derartige "Deutschlandkoalition" erfolgreich gebildet worden ist, scheint an Presse und Öffentlichkeit spurlos vorbei zu gehen. Sonst wird doch sowas sofort zu einem möglichen Beispiel für den Bund rauf und runterspekuliert. ???  Und im Falle von Rot/Schwarz/Gelb, also mit SPD Kanzler, sehe ich die Genehmigung durch SPD Gremien und Basis auch nicht in Gefahr. Vor allem wenn vorher die Verhandlungen zu anderen Bündnissen gescheitert sind, könnte ich mir eine SPD Zustimmung auch zu Schwarz/Rot/Gelb, also mit CDU Kanzler, vorstellen. Hat ja mit der SPD die letzten 100 Jahre immer geklappt. :)
« Letzte Änderung: September 05, 2021, 14:08:29 von radneuerfinder »

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Nur Narren in Berlin ??? - Teil 3
Antwort #44: September 05, 2021, 14:34:21
Laut den jüngsten Umfragen, brauchen Schwarz+Rot Gelb nicht mehr. Vielleicht deshalb? Vor allem ist man dieser Kombination einfach müde, auch die Politiker selber.
Habe auch schon von Schwarz/Rot/Grün gelesen, braucht es vielleicht auch nicht. 46-47% reichen ja, weil wenn 8% der abgegeben Stimmen für die „Sonstigen“ nicht in Sitzen abgebildet werden, sind ja nur 92% zu berücksichtigen.

Kann mir keinen Laschet mit SPD-Unterstützung vorstellen, selbst wenn sie schwächer abschneiden wie die CDU. Die Partei wollte letztes mal schon nicht, zurecht. Nochmal wird der eh bald ausscheidende Präsident Steinmeier sie nicht umstimmen können. Jetzt gibt nämlich die Parteilinke den Ton an, Scholz hin oder her. Außerdem würde sich Lindner nur auf Risiko des politischen Selbstmords erneut einer Schwampel verweigern, es bestünde also kein Bedarf für die SPD.

Meine Meinung bis zur Revidierung. :)