Forum

Re: Datenkrake Google
Antwort #90: Juni 30, 2019, 14:04:44

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Datenkrake Google
Antwort #91: Januar 17, 2021, 13:21:51
Die Krake krallt sich Fitbit. Übernahme von EU-Kartellamt genehmigt, hinterher jammern dann wieder alle.
https://www.heise.de/news/Google-schliesst-Fitbit-Uebernahme-ab-5024699.html

In Australien verteidigt Google seine Werbeeinnahmen mit hartem Bandagen, äh, Experimenten.
https://www.sueddeutsche.de/medien/google-australien-lokale-medien-werbeeinnahmen-australien-financial-review-facebook-1.5174778

Kann ich sogar etwas nachvollziehen. Wenn die Verlage für Links auf sich selbst Geld wollen, dann gibt es diese Links eben nicht mehr. Damit wurde hierzulande ja auch gedroht und die Verlage lenkten brav ein.

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Datenkrake Google
Antwort #92: Februar 10, 2021, 01:24:26
Schadenfreude verspüre ich nicht, aber wer seine Firma dermassen auf Google stützt, handelt wirklich riskant.
Ein Indie-Spieleentwickler wird ohne Grund vom Google ausgesperrt, verliert Tausende Euro und Kontakte. Seine Gegenwehr: Sein (gutes, aber altes) Spiel Terraria kommt nun doch nicht für Google Stadia.

Die Schlagzeile des verlinkten Artikels ist albern, aber egal
https://www.engadget.com/terraria-google-stadia-indie-what-happened-190001711.html

Hoffentlich lehrreich, dieser Fall. Wer sich so abhängig macht, kann jederzeit große Teile seines Geschäfts verlieren, und erfährt nicht mal warum. Wahrscheinlich wird der Account jetzt wohl wieder freigeschaltet, aber ohne Öffentlichkeit wird man schön ignoriert.

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Datenkrake Google
Antwort #93: Februar 27, 2021, 14:11:58
Lieferando arbeitet eng mit Google zusammen und pusht dort Schattenwebseiten von Restaurants, die vor der echten Seite erscheinen. Bestellt nun ein Kunde darüber beim echten Restaurant verdient Lieferando eine Provision und Google greift auch von Lieferando etwas davon ab.
Von der Datenschutzfrage abgesehen, kapert Lieferando die Bestellungen, um Provision vom Restaurantbesitzer abzuschöpfen. Die haben sich die Zusammenarbeit andere vorgestellt, obwohl es in den AGBs steht.
https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/lieferandos-geschaeft-mit-schattenwebseiten,SPx7MeL

Besonders prickelnd: Ein veganes Restaurant wird mit einem Steak beworben. :)

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Datenkrake Google
Antwort #94: Juni 23, 2021, 17:34:25
Brave, bekannt vom Browser mit dem am Abstand besten Datenschutz, hat nun eine Internet-Suche gestartet. Noch als Beta.
Kein Tracking, eigener Index (eben keine Einbeziehung von Google o.a.), offener Ranking-Algorithmus statt „Geschäftsgeheimnis“ und so weiter. Die Apfelinsel ist leider recht weit unten… aber das dürfte die Realität widerspiegeln. :)

https://search.brave.com/

Infos: https://brave.com/brave-search-beta/

Endlich die perFekte Alternative? Kommt auf die Suchergebnisse an. Testen lohnt sich allemal!