Forum

Re: Das Astronomiethema
Antwort #315: November 07, 2022, 08:51:32
Es klingt immer so gefährlich, wenn ein schwarzes Loch "nah" ist. Man hat immer die Vorstellung (geprägt von Büchern und Filmen), dass so ein schwarzes Loch alles um sich herum einsaugt und bedrohlich ist. Wenn man in der Nähe des Ereignishorizontes ist, stimmt das natürlich auch, aber in nur ein wenig Entfernung wirkt das SL auch nicht anders als ein "normaler" Himmelskörper.
Würde die Sonne oder der Mond gegen ein SL der gleichen Masse ausgetauscht werden, würde sich nichts ändern (außer natürlich keine Wärme mehr im Falle der Sonne). Im Falle des Mondes würde einfach nur das Aussehen geändert, eben schwarz und verzerrt das Licht der Sterne rund um das SL.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Das Astronomiethema
Antwort #316: November 17, 2022, 19:46:43

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Das Astronomiethema
Antwort #317: November 19, 2022, 18:17:42
Die Militarisierung des Weltraums ist ja in vollem Gange.
Ein Teil davon dürfte dieser Gleiter sein:
https://defensescoop.com/2022/11/15/what-we-know-about-the-pentagons-mysterious-x-37b-spaceplane-and-its-record-setting-mission/

Was damit alles möglich wird, weiß man nicht. Das Pentagon spricht nur über zivile Projekte. Eins davon: Fast schon ohne jede Medienresonanz wurde erstmals Solarenergie im Orbit erzeugt und per Mikrowelle an den Boden übertragen!
Das wäre natürlich auch militärisch hochinteressant, man könnte damit etwa Drohnen im Flug aufladen. Offensive Möglichkeiten sind bei den Energiemengen eher nicht zu erwarten. Allerdings ist es nicht unmöglich. Eine Frage der Finanzen. Ebenso die Raketenabwehr, SDI, in den 80ern Diskussionsgegenstand, wurde übrigens nie wirklich beendet, man verzichtete nur auf die Satelliten-Armada mit Laserstrahlen. Aber selbst das scheint nicht völlig unmöglich, weil die Kosten zwar beträchtlich sind, aber die Bedrohung ja zunimmt und zunimmt. Ob Russland, Nordkorea oder Iran oder Pakistan/Indien - eigentlich war die Gefahr eines Atomkriegs kaum je so groß wie heute. Und regionale Atomkriege gibt es nicht.

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Das Astronomiethema
Antwort #318: November 22, 2022, 09:32:44
https://www.universetoday.com/158739/artemis-i-has-completed-its-first-flyby-of-the-moon/
Ein Bild zeigt die Erde hervorlugen. Schon verdammt klein aus Mondsicht, die blassblaue Murmel. Immer wieder eindrucksvoll.