Forum

    Umfrage

    Ist eine Sperrung notwendig und sinnvoll, oder wird hier die Zensur gesellschaftsfähig gemacht?

    Ja, die Zensur ist notwendig.
    Nein, Zensur darf nicht sein.
    Hm, in bestimmten Fällen ja.
    Ich verklage meinen Provider!
    Mir egal.
    Re:Internetzensur nun auch in DE
    Antwort #45: Dezember 18, 2010, 09:39:07
    Etwas in Vergessenheit geraten, da das Gesetz durch einen Erlass der Exekutive nicht angewendet wird (???), das Netzsperrengesetz ist real.

    Um Unterstützung einer Verfassungsklage gegen das Gesetz wird hier gebeten:
    http://www.foebud.org/vb-netzsperren
    « Letzte Änderung: Dezember 18, 2010, 09:48:27 von radneuerfinder »
    Re: Internetzensur nun auch in DE
    Antwort #46: Mai 22, 2013, 21:03:44
    Das Gesetz wurde mit Wirkung zum 29. Dezember 2011 aufgehoben.


    Die Schweiz plant eine Ausweitung von Internetsperren nach dem auf der Insel schon besprochenen Drehbuch:
    http://www.golem.de/news/filesharing-schweiz-will-internetsperren-auf-das-urheberrecht-ausweiten-1305-99390.html
    Re: Internetzensur nun auch in DE
    Antwort #48: September 17, 2015, 08:10:25
    Und hier die Zensur eines supranationalen Unternehmens in der Praxis:
    http://winfuture.mobi/news/88924

    Florian

    • Es lebe der König!
    Re: Internetzensur nun auch in DE
    Antwort #49: September 18, 2015, 01:13:42
    Ja, so läuft das dann leider viel zu oft, mit der Zensur.
    Ich verstehe das Problem nicht so ganz, sind auf Facebook etwa Leute unter Pseudonym unterwegs? Ich dachte, dass sei verboten? :)

    Und manche Leute posten ja sogar unter ihrem echten Namen abscheuliche Dinge. Da ist dann eine Anzeige der richtige Weg.

    Frage mich auch, wie viele Sprachen sie mit ihrer Zensur abdecken wollen. Beim Arabischen hapert es wohl noch, da fände man auch recht viel, was man in Deutschland nicht sagen darf, aber in Syrien, im Iran, in den USA? Fragen über Fragen.
    _______
    Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
    Thukydides
    Re: Internetzensur nun auch in DE
    Antwort #50: Dezember 22, 2015, 22:28:32
    Der neue www Error Code 451 - wie Fahrenheit 451 - steht für nicht aufrufbar auf Grund staatlicher Gebote/Einschränkung/Zensur:
    http://www.chip.de/news/Code-451_87243131.html
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Neuer-Status-Code-451-zeigt-Zensur-an-3052138.html
    « Letzte Änderung: Dezember 26, 2015, 11:57:04 von radneuerfinder »
    Re: Internetzensur nun auch in DE
    Antwort #53: Juli 23, 2016, 10:17:05
    _______
    Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)
    Re: Internetzensur nun auch in DE
    Antwort #54: Juli 28, 2016, 08:47:30
    Ich mag keinen Kommentar in einer Zeitung lesen, über die der AfD-Vizechef sagt „Wer die Alternative für Deutschland verstehen will, muss die Junge Freiheit lesen.“

    Hier gönne ich mir die Freiheit auf Information zu verzichten.

    Florian

    • Es lebe der König!
    Re: Internetzensur nun auch in DE
    Antwort #55: Juli 28, 2016, 15:13:28
    @warlord:

    Klar gefällt er Dir, passt er doch haargenau zu Deiner hier in „Brexit“ geäußerten Meinung.

    Blöd halt, dass das einzige Beispiel des Autoren - nach allem was man weiß - ein Fall von Volksverhetzung und Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ist. Diese Paragraphen gibt es seit Gründung der Bundesrepublik. Mit dem angeblich neumodischen Kampf gegen Hate Speech hat das also gar nichts zu tun. Relativ neu ist nur das verwendete Medium.

    Dem Autor geht es also offenbar darum, dass solche Dinge in Zukunft straffrei sein sollten.
    Man kann natürlich aus dem Verbot diverser Äußerungen in Deutschland den Vorwurf der Zensur machen. Muss eine Demokratie auch die widerwärtigsten Äußerungen hinnehmen können? Fällt mitunter auch Erlaubtes aus einer Unkenntnis der Rechtslage unter den Tisch oder wird so mehr unterdrückt als eigentlich gewollt? Klar kann man das diskutieren.
    Bei diesbzgl. Prozessen haben Richter jedenfalls schon oft die Meinungsfreiheit als wesentlicher wichtiger betrachtet als die Staatsanwaltschaft.

    Ob nun 60 Hausdurchsuchen gerechtfertigt waren, werden die Ermittlungen und etwaigen Prozesse (ich rechne mit wenigen bis keinem, viel wird außerhalb geregelt oder eingestellt) ergeben.

    Am Rande würde mich mal interessieren, wie das Ausland reagieren würde, wenn Deutschland diese zwei Paragraphen abschaffte oder stark einschränkte. Weil Du ja in „Brexit“ auch Angst vor Deutschland thematisiert hast.


    Und Strafrecht bzw. die Strafjustiz soll natürlich auch immer eine generalpräventive Wirkung haben, zum Skandal taugt das nicht.

    Edit: Ich überarbeitete den folgenden Absatz. Er war wohl etwas missverständlich und daher konfrontativer als gemeint

    Das Eigentliche des Kommentars ist natürlich die Unterstellung des „Schuldkults“, ein konstruierter Standard-Vorwurf der neuen und alten Rechten.
    Die Absicht hinter dem „Schuldkult“-Konstrukt ist klar, denn die eigenen Meinungen sind nun mal schlecht oder gar nicht begründet. Das es nicht alle so sehen, muss einfach daran liegen, dass die Mehrheit nicht klar denken kann - natürlich ganz im Gegensatz zu einem selber. Und an einer vernünftigen Diskussion hat man sowieso kein Interesse.

    So haben die einen ihre Nazi-Keule, die anderen ihren „Schuldkult“, wahlweise auch „Holocaust-Religion“.

    In anderen Worten - kam er auch von Dir. Zumindest habe ich das so verstanden, als Du in „Brexit“ schriebst:

    Zitat
    Flo, ich finde Du zeigst hier öfters ein Verhalten, das für mich in diese Kategorie fällt:

    Zitat von: warlord am 16 Juli 2016, 07:20:43
    Ich meine kollektivistisch vollzogene Denkblockaden und -leitplanken. Gut gemeint. Ja, die Vergangenheit wird dafür immer gerne ins Feld geführt. Aber nicht wahrnehmend, dass man mit dieser kollektivistischen Denke genau das tut, was man mit ihr verhindern möchte: Gleichrichtung, Verhinderung von Meinungsvielfalt.

    Und bist Dir dessen wohl gar nicht bewusst. Kann natürlich auch sein, dass das nur ich so sehe...



    Nun weiß ich nicht, ob Du diesen Mechanismus der Debattenunkultur nicht erkennst oder ob Du ihn sogar als legitim ansiehst.

    Ich kenne Dich nicht genug und Du mich auch nicht, daher würde ich gerne auf Unterstellungen von generellen Denkmustern oder fehlender Reflexion verzichten.
    « Letzte Änderung: Juli 28, 2016, 18:39:17 von Florian »
    _______
    Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
    Thukydides
    Re: Internetzensur nun auch in DE
    Antwort #56: August 22, 2016, 06:23:51
    « Letzte Änderung: August 26, 2016, 20:30:58 von warlord »
    _______
    Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)
    Re: Internetzensur nun auch in DE
    Antwort #57: August 27, 2016, 01:55:56
    Da hat es Bassam Tibi im BaZ Artikel den Deutschen aber gegeben.

    Warlord was ist aber jetzt Dein Anliegen?
    Re: Internetzensur nun auch in DE
    Antwort #58: August 27, 2016, 09:32:25
    Da hat es Bassam Tibi im BaZ Artikel den Deutschen aber gegeben.

    Hat er Deiner Meinung nach denn so unrecht?

    Zitat
    Warlord was ist aber jetzt Dein Anliegen?

    Einen Blick auf Euer Land aus einem Blickwinkel vermitteln, den man allein mit der Lektüre der althergebrachten einheimischen Medien schätzungsweise nur schwer einnehmen kann (Stichwort freiwillige "Zensur", daher in diesem Thread). Was es möglicherweise etwas verständlicher machen könnte, wie die Politik Eures Landes derzeit ausserhalb (und in geringerem Masse wohl auch innerhalb) Eures Landes von breiteren Bevölkerungsschichten wahrgenommen wird. Was wiederum gewisse Vorgänge und Reaktionen im ausserdeutschen Europa etwas verständlicher machen könnte (u.a. Brexit).
    _______
    Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)
    Re: Internetzensur nun auch in DE
    Antwort #59: August 27, 2016, 11:49:49
    Lässt sich ganz einfach realisieren. Man kauft sich einfach mal eine Tageszeitung eines jeden Landes ;-)
    Macht nur leider "fast" niemand. Wer schaut schon gerne über den eigenen Tellerrand, wenn er befürchten muss, dass sich am Ende vielleicht doch rausstellt, dass doch nicht alles so ist, wie es einem die Medien (des jeweiligen) Landes weismachen wollen.

    Ich finde das Wort Lügenpresse äußerst unglücklich und sogar falsch. Lückenpresse bringt es auf den Punkt.