Forum

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Der Musikthread
Antwort #105: Juli 12, 2008, 19:06:14
Ach, es quietscht so schön! :)

Sub Pop war ja mal… das Hype-Objekt der ganz großen Kategorie. Damals, in den Grunge-Tagen.
Nun, wie auch immer, dieses Wochenende feiert man in Redmond, und im iTunes-Store entdeckte ich einen 20-Song-Sampler im Plus-Format für 7,99 $… $, Mist, falscher Store, leider gibt es den bei uns nicht. :( Vielleicht kommt er ja noch, wenn man ihn denn wirklich braucht.

Ein wirklich peinlicher Text ziert den Heavy Metal Sale im deutschen Store. Vielleicht ist ja was dabei für Jemanden.

War im Store nicht mal von einem Einheitspreis die Rede? Davon ist nirgends mehr was zu sehen. Nur nach oben scheint es, gut so!, noch nicht oft zu gegen. So soll es mir recht sein.

 


_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Der Musikthread
Antwort #106: August 08, 2008, 22:14:15
Musik de la France hört sich ja meistens ziemlich ähnlich und ziemlich *schnarch* an. Hier mal etwas mit ein bisschen mehr Rasse: Café Bertrand (Anspieltipp "Exil").
_______
Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)
Re: Der Musikthread
Antwort #107: August 10, 2008, 21:08:59
Und beim Stöbern durch etwas vernachlässigte Abschnitte mines CD-Regals bin ich mal wieder auf etwas gestossen, das mich bei jedem Hören wieder zu faszinieren vermag, obwohl zwei der 3 gemäss Wikipedia vermixten Komponenten (Dance, House und klassische Musik) eigentlich nicht mein Ding sind. Jeder hat ihn schon gehört. In Filmen findet die Musik noch und nöcher Verwendung. Aber praktisch keiner kennt ihn beim Namen: Rob Dougan.
_______
Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)
Re: Der Musikthread
Antwort #108: August 15, 2008, 07:32:20
Durch eine Zeitung wurde ich aufmerksam: Serge Reggianis
Sehr schön. Leider verstehe ich kein Wort...
Re: Der Musikthread
Antwort #109: August 16, 2008, 16:48:47
Die Platte ist zwar schon etwas älter (4 Jahre), wurde aber gerade erst neu von mir entdeckt: The Cure von The Cure. Es hilft natürlich The Cure fan zu sein um gefallen daran zu finden (der Stil ist definitiv ähnlich zu vorherigen Platten), aber obwohl ich so ziemlich alle CDs von The Cure beistze überraschte mich dieses Album dennoch. Trotz des sehr harmonischen Gesangs und klarer Melodien hat es einen Zacken mehr Härte  und Direktheit (hört sich seltsam an ist aber wirklich schwer anders zu beschreiben) mitbekommen, der es wirklich überraschend aktuell klingen lässt. Kann natürlich daran liegen, dass Ross Robinson der schon für Slipknot, Soulfly und Korn mixte das Album mitgeprägt hat.
Re: Der Musikthread
Antwort #110: August 22, 2008, 21:06:30
Ich habe auch etwas übrig für die Verbindung von Vordergründig geradezu einschmeichelnder Musik gepaart mit Hintergründig "bösen" Texten wie er z. B. auch bei den (eher unpolitischen) The Beautiful South vorkommt.

Vielleicht magst Du dann auch Geborn zu sterben auf der neuen Oomph! Scheibe Monster. Eher makaberer Text kombiniert mit einer Art Big-Band-Swing mit eher heiter-dramatischer Stimmung. Irgendwie witzig gemacht, finde ich. (Allerdings ist der Rest der Scheibe IMO eher bescheiden. Hatten auch schon bessere Zeiten...)
_______
Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)
Re: Der Musikthread
Antwort #111: August 23, 2008, 16:32:56
(Allerdings ist der Rest der Scheibe IMO eher bescheiden. Hatten auch schon bessere Zeiten...)

Jepp, das sehe ich auch so. Mir sind sie vor allem in Erinnerung als schlechte Verlierer die sich darüber aufregen das Rammstein so berühmt wurde, und sie immer noch eher einem kleinem Publikum bekannt sind.
Re: Der Musikthread
Antwort #112: August 23, 2008, 17:22:26
Durch eine Zeitung wurde ich aufmerksam: Serge Reggianis
Sehr schön. Leider verstehe ich kein Wort...

Muss diesen Eintrag nochmal selber zitieren.
Die Musik, die Stimme, ist einfach fantastisch, wenn man seinen eigenen Gedanken nachhängen möchte, sich treiben lassen will in einer Welt, in der es in Eckkneipen noch muffig nach Tabak und Alkohol roch. Vor unserem persönlichen 1984. Alles wird plötzlich ganz einfach und im Innern macht sich eine heimliche Fröhlichkeit breit, die sich mit der Welt messen will, um dann wieder mit der Traurigkeit in der Stimme des Sängers zu ringen, die trotz allem immer ein Lächeln, vielleicht auch ein melancholisches, auf dein Gesicht zaubert...

elafonisi

  • Verbergnix
Re: Der Musikthread
Antwort #113: August 24, 2008, 20:21:14
Habe ich letztens im Radio gehört und war sofort elektrisiert: Boa sorte von Vanessa da Mata und Ben Harper.
Schade, dass es nicht noch mehr von den Beiden zusammen gibt.
Re: Der Musikthread
Antwort #114: Oktober 02, 2008, 11:51:12
Sein. Verludertes deutsches Chanson, oder so.
_______
Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Der Musikthread
Antwort #115: Oktober 03, 2008, 13:53:47
Der offizielle Apple-Soundtrack. :D
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Der Musikthread
Antwort #116: Oktober 24, 2008, 12:28:19
Neulich fragte ich mich noch, warum man überall wieder die alten Guns'n'Roses-Leider hörte, die schon meine jugendlichen Ohren malträtierten. Sch… Poser. ;D

Nun. Ich hätte es wissen müssen, ohne Slash, aber trotzdem wieder da. So ungefähr. Die alten Fans meinen, daß klänge ja ganz anders. Kann ich nur positiv bewerten…

Trotzdem haut mich das erste Lied nicht recht begeistern, aber immerhin rockt es ein bisserl und man kann es sich ohne Haarspray vorstellen. Fast. :)


_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Der Musikthread
Antwort #117: Oktober 24, 2008, 12:38:35
....die alten Guns'n'Roses-Leider....
;D
Der alte Österreicher.

daveinitiv

Re: Der Musikthread
Antwort #118: Oktober 24, 2008, 13:02:40
Kann ich deine Meinung zu den alten Gunners nicht teilen, Flo. Es war posig, es war in einer gewissen Art und Weise Mainstream & Charts, ABER:

Gerade die drei Alben Appetite for destruction und Use your illusion I & II sind gerade auch mit jahrelangem Abstand gehört, richtig gute gemischte und produzierte Hardrockalben. Die Gunners waren und sind nie etwas anderes als echte Hardrocker gewesen, mit straightem Sound. Aber gerade das macht es mitunter ja auch reizvoll.

Auch wenn ich eine absolute Abneigung gegen Charts und Mainstream habe, es gibt immer mal Ausnahmen, die musikalisch dann doch so gut sind, dass ich es gut finde. Und die Gunners gehören mit den drei Alben auf jeden Fall dazu, zumal auch textlich da nicht nur kompletter Stumpfsinn bei ist, sondern die ein oder andere gute Sache.

Auch posige Hardrocker können gute Sachen machen. Und eins muss man Axl lassen, die Stimme ist derart charakteristisch, die erkennt man immer.

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Der Musikthread
Antwort #119: Oktober 24, 2008, 13:53:19
Wollte nicht unbedingt die Klasse absprechen, mir hing das damals nur einfach dermassen bei den Ohren raus, es war nicht mehr auszuhalten. Aber immerhin klingeln immer ein paar Erinnerungen durch, wenn man es hört, daß ist die positive Seite.
Das mit den Posern war mehr ein Witz. Tun sie ja alle, auch die Death Metaller. Nur damals war mir das noch nicht so völlig klar.


Gestern lief auf Arte „Rock in the City“, nur mit weiblichen Musikanten Sängerinnen. Kann man jetzt online anschauen und -hören, aber nur sieben Tage. Weiß nicht, ob man das außerhalb Deutschlands und Frankreichs sehen kann, probiert es mal aus, würde mich auch interessieren.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides