Forum

    Umfrage

    Wieviel Hubraum hat der Motor des Autos das du nutzt?

    bis 1000ccm
    5 (22.7%)
    bis1400ccm
    2 (9.1%)
    bis 1600ccm
    1 (4.5%)
    bis 2000ccm
    7 (31.8%)
    über 2000ccm
    4 (18.2%)
    besitze/nutze kein Auto (weniger als 2000Km p.A.)
    3 (13.6%)

    Stimmen insgesamt: 20

    Re: CO2 Debatte aller Orten
    Antwort #766: Mai 19, 2019, 15:38:51
    Verschwindet CO2 auch wieder aus der Atmosphäre? Ich hatte mal gelesen, dass rund 50 % recht schnell von den Weltmeeren gebunden werden und daß diese CO2-Senke jetzt vollgelaufen wären und zunehmend weniger CO2 aufnähmen. Hier finde ich Angaben für einen CO2 "Abbau" von 4 bis 100000 Jahren:
    http://diekaltesonne.de/wird-die-co2-verweildauer-in-der-atmosphare-uberschatzt/

    Florian

    • Defender of the Crown
    Re: CO2 Debatte aller Orten
    Antwort #768: Mai 23, 2019, 00:55:02
    Verschwindet CO2 auch wieder aus der Atmosphäre? Ich hatte mal gelesen, dass rund 50 % recht schnell von den Weltmeeren gebunden werden und daß diese CO2-Senke jetzt vollgelaufen wären und zunehmend weniger CO2 aufnähmen. Hier finde ich Angaben für einen CO2 "Abbau" von 4 bis 100000 Jahren:
    http://diekaltesonne.de/wird-die-co2-verweildauer-in-der-atmosphare-uberschatzt/

    Das läuft unterschiedlich schnell ab. Vier Jahre bezieht sich nur auf die durchschnittliche Verweildauer eines CO2-Moleküls. Solange dauert es, bis es in den Ozean gelangt. Nur tauscht es dort meistens nur den Platz mit einem anderen CO-Molekül. Dieser Wert wird von Klimawandel-Leugner (kalte Sonne verkauft auch ein Buch dieser Art) gerne benutzt, ohne dies dazu zu sagen.


    Bis die Meere und u.U. mehr Pflanzen den Großteil aufgenommen haben, dauert es sehr viel länger.  Verwitterung ist ein langsamer Prozess. Komplett erstmal verschwunden wird es erst sein, wenn sich die Ozeane durchmischt haben, also bis in die Tiefsee. Und das dauert Jahrtausende.

    U.U. löst eine Erwärmung auch verstärkende Prozesse aus, die dann die Erde weiter anheizen und sehr langsam abflauen. Etwa das Schmelzen der Polarkappen (Blau schluckt mehr Energie als Weiß) und Permafrostböden (Methanfreisetzung), Entwaldung durch Wüstenbildung usw. Wobei bei Letzterem der Mensch das enorm vorantreibt, also eher Wüstenbildung durch Entwaldung...
    Re: CO2 Debatte aller Orten
    Antwort #769: Juni 06, 2019, 15:32:56
    Wie biegt man einen exponentiellen Anstieg, mindestens den von CO2, gerade, bzw. senkt ihn binnen einer Generation auf Null? Vielleicht sollte Gesellschaft, Wissenschaft, Parteien und Politik mal demnächst anfangen über wirkungsvolle Konzepte nachzudenken?
    Wie der Kohleausstieg dem Klima schaden könnte - Sueddeutsche.de
    Re: CO2 Debatte aller Orten
    Antwort #770: Juni 06, 2019, 16:14:54
    Wie biegt man einen exponentiellen Anstieg, mindestens den von CO2, gerade, bzw. senkt ihn binnen einer Generation auf Null? Vielleicht sollte Gesellschaft, Wissenschaft, Parteien und Politik mal demnächst anfangen über wirkungsvolle Konzepte nachzudenken?
    Wie der Kohleausstieg dem Klima schaden könnte - Sueddeutsche.de

    https://www.sueddeutsche.de/wissen/pik-kohleausstieg-kohlekommission-klima-co2-steuer-1.4476397

    Passt besser ;D


    Aus Artikel:
    Der geplante Kohleausstieg könnte unerwartete Folgen haben, warnen Klimaforscher.
    Die Abschaltung deutscher Kohlekraftwerke könne die Preise für Emissions-Zertifikate fallen lassen und so zur Verlagerung des CO₂-Ausstoßes ins Ausland führen.
    Ein CO₂-Preis von 30 bis 60 Euro pro Tonne könnte diesen unerwünschten Effekten entgegenwirken.


    Jochen
    « Letzte Änderung: Juni 06, 2019, 16:27:59 von Jochen »
    _______
    Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.
    Re: CO2 Debatte aller Orten
    Antwort #771: Juni 06, 2019, 21:33:34
    Sorry fürs linken. Danke Jochen
    Re: CO2 Debatte aller Orten
    Antwort #775: Juni 30, 2019, 14:48:03
    Es ist daher ebenso plausibel, dass Wetterlagen wie die des Sommers 2018 durch den Klimawandel zwar heißer, aber sogar seltener werden:
    https://m.spiegel.de/wissenschaft/mensch/hitze-das-wetterproblem-der-klimaforschung-a-1274868.html
    Re: CO2 Debatte aller Orten
    Antwort #776: Juli 15, 2019, 22:27:19