Forum

    Umfrage

    Wieviel Hubraum hat der Motor des Autos das du nutzt?

    bis 1000ccm
    5 (22.7%)
    bis1400ccm
    2 (9.1%)
    bis 1600ccm
    1 (4.5%)
    bis 2000ccm
    7 (31.8%)
    über 2000ccm
    4 (18.2%)
    besitze/nutze kein Auto (weniger als 2000Km p.A.)
    3 (13.6%)

    Stimmen insgesamt: 20

    Re: CO2 Debatte aller Orten
    Antwort #105: März 20, 2007, 21:44:08
    man sollte eh nicht vom absoluten Verbrauch bei einer solchen Diskussion ausgehen, sondern dem Verbrauch in Relation zum Gewicht.
    ... der Insassen :P
    Re: CO2 Debatte aller Orten
    Antwort #106: März 21, 2007, 01:25:18
    Du fährst ein Ingolstädter Produkt?

    Dave, das hätte ich nicht von Dir erwartet! Du kennst Dich doch mit solchen Sachen aus....
    Aus Ingolstatt komme entweder Fahrzeuge die nachträglich einen Spoiler verpasst bekommen, oder schöne Autos, die maximal 4.2 Liter Quattro-Antrieb haben.

    Bei 4.7 Liter bewegen wir uns im "Small-Block-Bereich" der US-Motorenentwickklung. In unseren Breitengraden gibt es relativ wenig Fahrzeuge, in die dieses "urarmerikanisches Agregat" eingebaut wurde. Dieser Motor wurde ungefähr so oft produziert, wie bei uns der 200D von Mercedes. Eine Chance gebe ich Dir noch....
    _______
    «Das Internet? Gibt's diesen Blödsinn immer noch?»  (Homer Simpson)

    daveinitiv

    Re: CO2 Debatte aller Orten
    Antwort #107: März 21, 2007, 01:52:36
    Dave, das hätte ich nicht von Dir erwartet! Du kennst Dich doch mit solchen Sachen aus....
    Aus Ingolstatt komme entweder Fahrzeuge die nachträglich einen Spoiler verpasst bekommen, oder schöne Autos, die maximal 4.2 Liter Quattro-Antrieb haben.

     :-X :-[ Bin ich wegen der unrunden Komma 7 drauf hängen geblieben. Hast mich erwischt.

    Eine Chance gebe ich Dir noch....

    Ich werde in mich gehen müssen …

    Patrick

    • 4 - 8 - 15 - 16 - 23 - 42
    Re: CO2 Debatte aller Orten
    Antwort #108: März 21, 2007, 02:00:19
    Dieser Motor wurde ungefähr so oft produziert, wie bei uns der 200D von Mercedes.
    Der Chevi-Block ist AFAIK immernoch der meistgebaute Motor der Welt. Guckst Du hier.
    _______
    Dr. Jones: Well I can assure you, Detective Britten, that this is not a dream. What?
    Michael: That's exactly what the other shrink said. (Awake 1x01)

    daveinitiv

    Re: CO2 Debatte aller Orten
    Antwort #109: März 21, 2007, 18:01:09
    Ich bringe noch einen anderen Aspekt in die Diskussion ein. Wie sieht es mit dem Rauchen aus, den Leuten, die rauchen? In dem Berechnungsschlüssel, der auf der Internetseite ist, taucht kein Parameter für Raucher oder Nichtraucher auf.

    Ich habe jetzt eine ganz grobe Rechnung angestellt. Ausgehend von 10 Kubikmetern Luft, die der Mensch am Tag atmet und bei einem Raucher pro Kubikmeter Luft 5000 mL durch die Zigarette an CO2 emittiert wird, sind das pro Jahr 18,5 Kubikmeter CO2 pro Person (habe ich da richtig gerechnet? Bin doch Dyskalkuliker, muss um bis 20 zählen zu können meine Schuhe ausziehen  :-[). Bei ca. 20 Millionen Rauchern macht das dann 370 Millionen Kubikmeter.

    In meinen Augen auch kein zu vernachlässigender Faktor.

    Florian

    • Es lebe der König!
    Re: CO2 Debatte aller Orten
    Antwort #110: März 21, 2007, 18:55:55
    Bin mir nicht ganz sicher, wie ernst Dein Beitrag gemeint ist.
    Wenn Du das ausrechnen willst, bauchst Du nur den Gesamtverbrauch und die Menge CO^2, die bei Verbennen von Tabak entsteht. Die Ernte ist laut Wikipedia 7 Millionen Tonnen pro Jahr, den zweiten Wert konnte ich nicht finden. Den Durchschnittsraucher kriegst Du dann per Gesamtraucherzahl heraus. Pro Zigarette wird es recht schwierig, da sie ja unterschiedliche Mixturen und Gewichte haben.
    Bedenke aber das Tabak eine Pflanze ist, die den Kohlenstoff vorher aufgenommen hat.

    Ein CO^2-Problem am Tabak ist also nur dadurch bedingt, daß Wälder für Tabakplanatagen abgeholzt werden und natürlich durch Verarbeitung und Transport. Also genau wie beim Bio-Ethanol.

    _______
    Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
    Thukydides

    daveinitiv

    Re: CO2 Debatte aller Orten
    Antwort #111: März 21, 2007, 19:19:16
    Bin mir nicht ganz sicher, wie ernst Dein Beitrag gemeint ist.

    Öhm, warum? :-!

    Wenn Du das ausrechnen willst, bauchst Du nur den Gesamtverbrauch und die Menge CO^2, die bei Verbennen von Tabak entsteht. Die Ernte ist laut Wikipedia 7 Millionen Tonnen pro Jahr, den zweiten Wert konnte ich nicht finden. Den Durchschnittsraucher kriegst Du dann per Gesamtraucherzahl heraus. Pro Zigarette wird es recht schwierig, da sie ja unterschiedliche Mixturen und Gewichte haben.

    Ich wollte nur einen Ansatz für die CO2 Gesamtemission der Raucher in Deutschland (für mich).

    Bedenke aber das Tabak eine Pflanze ist, die den Kohlenstoff vorher aufgenommen hat.
    Ein CO^2-Problem am Tabak ist also nur dadurch bedingt, daß Wälder für Tabakplanatagen abgeholzt werden und natürlich durch Verarbeitung und Transport. Also genau wie beim Bio-Ethanol.

    Das ist doch auch nur alles eine Frage des Bezugsystems, meiner Meinung nach. Die fossilen Brennstoffe/Ressourcen sind ja auch nur Pflanzen die über einen Zeitraum x zu dem geworden sind, was uns einen Nutzen draus ziehen lässt. Also wurde das CO2 ja auch zu dem damaligen Zeitpunkt gebunden.

    Florian

    • Es lebe der König!
    Re: CO2 Debatte aller Orten
    Antwort #112: März 21, 2007, 19:39:35
    Was Du nicht sagst...  8)

    Ist nicht alles eine Frage des Bezugssystems?

    Der Unterschied zwischen Öl und Tabak wird Dir aber wohl einleuchten.

    Und zur Menge:
    Laut IEA wurden 2005 täglich (!) 83,2 Millionen Barrel Erdöl verbraucht, wenn wir mal eine durchschnittliche Dichte annehmen waren das ca. 11.4 Tonnen. Tabakernte, wie gesagt: 7 Millionen Tonnen jährlich.
    Nur mal so von wegen Bezugssystem.
    _______
    Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
    Thukydides
    Re: CO2 Debatte aller Orten
    Antwort #113: März 21, 2007, 19:48:27
    Ist nicht alles eine Frage des Bezugssystems?

    Genau. Und alles ist relativ.  :P ;)
    _______
    Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)

    daveinitiv

    Re: CO2 Debatte aller Orten
    Antwort #114: März 21, 2007, 21:00:31
    flo, ich wollte Tabakemissionen und Emissionen resultierend aus dem Verbrennen von fossilen Ressourcen nicht in eine relationsabhängige Bezugsgröße bringen, sondern einfach nur anmerken, dass es halt auch nicht unwesentliche Emissionen durchs Rauchen gibt.

    Ich habe mich da wohl missverständlich ausgedrückt.  :-\

    Florian

    • Es lebe der König!
    Re: CO2 Debatte aller Orten
    Antwort #115: März 21, 2007, 21:08:29
    Doch, sie ist unwesentlich. Zumindest so wie ich den Begriff definiere.

    Aber egal.

    In der Tat hat auch der Tabakanbau seine Schattenseiten: Teilweise werden wertvolle Wälder abgeholzt, nur um Tabak anzubauen, dann werden oft Pestizide en masse eingesetzt und noch andere schöne Sachen. Das alles kennt man natürlich auch von anderen pflanzlichen Rohstoffen, eben von den Grundstoffen zur Ethanolherstellung bis zum Kaffee.
    _______
    Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
    Thukydides

    daveinitiv

    Re: CO2 Debatte aller Orten
    Antwort #116: März 21, 2007, 21:10:20
    Doch, sie ist unwesentlich. Zumindest so wie ich den Begriff definiere.

    Warum?

    Florian

    • Es lebe der König!
    Re: CO2 Debatte aller Orten
    Antwort #117: März 21, 2007, 21:35:03
    Soll ich's noch mal erklären?

    Tabak wächst -> bindet CO^2
    Tabak verbrennt -> gibt CO^2 ab
    Es wird neuer Tabak angebaut... etc. pp.
    Im Jahresschnitt also eine Nullemission, wenn man Transport und Verarbeitung nicht beachtet und auch nicht den Einschlag zur Landgewinnung. Aber die fallen auch bei den fossilen Brennstoffen an. Genaue Zahlen habe ich nicht. Du hast aber ja sowieso auf die Gase beim Rauchen selbst abgezielt.
    Ich weiß auch nicht, wie viel Kohlenstoff eine Tabakpflanze in sich trägt, aber sicher sehr viel weniger als Öl oder Kohle. Insofern wäre die Nettoemission selbst dann sehr gering, wenn man keinen neuen Tabak anbaute.

    Öl/Kohle entstand dagegen in Jahrmillionen unter enormer Energieeinwirkung und war fast total vom Kreislauf abgekoppelt. Nun wird es um Zehnerpotenzen schneller in den Kreislauf eingebracht, als es damals von ihm abgekoppelt wurde.

    Das ausgeatmete CO^2 ist nun wirklich eine Petitesse im Vergleich zum Gesamtaustoß. (Und auch das harmloseste am Rauchen.) Die Tabakinfrastrukur nicht mehr, aber auch noch ein kleines Licht und wie gesagt eine unter vielen.
    _______
    Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
    Thukydides

    daveinitiv

    Re: CO2 Debatte aller Orten
    Antwort #118: März 21, 2007, 21:54:50
    Öl/Kohle entstand dagegen in Jahrmillionen unter enormer Energieeinwirkung und war fast total vom Kreislauf abgekoppelt. Nun wird es um Zehnerpotenzen schneller in den Kreislauf eingebracht, als es damals von ihm abgekoppelt wurde.

    Aber das CO2 ist doch nun mal innerhalb dieses Kreislaufes in diesen Energieträger gekommen, oder nicht? Und das waren ja nun auch Wälder etc., die ganz normal CO2 aufgenommen haben, oder irre ich mich da?
    Re: CO2 Debatte aller Orten
    Antwort #119: März 21, 2007, 22:05:39
    Aber dabei spielt dann der Faktor "Zeit" eine entscheidende Rolle.

    Dummes Beispiel: Du schüttest Wasser in ein Glas, aber so langsam, dass es dabei bereits verdunstet. Du kannst kippen, das Glas wird nie voll. Jetzt machst du die Wärmequelle weg und das Wasser verdunstet nicht mehr... Klar, was ich meine?