Forum

Re: Alles zum iPhone
Antwort #990: Oktober 16, 2020, 14:08:13
« Letzte Änderung: Oktober 16, 2020, 17:43:30 von radneuerfinder »
Re: Alles zum iPhone
Antwort #991: Oktober 28, 2020, 23:37:33
Eine Milliarde verkaufte iPhones:
Quelle - beliebige Mac Newsseite vom 28. Juli 2016

Eine Milliarde aktive iPhones:
https://www.mactechnews.de/news/article/Eine-Milliarde-Kunden-iPhone-knackt-den-Meilenstein-176303.html

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Alles zum iPhone
Antwort #992: Oktober 28, 2020, 23:56:44
Klingt nach Weltherrschaft. Es ist zwar nur eine Schätzung, aber dürfte schon ungefähr passen.
Gibt es andere Markenprodukte, die derart häufig in Gebrauch sind? Mir fällt keins ein. Wird jemals jemand diesen Rekord brechen? Vielleicht wenn jeder Chinese eine Gehirnwanze tragen muss.

Man kann kaum ermessen, was Apple in den letzten Jahren geleistet hat, vom rein unternehmerischen Standpunkt aus. Das war auch nur möglich in unserer Zeit und die scheint gerade zu Ende zu gehen. Mit den Bestrebungen Chinas zur Weltmacht zu werden steuern wir ja auf einen neuen Kalten Krieg zu. Hoffentlich nur kalt. Denn der Hegemon wird nicht ohne Widerstand weichen.

Florian

  • Defender of the Crown

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Alles zum iPhone
Antwort #994: Juni 24, 2021, 23:31:09
Der Appstore-Zwang steht ja, nicht nur wegen Epic Games, mittlerweile intensiv unter Beschuss. in den USA haben diverse Abgeordnete den Tech-Riesen generell den Krieg erklärt.

In diesem Umfeld versucht es Apple mit einer halbwegs seriösen Warnung vor den Gefahren des Sideloadings. Illustriert und womöglich einfach genug verständlich auch für Politiker. :)
Link direkt zum PDF, sind nur 286 KB:
https://www.apple.com/privacy/docs/Building_a_Trusted_Ecosystem_for_Millions_of_Apps.pdf

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Alles zum iPhone
Antwort #996: Juni 25, 2021, 17:28:13
Was hat der ganze Text mit Windows 11 zu tun? Es wird zwar erwähnt, aber nicht weiter ausgeführt.

MS sollte sich nicht zu früh freuen, auf der Xbox haben sie doch dasselbe System wie iOS. Gut, habe jetzt nicht nachgeschaut, ob man da an MS vorbei Geld abdrücken kann.
Und überhaupt, geht es Apple an den Kragen, sind die anderen auch alle dran. Mitgelieferte Programme z.B. stehen ebenso am Pranger in Washington wie auch Dienste mit Mehrwert, den andern Anbieter nicht kontern können.

Und Windows 11 wird derselbe unausgereifte Mischmasch bleiben wie alle Versionen vor ihm. Das ist Microsofts DNS.

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Alles zum iPhone
Antwort #997: November 28, 2021, 14:26:56
Verblödung der Jugend wegen zu leichter Bedienung und fehlendem Dateimanager?
https://www.sueddeutsche.de/kultur/netzkolumne-benutzerfreundlichkeit-computer-1.5475201

Kommt mir vor, wie die ewig alte Leier. Alte Herangehensweisen sind nicht mehr nötig. Also lernt sie keiner, aber warum auch? Weil die Alten es so gewohnt sind! Pah!
Re: Alles zum iPhone
Antwort #998: November 28, 2021, 15:53:06
Das Problem habe ich auch auf dem Mac.
Eine Datei nach ihrem Namen, mit Spotlight, zu suchen und zu finden geht ja noch. Nun wird sie angezeigt, nur wird um den Ort, wo sie liegt, ein Geheimnis gemacht.
Sehr nervend, vermutlich wird es aber schlimmer werden.
Re: Alles zum iPhone
Antwort #999: November 28, 2021, 21:01:32
Eine strukturierte Inhaltsablage wurde leider auf Computern und deren Nachfolgern nicht weiterwickelt. Sie ist immer noch auf dem Stand von vor 25 Jahren. Aber wer möchte noch wie im (Computer)Mittelalter arbeiten? Die Suche mit Hilfe von Stichworten ist dagegen meilenweit vorbeigezogen (Google, Spotlight, etc.).

Die Arbeitsverweigerung der Computerindustrie führt also tatsächlich zu dem Rückschritt, dass nur mehr ein Auffindweg gebräuchlich wird. Analog gab und gibt es in Wissenspeichern wie Büchern, oder Bibliotheken zwei Wege an den Inhalt zu geraten: ein strukturiertes Inhaltsverzeichnis und ein StichwortRegister. In der elektronischen Welt gibt es nur mehr Stichworte.

Ich bedaure diese Geringschätzung der inhaltlichen Strukturierung seit Jahren.

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Alles zum iPhone
Antwort #1000: Januar 11, 2022, 01:20:51
Wow. Das iPhone (und dieses Thema) wurden am 9.1. schon 15 Jahre alt. Und läutete das Zeitalter der Smartphones ein, die ohne Tastatur und ähnlichen Krücken die Welt im Sturm eroberten.
Das dies schon so lange zurückliegt, hat mich schon etwas überrascht, wenn ich ehrlich bin.

Zitat
A widescreen iPod with touch controls. A revolutionary mobile phone. A breakthrough internet communication device.
A widescreen iPod with touch controls. A revolutionary mobile phone. A breakthrough internet communication device.
A iPod, a mobile phone, a internet communicator
A iPod, a mobile phone, a internet communicator
A iPod, a phone… are you getting it?

Noch mal die Keynote anschauen macht schön nostalgisch.
https://www.youtube.com/watch?v=VQKMoT-6XSg
« Letzte Änderung: Januar 11, 2022, 01:25:12 von Florian »
Re: Alles zum iPhone
Antwort #1001: Januar 11, 2022, 09:03:01
Ja, es ist echt unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht. Rein vom Gefühl her würde ich auch keine 15 Jahre erwarten.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Alles zum iPhone
Antwort #1002: Januar 12, 2022, 19:04:50
Mal andersherum: Als das iPhone vorgestellt wurde, war der C=64 erst 25 Jahre alt. Und da war er auch schon uralt. Der wird heute immer noch mit neuer Software versorgt. Das erste iPhone schon seit 10 Jahren nicht mehr. Macs fast genauso.
Es gibt auch keine Retro-Szene um die PPCs. Für Apple II ein klein bisschen, fast nur in den Staaten. Auch die PCs haben heute nicht mehr dies Langlebigkeit. Ich denke nicht, dass irgendwann mal gecrackte alte iPhones neue Software bekommen. Oder überhaupt noch laufen, da kaum ein Besitzer den Akku wechseln wird nur zum Spaß, auch klar. Aber, wie gesagt, bei den Macs ist es ähnlich. Einfach nur traurig.


Re: Alles zum iPhone
Antwort #1003: Januar 13, 2022, 06:06:47
Der Akku meines (des) ersten iPhones hat es im letzten Jahr noch getan. Ich war ziemlich überrascht, aber nach ein paar Minuten am Ladegerät lief das Ding.