Forum

Re: Ich sehe was Du nicht siehst / Behörden-Trojaner
Antwort #30: Februar 08, 2007, 22:02:47
Innenminister Schäuble ist bei der heimlichen Durchsuchung von Computern für "einen weiten Anwendungsbereich":
http://www.taz.de/pt/2007/02/08/a0169.1/text
« Letzte Änderung: Februar 08, 2007, 22:16:49 von radneuerfinder »

daveinitiv

Re: Ich sehe was Du nicht siehst / Behörden-Trojaner
Antwort #31: Februar 08, 2007, 22:50:59
Krass, was der Innenminister dB da vom Stapel lässt.  :o

elafonisi

  • Verbergnix
Re: Ich sehe was Du nicht siehst / Behörden-Trojaner
Antwort #32: Februar 09, 2007, 11:03:48
Zitat Schäuble:
Gegen die ebenfalls geplante Vorratsspeicherung aller Telefon-, E-Mail- und Internetverbindungsdaten wollen 10.000 Menschen Verfassungsbeschwerde einlegen. Stimmt Sie das nicht nachdenklich?

So etwas regt mich nicht mehr auf.
Zitat Ende

Und von so einem werden wir regiert. Das ganze Interview müsste jedem aufrechten Demokraten doch die Zornesröte ins Gesicht steigen lassen. Aber wie schon gesagt: wenn es darum geht den Bürger durchsichtig zu machen und immer mehr zu kontrollieren, sind sich unsere "Volksvertreter" anscheinend alle einig.
Re: Ich sehe was Du nicht siehst / Behörden-Trojaner
Antwort #33: März 04, 2007, 20:31:39
"Wie der geplante Bundestrojaner technisch funktionieren und wie man sich gegen ihn schützen könnte":
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/24/24766/1.html

heimliches aufspielen von Trojanern auch auf Routern möglich - z. B. über die Fernwartungsschnittstelle TR-069:
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/24/24763/1.html

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Ich sehe was Du nicht siehst / Behörden-Trojaner
Antwort #34: März 05, 2007, 23:59:41
Also, der erste Artikel führt doch zu dem Schluß, daß man sich nicht schützen kann, wenn die Behörden ernst machen. Man könnte sich ja noch allerlei Dinge ausdenken wie Rasterfahndung nach Stichwörtern. Ist der Trojaner erstmal auf dem Rechner nützt auch Verschlüsselung nichts mehr. Gut, daß würde wohl an den Datenmengen scheitern, vom Grundgesetz ganz zu schweigen, sofern das noch was gilt.

Aber wenn das alles so geht, darf man doch wohl annehmen, daß die NSA trotzdem sammelt, wenn nicht bei uns so doch sicher in den USA und anderswo. Oder man denke an China, geholfen von Cisco&co.

Welcher vernünftige Mensch will seine Steuererklärung noch am Rechner machen, wenn er sich dabei einen Überwachungskäfer einfangen kann? Allein ein Gerücht reicht doch da aus um uns informationstechnisch zu beerdigen.

Ich glaub' mir ist schlecht.

_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Ich sehe was Du nicht siehst / Behörden-Trojaner
Antwort #35: März 06, 2007, 07:37:27
Aber wenn das alles so geht, darf man doch wohl annehmen, daß die NSA trotzdem sammelt,

Es war ja schon einigermassen auffallend, dass der lange Zeit stark behinderte Export von sogenannt starken Verschlüsselungstechnologien aus den USA plötzlich (so um den Amtsantritt von Bush) kein Problem mehr war.
_______
Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)

elafonisi

  • Verbergnix
Re: Ich sehe was Du nicht siehst / Behörden-Trojaner
Antwort #36: März 06, 2007, 09:08:03
Aus einem TV Beitrag aus "Welt der Wunder" vom vergangenen Sonntag ging hervor, dass die Schlapphüte per Direktleitung mit den Rechnern von allen Internetprovidern und Telekomunikationsanbietern verbunden sind. Diese sind zur Herausgabe aller Daten per Gesetz verpflichtet. Natürlich dürfen die Schlapphüte nur bei berechtigtem Interesse und nur im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten schnüffeln. Das glaube ich natürlich sofort, denn ich bin blond.

Ein Themenschwerpunkt in der nächsten Woche wird sich mit den Chancen und Risiken der Informationstechnologie beschäftigen.

Patrick

  • 4 - 8 - 15 - 16 - 23 - 42
Re: Ich sehe was Du nicht siehst / Behörden-Trojaner
Antwort #37: März 06, 2007, 22:33:06
Aus einem TV Beitrag aus "Welt der Wunder" vom vergangenen Sonntag ging hervor, dass die Schlapphüte per Direktleitung mit den Rechnern von allen Internetprovidern und Telekomunikationsanbietern verbunden sind.
Ich hab' den Beitrag nicht gesehen, aber das ist IMHO absoluter Quatsch. Zumindest wäre das mehr als illegal. Selbst die Amis wehren sich gegen die in der EU heiß diskutierte Vorratsdatenspeicherung:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/68801

Weiterhin noch das hier:

http://www.kein1984.de/datnsamm/faq.html
_______
Dr. Jones: Well I can assure you, Detective Britten, that this is not a dream. What?
Michael: That's exactly what the other shrink said. (Awake 1x01)

mbs

Re: Ich sehe was Du nicht siehst / Behörden-Trojaner
Antwort #38: März 06, 2007, 22:49:10
elafonisi meint das "Abhörrecht", nicht die Vorratsdatenspeicherung. Und das stimmt so, wie er es geschrieben hat:

Gesetz zur Beschränkung des Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnisses, Paragraph 2, Absatz 1, Satz 3: "Wer geschäftsmäßig Telekommunikationsdienste erbringt oder an der Erbringung solcher Dienste mitwirkt, hat der berechtigten Stelle auf Anordnung Auskunft über die näheren Umstände der nach Wirksamwerden der Anordnung durchgeführten Telekommunikation zu erteilen, Sendungen, die ihm zur Übermittlung auf dem Telekommunikationsweg anvertraut sind, auszuhändigen sowie die Überwachung und Aufzeichnung der Telekommunikation zu ermöglichen."

Die berechtigten Stellen sind "die Verfassungsschutzbehörden des Bundes und der Länder, der Militärische Abschirmdienst und der Bundesnachrichtendienst zur Abwehr von drohenden Gefahren für die freiheitliche demokratische Grundordnung oder den Bestand oder die Sicherheit des Bundes oder eines Landes einschließlich der Sicherheit der in der Bundesrepublik Deutschland stationierten Truppen der nichtdeutschen Vertragsstaaten des Nordatlantikvertrages, und der Bundesnachrichtendienst im Rahmen seiner Aufgaben nach § 1 Abs.2 des BND-Gesetzes"

Das ist so Gesetz seit 26.06.2001.
Re: Ich sehe was Du nicht siehst / Behörden-Trojaner
Antwort #39: März 06, 2007, 22:55:54
Zur Legalität
hat Jochen weiter vorne so treffend bemerkt:
Zitat
Da wird dann halt eine Gesetz gemacht. Mit Gesetzen lässt sich auch das regeln, was vorher illegal war.


Zu den technischen Möglichkeiten
heißt es in dem von mir oben verlinkten Beitrag:

"der Staat hat bereits eine vollständige Infrastruktur für Man-In-The-Middle-Angriffe auf jegliche elektronische Telekommunikation: die SINA-Boxen bzw. IMS (Interception Management Systems).

Diese Geräte muss ein jeder größerer Provider in seinem Netz installiert haben, dazu verpflichtet ihn die TKÜV. Denn über diese Geräte ist die Möglichkeit des Abhörens jeglicher Telekommunikation implementiert. SINA-Boxen ließen sich ohne großen Aufwand zu weiteren Zwecken umbauen."


daveinitiv

Re: Ich sehe was Du nicht siehst / Behörden-Trojaner
Antwort #40: März 07, 2007, 02:08:46
Zur Legalität
hat Jochen weiter vorne so treffend bemerkt:
Zitat
Da wird dann halt eine Gesetz gemacht. Mit Gesetzen lässt sich auch das regeln, was vorher illegal war.

Das ist ja so auch "Mumpitz". Auch wenn solche Gesetze erlassen werden sollten, dann werden sie immer noch auf ihre Verfassungsmäßigkeit geprüft werden, spätestens durch das BundesverfassungsG. Und wahrscheinlich an den Schranken der Verfassung scheitern. Darüber hinaus gibt es immer noch eine Strafprozessordnung, die regelt welche Beweise wann "benutzt" werden dürfen, jetzt mal flapsig ausgedrückt.

elafonisi

  • Verbergnix
Re: Ich sehe was Du nicht siehst / Behörden-Trojaner
Antwort #41: März 07, 2007, 08:55:17
@daveinitiv
Schön, dass Du ein solches Vertrauen in die Gerichte setzt.

Ich denke, wenn man alles nach den Buchstaben von Recht und Ordnung abhandeln würde, wäre das auch alles nicht so ein Problem. Leider soll es tatsächlich Menschen geben, welche die ihnen zur Verfügung stehenden technischen Möglichkeiten auch über den vorgegebenen rechtlichen Rahmen bzw. Auftrag hinaus nutzen.
Mag ja sein, dass die aus diesen (illegalen) Quellen stammenden Beweise und Erkenntnisse nicht Gerichtsverwertbar sind, dem letztlich Betroffenen wird das kaum eine Hilfe sein.

Patrick

  • 4 - 8 - 15 - 16 - 23 - 42
Re: Ich sehe was Du nicht siehst / Behörden-Trojaner
Antwort #42: März 08, 2007, 01:55:34
Diese Geräte muss ein jeder größerer Provider in seinem Netz installiert haben, dazu verpflichtet ihn die TKÜV. Denn über diese Geräte ist die Möglichkeit des Abhörens jeglicher Telekommunikation implementiert. SINA-Boxen ließen sich ohne großen Aufwand zu weiteren Zwecken umbauen."
Ah genau, an die Dinger konnte ich mich auch erinnern. Fakt ist aber, daß die SINA-Boxen auf gar keinen Fall erreichbar sein müssen und vermutlich auch gar nicht sein dürfen, sondern die entsprechenden Daten erst auf Anforderung darüber geleitet werden müssen, siehe zB http://www.heise.de/ct/06/01/044/ . Wenn die Schlapphüte also diesen Weg benutzen können, dann hat der Provider was falsch gemacht.
_______
Dr. Jones: Well I can assure you, Detective Britten, that this is not a dream. What?
Michael: That's exactly what the other shrink said. (Awake 1x01)

daveinitiv

Re: Ich sehe was Du nicht siehst / Behörden-Trojaner
Antwort #43: März 08, 2007, 03:56:46
@daveinitiv
Schön, dass Du ein solches Vertrauen in die Gerichte setzt.

Das hat in erster Linie nichts mit Vertrauen zu tun, sondern mit der Tatsache, dass es genau wie beim "kleinen Tatverdächtigen" immer erst mal von der Unschuldsvermutung ausgegangen werden muss. So "Stammtisch- und Gazettenparolen", wie sie in den Medien postuliert werden oder in der Öffentlichkeit diskutiert werden, bringen überhaupt nichts. Zweifelsfrei sind die absehbaren Entwicklungen nicht schön und auf keinen Fall beklatschenswert, aber direkt ins "Der-Staat-macht-doch-eh-was-er-will-Horn" zu stoßen, ist für mich einfach ein Fall von einer falschen Sicht.

Ich denke, wenn man alles nach den Buchstaben von Recht und Ordnung abhandeln würde, wäre das auch alles nicht so ein Problem. Leider soll es tatsächlich Menschen geben, welche die ihnen zur Verfügung stehenden technischen Möglichkeiten auch über den vorgegebenen rechtlichen Rahmen bzw. Auftrag hinaus nutzen.
Mag ja sein, dass die aus diesen (illegalen) Quellen stammenden Beweise und Erkenntnisse nicht Gerichtsverwertbar sind, dem letztlich Betroffenen wird das kaum eine Hilfe sein.

Natürlich gibt es diese Menschen, aber die kommen nicht durch eine mögliche Gesetzesverabschiedung. Da spielt es keine Rolle, ob es ein Gesetz gibt oder nicht, da wird geschnüffelt, egal ob es eine Ermächtigung durch Gesetz gibt oder nicht. Nach deiner Argumentationslogik wäre also solch ein Gesetz denn auch eher ein Fortschritt als eine Verschärfung von bestehenden Rahmenbedingungen.

elafonisi

  • Verbergnix
Re: Ich sehe was Du nicht siehst / Behörden-Trojaner
Antwort #44: März 08, 2007, 10:00:32
Fest steht doch:
Es sind heute Dinge möglich, die das Grundgesetz ausdrücklich nicht vorgesehen hatte.  Ich denke da in erster Line an die Bundeswehreinsätze im Ausland, welche vor 20 Jahren schlichtweg undenkbar gewesen sind. Es wird halt an der Verfassung rumgeschraubt, bis der momentan gewünschte Zustand erreicht ist.

Nun bleibt es dir natürlich unbenommen, jeden der anders denkt als du, als geistigen Stammtischtiefflieger anzusehen.

Ich erkenne dankend an, dass es in Deutschland eine Instanz gibt, die der Politik gelegentlich auch mal auf die Finger klopft. Man sollte aber auch nicht verkennen, aus welchen Quellen die Richter am  BVG kommen.