Forum

Re: Petition gegen Wahlcomputer
Antwort #1: November 08, 2006, 17:27:41
Nur als Info für diejenigen, die sich wundern. Ja, die offizielle Site für Online-Petitionen des deutschen Bundestages liegt nicht nur im Ausland, sondern benutzt sogar den ausländischen Servernamen (itc.napier.ac.uk).
Ist also kein Phishing-Server. Warum die sowas nicht auch auf einem Server mit deutscher Domain laufen lassen, weiß ich nicht.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Petition gegen Wahlcomputer
Antwort #2: November 09, 2006, 00:33:14
Guter Aufruf, ich rufe mit!
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Petition gegen Wahlcomputer
Antwort #3: November 09, 2006, 10:24:53
Wo muss ich da drei gültige TANs eintragen? ;D
_______
"Die Mutter der Dummen ist immer schwanger!" (Afghanisches Sprichwort)
Re: Petition gegen Wahlcomputer
Antwort #4: November 12, 2006, 09:11:30
Das Interview in der aktuellen c't zur Prüfung der Wahlcomputer in Deutschland ist auch recht aufschlussreich. Immer wieder "Nein, das haben wir nicht untersucht." oder "Das Risiko ist zwar da, aber wenn das gerät gut weggeschlossen ist, gibt es kaum Risiko.". Dazu dann noch "Manipulationen durch Insider sind unwahrscheinlich, weil es nur wenige gibt und man denen vertrauen muß."
Im Prinzip bleibt wirklich der Spruch "Wahlcomputer sind die Nicht-Lösung von Problemen, die nicht existieren."
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: Petition gegen Wahlcomputer
Antwort #5: November 12, 2006, 10:05:03
Hab auch unterschrieben. Was den ausländischen Server angeht so wundert mich das nicht im geringsten. Immerhin werden zum Beipiel ca. 40% der Wahlplakatte in Italien und nicht in Deutschland gedruckt, da die Parteien die jetzt die Bundesregierung bilden immer nach dem günstigsten Angebot schielen. Dann aber Steuer- und Arbeitsflucht bei Unternehmern an den Pranger stellen. Aber ich will damit hier kein Thema über Pharisäerhandlungen der Regierung beginnen  ;)
Re: Petition gegen Wahlcomputer
Antwort #6: November 12, 2006, 10:11:01
Was den ausländischen Server angeht so wundert mich das nicht im geringsten. Immerhin werden zum Beipiel ca. 40% der Wahlplakatte in Italien und nicht in Deutschland gedruckt, da die Parteien die jetzt die Bundesregierung bilden immer nach dem günstigsten Angebot schielen.

Ja, ok, aber eine deutsche Domain hätte man sich doch noch leisten können, oder?
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Petition gegen Wahlcomputer
Antwort #7: November 12, 2006, 16:16:53
Ist bestimmt Absicht, damit vorsichtige Leute abgehalten werden, mitzumachen.
Tja, Smilie lass ich mal stecken.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Petition gegen Wahlcomputer
Antwort #9: Januar 28, 2008, 09:28:47
Ergebnisse der Wahlbeobachtung des Chaos Computer Club bei der hessischen Landtagswahl:
http://www.ccc.de/updates/2008/wahlbeobachtungen-hessen?language=de


Die Petition gegen Wahlcomputer wurde übrigens am 15.11.2007 vom Bundestag behandelt. Es wurde festgstellt, daß z. Zt. kein Handlungsbedarf besteht und das Ganze hat die Legislative erst mal weiter deligiert:
Zitat
... dem Bundesministerium des
Innern – als Material zu überweisen, um zu erreichen, dass die Bundesregierung sie
in die Vorbereitung von Gesetzentwürfen oder anderen Initiativen oder Untersuchun-
gen einbezieht.
http://www.bundestag.de/ausschuesse/a02/uebersicht_abgeschlossen/BGR_16-0078.pdf
http://itc.napier.ac.uk/e-Petition/bundestag/view_feedback.asp?PetitionID=321
« Letzte Änderung: Januar 28, 2008, 09:32:21 von radneuerfinder »
Re: Petition gegen Wahlcomputer
Antwort #10: Mai 19, 2008, 10:59:53
Re: Petition gegen Wahlcomputer
Antwort #11: März 03, 2009, 11:33:27
Das höchste deutsche Gericht verbietet Wahlmaschinen (bisheriger Bauart):
http://www.sueddeutsche.de/,tt2m1/computer/643/460278/text/

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Petition gegen Wahlcomputer
Antwort #12: März 03, 2009, 12:45:01
Wieder einmal muss das Bundesverfassungsgericht elementare Grundrechte verteidigen. Ich frage mich ja manchmal, wo Deutschland stünde, gäbe es nicht dieses mächtige Gericht.
Welchen Zweck sollen diese Wahlcomputer eigentlich erfüllen? Es gibt wirklich keinen Grund, sie überhaupt einzusetzen. Aber ich glaube, die Diskussion hatten wir schon.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Petition gegen Wahlcomputer
Antwort #14: Mai 24, 2009, 01:51:56
Ja, die offizielle Site für Online-Petitionen des deutschen Bundestages liegt nicht nur im Ausland, sondern benutzt sogar den ausländischen Servernamen.

Mittlerweile gibt es einen eigenen Internetauftritt:
https://epetitionen.bundestag.de/

Kritik desselben:
http://www.perl-blog.de/2008/11/bundestag-web-einsnull.html

Wer nicht möchte, daß er bei Unterzeichnung mit Klarnamen im weltweiten Netz steht - zusammen mit den anderen Unterzeichnern in einer herunterladbaren CSV-Tabelle - kann seine Unterschrift auch per Brief leisten. Dann erscheint man nicht in der OnlineListe.
« Letzte Änderung: Mai 24, 2009, 02:22:41 von radneuerfinder »